Reisebett, Kinderwagen oder großes Bett?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von amelie1975 25.09.08 - 12:10 Uhr

Hallo zusammen,

bin etwas verunsichert, da ich an diesem Wochenende das erste mal mit unserem Kleinen (fast 12 Wochen) verreisen werde.

Ich frage mich, ob er mit mir im großen Doppelbett schlafen kann, da mein Mann nicht mitfahren wird, insofern ist eine Seite des Bettes im Gästezimmer frei.

Bin halt etwas verunsichert, da Niklas bis jetzt immer nur in seinem Bettchen geschlafen hat bzw. tagsüber im KiWa oder Laufstall, und wir noch nicht auswärts geschlafen haben. Ich weiß nicht ob das große Bett nicht zu weich ist.

Was würdet ihr machen? SOll ich mir noch ein Kindereisebett mitnehmen?

Danke für eure Tipps #danke
Amelie mit Niklas 08.07.08

Beitrag von gigasun 25.09.08 - 12:18 Uhr

Hi,

also rausfallen wird er nicht dafür wirst Du schon sorgen :-). Ich weiß aus eigener Erfahrung das mein Zwerg immer in meiner Nähe liegt wenn er bei uns schläft. Auch bewegt er sich ja wahrscheinlich noch nicht soo viel. Leg einfach die andere Decke als Schutzwand auf die Seite des Bettes - aber wie gesagt brauchen wird er das nicht denke ich.

Ich würde gegebenenfalls ein Reisebett mitnehmen wenn es Dir möglich ist ansonsten lass ihn bei Dir schlafen. Meiner schläft in fremder Umgebung meist sowieso bei mir da er scheinbar merkt das alles anders ist.

LG
Nicole

Beitrag von strong-passion 25.09.08 - 12:24 Uhr

Hallo Amelie

Unsere Kleine ist jetzt fast 14 Wo. alt und schläft auch in ihren eigenen Bett. Letzte Woche waren wir im Urlaub und ich hatte Angst wenn wir sie bei uns im Bett mit schlafen lassen will sie dann nicht mehr in ihren Bett schlafen wenn wir wieder zu Hause sind, also haben wir das Reisebett mitgenommen. Ich habe sie 3 Nächte vor dem Urlaub schon darin schlafen lassen, damit sie sich daran gewöhnt und es hat super geklappt und selbst mit dem Reisebett hatte sie die erste Nacht wieder Problem sich an ihr Bett zu gewöhnen. Da kann man mal sehen wie sensibel Babys auf Veränderungen reagieren.
Ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen.

LG Susi + #baby Kim

Beitrag von deifala 25.09.08 - 12:26 Uhr

Hallo,

Tamara schläft auch schon von Anfang an in ihrem eigenen Bettchen (die ersten paar Tage in der Wiege, aber da hat sie kaum geschlafen) und wenn ich sie mal in der Früh nach dem stillen bei mir lasse dann muss ich sagen dass ich da gar nicht mehr gut schlafe. Also die ganze Nacht würde ich das nicht wollen, aber ist ja Ansichtssache.
Ich persönlich würde also ein Reisebett bevorzugen, aber wie schon gesagt wurde wird er sicher nicht aus dem Bett neben dir rausfallen, aber wenns dir möglich ist dann nimm doch ein Reisebett mit wenn du eines hast.

LG
Nicole