Wie Immunsystem stärken??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mondwichteline 25.09.08 - 12:46 Uhr

Hallo

meine Kleine ist jetzt 14 Monate und ständig krank sie hatte mit 8 Monaten schon Windpocken und seit knapp 10 Monaten hat sie Dellwarzen die wir einfach nicht weg bekommen

jetzt möchte ich ihr Immunsystem ein bisschen stärken und weis aber nicht mit was

kann ich in dem Alter schon was geben?
wenn ja was gebt ihr so?

#danke schon mal

lg

Beitrag von eumele76 25.09.08 - 12:49 Uhr

Hi,

ich kenne nur Imupret Tropfen bei ständig wiederkehrenden Atemwegsinfekten.

Aber sowas brauchst du ja nicht.

Ich würde evtl. mal zum Homöopathen gehen.

LG,
Nina mit Samuel 15 Monate

Beitrag von wir_beide 25.09.08 - 12:54 Uhr

Hallo,

ich kann gut nachempfinden, dass man das Immunsystem gerne irgendwie stärken können möchte. Man leidet ja immer schrecklich mit, wenn die Kleinen krank sind!

Aber ich denke, wenn nicht gerade eine besondere Immunschwäche vorliegt, sollte man das dem Körper schön selbst überlassen. Viel frische Luft (bei jedem Wetter!), nicht überempfindlich sein, was Dreck angeht und möglichst gesunde Ernährung - mehr braucht es nicht!

LG
Anja und Anna-Lena (*29.05.06)

Beitrag von mondwichteline 25.09.08 - 13:59 Uhr

wwir gehen ja jeden tag spazieren und gesund ernähren wir uns auch

Beitrag von -minifuzzi- 25.09.08 - 12:55 Uhr

Hallo!

Das einfachste wie man das Immunsysthem der Kiddis stärken kann ist:

Bei JEDEM Wetter raus gehen
VIEL Obst und Gemüs essen
Und die Kiddis ruhig auch mal mit kränklichen Kindern spielen lassen (der Körper "gewöhnt" sich dann an die Viren und bildet so besser Abwehr)

Ansonsten frag mal einen Homöopathen! Der kann dir vielleicht helfen!

Alles Gute! Katha mit Noah (22 Monate) #sonne

Beitrag von svenja2006 25.09.08 - 13:02 Uhr

Hallo Katha!

Naja, meine Tochter hat auch so ne Infekthäufung und auch ne nachgewiesene Immunschwäche, wenn ich deine Punkte beherzige, geht es meiner Tochter definitiv nicht besser, zumal das mit dem Obst/Gemüseessen nicht so einfach ist, wenn die kleinen einfach nicht wollen...

LG

Beitrag von anne_loewe 25.09.08 - 13:00 Uhr

Liebe Wichteline,

das Immunsystem von Kindern wird hauptsächlich durch eines gestärkt: krank sein und die damit verbundene Auseinandersetzung des Körpers mit Krankheitserreger. Genau das bedeutet ja Immunsystem: der Körper HAT sich in der Vergangenheit auseinanderhesetzt und entsprechende "Waffen" parat.
Ist zwar sicher ein kleiner Trost, aber Dein Kind wird als Erwachsene ein ausgezeichnetes Immunsystem haben - wer viel als Kind krank ist ist später weniger krank.
Zudem gelten 14 Infekte im Jahr als normaler Durchschnitt, kannst Dir ja ausrechnen, was das bedeutet...
Gutes über den Winter kommen!

PS Bei jedem Wetter raus und Obst und Gemüse sind natürlich dennoch wunderbar!

LG Anne