Wir habe uns gegen...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jannic-mama 25.09.08 - 12:12 Uhr

eine NFM entschieden!

Und mir geht es gut damit!!! Wenn man eine 100%ige Aussage bekommen würde, sofort. Aber eine ungenaue nutzt mir doch nichts. Im Gegenteil, man macht sich doch fertig, wenn der Arzt meint, naja vielleicht sollten Sie sicherheitshalber eine FU machen... Ich hatte eben Blutungen, die Plazenta löste sich 2cm. Ne, ich will nichts riskieren!!! Und eine Abtreibung würden wir eh nicht wollen!
Wie denkt ihr darüber?
LG

Beitrag von 1engel1 25.09.08 - 12:14 Uhr

Hi

Ich bin zum 3. mal Schwanger und habe jedesma keine NFM machen lassen. Aber auch deswegen, weil es mein Arzt nicht anbietet, würde es aber auch sonst nicht machen lassen.

LG Silvana

Beitrag von saubaer 25.09.08 - 12:14 Uhr

was ist eine NFM?????

Beitrag von gsd77 25.09.08 - 12:15 Uhr

Nackenfalte- Messung :-)

Beitrag von jannic-mama 25.09.08 - 12:17 Uhr

NFM=Nackenfaltenmessung
Wird bei Risiko SS angeboten. Ich bin 38 Jahre alt und sollte mir jetzt überlegen, ob ich das möchte.

LG

Beitrag von gaggi99 25.09.08 - 13:03 Uhr

nackenfaltenmessung

Beitrag von tosse10 25.09.08 - 12:15 Uhr

Hallo,

wir haben lediglich Sachen kontrollieren lassen, die man hätte behandeln können (Diverse Dinge, die eigentlich eher mich als das Baby betreffen). Lediglich eine Doppler-Untersuchung wegen eines Herzfehler im engsten Familienkreis haben wir zusätzlich machen lassen. Aber auch da wäre lediglich das Thema gewesen, wohin zur Entbindung.
Wir haben uns bereits vor der SS gesagt. "Wir nehmen es wie es kommt!".

LG

Beitrag von whitewitch 25.09.08 - 12:16 Uhr

Hmm schwere Frage, ich bin nicht in deiner Situation, nicht in deinem Alter. Kann nur davon ausgehen, was wäre wenn. Ich sage ich würde das auch nicht machen. Die NFM sagt nichts aus und wenn eine *piemaldaumen* Diagnose rauskommen würde, müsste man eh noch eine FWU machen lassen. Zu diesem Risiko wäre ich jedoch auch mit 38 Jahren nicht bereit und eine Abtreibung in dem Stadium der SS käme für mich nicht in Frage.

Gute Entscheidung

Andrea

Beitrag von lula222 25.09.08 - 12:20 Uhr

Hi,

ich denke Deine Einstellung ist völlig ok.
Mir wurde eine FWU empfohlen, wegen abgestorbener Zwillings-anlage in der Frühschwangerschaft.
Wir haben uns dagegen entschieden, weil wir selbst bei einem "schlechten" Ergebnis keinerlei Konsequenzen ziehen würden - wofür also der Aufwand usw.??!!

GLG #herzlich

Julia, die sich nicht freiwillig in den Kugelbauch pieken lässt!!! :-p

Beitrag von lisa-s 25.09.08 - 12:23 Uhr

Hallo,

haben auch keine machen lassen. Für mich hätte es keinen Unterschied gemacht, egal was raumgekommen wäre. Einmal den kleinen süßen Krümel, sein Herz, seine Hände gesehen und sooo verliebt, dass ich ihn nie mehr hergeben würde.
Bin eh was das angeht optimistisch - ich gehe einfach davon aus, dass alles ok ist. Was bringt's mir auch sonst? Krümel strampelt und winkt und dreht sich... dem scheint's also gut zu gehen.

LG
Silvia

Beitrag von wunschkind3 25.09.08 - 12:31 Uhr

wir haben uns auch dagegen entschieden
LG Wunschkind

Beitrag von lotosblume 25.09.08 - 12:49 Uhr

Wenn eine Abtreibung eh nicht in Frage kommt dann habt ihr auch richtig entschieden - denn dann braucht ihr euch auch nicht verrückt zu machen

Beitrag von karrie 25.09.08 - 13:15 Uhr

Hallo,
ich habe gelesen, dass bei 95% der NFM Diagnosen, wo eine zu große Nackenfalte festgestellt wurde, Kinder gesund waren (ZEIT-Wissen, letzte Ausgabe;-))
Dagegen, wenn die Falte in Ordnung war, gibt es immer noch 20% Risiko, dass Kind behindert ist!!!!

Als wozu sich unter Druck setzen?

LG
Karrie

Beitrag von kulo 25.09.08 - 13:30 Uhr

hallo,

kommt einfach darauf an wie ihr in welchem fall handeln würdet. wenn ihr auch ein krankes kind behalten wölltet brauchst du auch nicht so eine untersuchung machen lassen.

wir haben sie machen lassen. es war alles okay und wir haben seit fast 5 monaten ein gesundes kind zuhause. das ergebnis damals das alles zu hoher wahrscheinlichkeit okay mit ihr ist hat uns sehr beruhigt

kulo

Beitrag von schrumoepel1357 25.09.08 - 15:43 Uhr

Hallo,

hab 4 Kinder und noch nie eine machen lassen!

Lieben Gruss
schrumpel