Ich hab es getan zum allerersten mal....

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von jippie2546 25.09.08 - 12:12 Uhr

Ach ich freu mich einfach nur, gestern habe ich meinem Freund endlich mal sagen können was mich stört in unserer Liebesbeziehung (haben schon ewig keinen Sex mehr gehabt). Ich hatte da immer meine Probleme und gestern sprudelte es nur so aus mir raus. Ich war richtig erstaunt über mich selbst und er fand das sogar gut. Da habe ich mir wochenlang Sätze zurecht gelegt und dann kam alles doch ganz anders. #schein Ich habe ihn sogar offen gefragt ob er nicht wenigstens Hand an sich legt....#schock und dann habe ich ihm auch noch erzählt das ich fast täglich mein Gummispielzeug raushole, weil ich voll unbefriedigt bin im Moment#schwitz. Das wäre vor Monaten undenkbar gewesen. Ich weiß für viele hier eine Selbstverständlichkeit, aber für mich schon immer ein großes Problem. Ich hoffe das es jetzt besser wird. Der Anfang wäre ja gemacht.

Gruß

Beitrag von vroni511 25.09.08 - 12:16 Uhr

Schön, das du jetzt den Mut hattest.
Wie hat der den reagiert? Vor allem der Satz mit dem Gummispielzeug; sind Männer ( eigentlich jeder ) da nicht empfindlich?

LG Vroni

Beitrag von jippie2546 25.09.08 - 12:21 Uhr

Na ja ich finde er hat ganz gut reagiert, mit viel Verständnis. Er meinte dann auch, dass ihm das ja alles gar nicht so lange vorkam, aber das es dann wohl wirklich mal wieder Zeit wird. #schein Ich habe ihm halt auch gesagt, dass diese Art der Beziehung auf Dauer nichts für mich ist und wir dann wohl oder übel später mal getrennte Wege gehen. Ich bin Ende 20 und möchte nicht auf Sex verzichten.

Bei dem Gummispielzeug reagierte er sehr normal und ebenfalls verständnisvoll, würde ich sagen. Er lachte am Telefon und meinte nur, na du weißt ja ich habe hier auch so ein Gummispielzeug liegen. Mir war das in dem Moment aber auch total egal, ich musste das einfach loswerden.

Beitrag von ?? 26.09.08 - 11:18 Uhr

wie er hat da auch ein Gummispielzeug liegen????

Beitrag von batzi71 25.09.08 - 12:17 Uhr

#oleIch find das hast Du gut gemacht......#ole
Gratuliere zu diesem echt wichtigen Schritt!!!!
Einen grossen#blumestrauss haste Dir verdient!!!!!
Weiter so, genau so baut sich die Beziehung aus, und genau so wächst auch das Vertrauen in den Partner!!
Liebe Grüsse Batzi

Beitrag von jippie2546 25.09.08 - 12:24 Uhr

"Weiter so, genau so baut sich die Beziehung aus, und genau so wächst auch das Vertrauen in den Partner!! "

Genau darum geht es, wie soll man Vertrauen aufbauen oder Dinge ausprobieren wenn man den Mund nicht aufbekommt. Aber da dreht man sich eben im Kreis. Man hat Scheu davor, aus Angst den Partner mit seinen eigenen Wünschen und Vorstellungen zu verletzten. Angst davor das er es ekelig finden könnte, oder das er nein sagt.

Aber jetzt bin ich ja auf dem besten Weg und es war soooo befreiend....

Beitrag von batzi71 25.09.08 - 12:30 Uhr

*Daumendrück* Du bist auf dem guten Weg;-)

Beitrag von codie 25.09.08 - 12:33 Uhr

Das ist doch super!
Wie hat er den reagiert?

Beitrag von jippie2546 25.09.08 - 23:48 Uhr

Durchweg positiv, ich war sehr überrascht. Das macht Mut in Zukunft öfter mal auf Probleme anzusprechen. VOr allem wusste er teilweise sogar von selbst wo die Fehler liegen, bzw. was mich stört und was er ändern muss, damit es besser läuft.

Beitrag von mir gehts gleich 25.09.08 - 16:22 Uhr

Hallo

Leider gehöre ich auch zu der Sorte Frau ich sollte eigendlich garnicht hier rumstöbern weils mich beim lesen immer wieder total runter zieht. Ich weis mein Mann hat ein Problem. So Richtig ein laufendes Sexleben hatten wir vor 4 jahren seit dem ist es ein auf und ab...
Mal haben wir Sex gehabt und dan wieder über ein Jahr nicht.
Nun bin ich Schwanger und kann im ja auch nicht verübeln das er nicht möchte.
Aber ich Frage mich was ist danach geht es weiter so wie immer.

Ich habe so oft mit im darüber geredet es endete immer im Streit weil wir da so lange nicht darüber reden bis mir wieder der Kragen platz und ich nicht anders kann als in anschreien.

Ich möchte ihn auch nicht bedrängen ich weis das er ein Problem damit hat was es den auch ist.
Ich habe so oft versucht den Anfang zu machen aber er weist mich immer ab.
Ich fühle mich dan irgend wo einfach gedemütigt und las es sein bis ich wieder den Mut dazu finde.


Gruss Sarah

Beitrag von jippie2546 25.09.08 - 23:49 Uhr

Das ist natürlich ne ganz andere und unschöne Situation. Mein Partner hat sich wenigstens das angehört was ich zu sagen hatte und er gab mir sogar recht und will es ändern. Ist nur fraglich warum dein Mann sich derart zurückzieht??!!

Beitrag von mir gehts gleich 26.09.08 - 14:09 Uhr

Hallo

Ja ich weis nicht genau was sein Problem ist er kann es mir nicht erklären er sagt immer er hätte einfach keine lust es wäre für in nicht Wichtig er würde lieber mit mir irgend auf einer Wiese liegen und den Moment geniesen.

Für in sei Sex nicht der Ausdruck für Liebe es wären andere Dinge wie Verbundenheit, treue und solche Dinge eben. Sex sei nur etwas was von den Hormonen gesteuert wird.

Er hört mich schon an und er kennt auch sein Problem was in selbst auch sehr belastet. Nur reden wir nicht sehr oft darüber weil es so ein festgefahrenes Thema ist und zu keiner Lösung kommt.

Leider ist es halt so das ich oft deshalb sehr gefrustet bin und wen es dan zum Streit kommt werfen wir uns alle Alten Fehler vor.

Ich habe mich schon umgehört und habe ein Sexualtherapeut gefunden den wir nach der Schwangerschaft Kontaktieren werden ich denke davor macht es nicht viel sinn.
Anders werden wir wohl oder übel nicht mehr aus der Sache kommen ohne Hilfe.

Gruss

Beitrag von jippie2546 26.09.08 - 18:26 Uhr

Ich denke das ist das Beste was ihr tun könnt. Wer weiß was für ein Problem dein Mann hat?? Vielleicht weiß er das selber nicht so genau. Mein Mann sagt aber auch immer es gibt für ihn wichtigeres als Sex, er braucht das gar nicht ist mit mir auch so glücklich. Er macht es eigentlich nur, auch in seinen Exbeziehungen weil es eben dazu gehört.

Ich wünsche euch alles Gute und das ihr einen Weg findet