Posting von gestern

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von blubbs 25.09.08 - 12:48 Uhr

Nun habe ich eine ganze Latte Antworten bekommen und steige selbst nicht durch.

Habe ich etwa so wirres Zeug geschrieben??

Ich wollte von Damen nach einem Abbruch wissen was in ihnen gefuehlsmaessig vorgeht.Ich sprach die an,die es nicht bereuen weil ich nicht in den Wunden derer die er bereuen ruehren wollte.

Weil ich mir ersparen wollte saemtliche Posts von Gegnern zu bekommen habe ich gleich im Vorfeld genau das auch geschrieben.

Denn wer mich beleidigen will weil ich abgebrochen habe kann sich das so gleich sparen.

Ich schreibe in schwarz(meinetwegen auch grau) weil ich eine Bekannte mit meiner Geschichte verschonen will und eine andere sie gar nicht erst erfahren braucht.

Ich danke fuer ein paar wenige hilfreiche Posts!

Nun noch etwas: Wenn ich darum bitte hilfreiche Antworten zu bekommen,von Damen die aehnlich nach einem Abbruch fuehlen,warum muessen sich immer wieder andere einmischen?Diejenigen,die keinen Abbruch hatten und trotzdem loswerden wollen wie wirr doch mein Post ist....was wollt ihr?Doch nur rumfrusten?

So,und nun mein Anliegen nochmal in hoffentlich verstaendlicheren Worten:

Wer hatte nach einem Abbruch auch noch ein gutes Gefuehl....das Gefuehl das richtige getan zu haben,denn ich las in mehreren Foren zu 90% das die Frauen sofort nach dem Eingriff bereut haben!

LG

Beitrag von melanie34 25.09.08 - 13:05 Uhr

Dein Thread wurde nicht umsonst geschlossen, warum fängst Du nun wieder an? Muss es nun noch der allerletzte Urbianer wissen, wie "gut" Du Dich fühlst?

Dein Wellnessprogramm kannst Du auch anders fortführen, geh in die Sauna oder lass Dir die Nägel machen....aber ist es nicht mal langsam gut mit Deinen Beiträgen, hast ja nicht nur negative Antworten erhalten oder genügt Dir das nicht?

Ich glaube, Du hast ein ganz anderes Problem. Dir geht es eigentlich gar nicht so gut und willst nur Bestätigung in Deinem Handeln sehen.

Hoffe, das hier wird bald wieder dicht gemacht.
Absolut SiLoPo!!

Beitrag von feenlicht 25.09.08 - 13:57 Uhr

Man bestätigt FEINFÜHLIG zu Antworten.
Ich verstehe einfach nicht, warum Du Dich so "beleidigt" oder "gestört" fühlst.
Geschlossen wurde der Beitrag mit Sicherheit weil die Antworten nicht FEINFÜHLIG waren und es nicht weitergeht in dem sie am Ende noch beleidigt wird.
Wenn es sogar sein sollte, wie Du meinst psychologisch sie Diagnostizieren zu wollen, dass es ihr nicht gutgeht!!! Ein Grund mehr sie in Ruhe zu lassen und sich hier in ruhe austauschen zu können.

Das ganze ist traurig genug, egal aus welcher Sicht man es sehen möchte. Und wenn das hier wieder gesperrt wird, dann bestimmt nicht weil sie hier Postet.

Beitrag von mausi111 25.09.08 - 14:03 Uhr

Huhu Melanie ,

Ich bin genau deiner meihnung :-) der ein oder andere wird jetzt eh antworten ich bin doch erst 19 was will sie denn ?

Aber ich bin total gegen Abtreibung ok wenn Behinderung oder so gut das ist Verständlich!

Aber wenn man KEIN KIND möchte dann hat man richitg zuverhüten man es ist ein Lebewesen !Oh ich könnte mich noch mehr aufregen sorry aber es ist so !
Und irgendwie schaft man es immer ich bin selbständig und schaffe mit 19 Jahren auch alles !

Viele Liebe grüße an Melanie

Beitrag von melanie34 25.09.08 - 14:14 Uhr

Ich bin nicht generell gegen Abtreibungen, es gibt immer mal Gründe, aber mir geht es gegen den Strich, hier noch den glücklichen Märtyrer spielen zu wollen und alle am "Glück" teilhaben lassen zu wollen.

Wenn sie glücklich ist, soll sie es doch nicht so herausposaunen und Mitglückliche suchen, sondern einfach froh sein, dass es ihr nicht besch... geht.

DAS ist meiner Meinung nach nicht feinfühlig!

Beitrag von colaqueen 25.09.08 - 15:55 Uhr

Ich glaube nicht, dass sie rausposaunen möchte wie glücklich sie ist sondern, dass sie wissen möchte, ob sie damit alleine da steht.

Ich habe mich nach meinem Abbruch auch gut gefühlt - und deswegen fühlte ich mich schlecht. Kannst Du das verstehen? Alle schreiben immer wie sehr sie es bereuhen usw und ich war da und mir ging es gut und ich fühlte mich schuldig, weil es mir gut ging, ich dachte erst ich spinne, wäre nicht ganz normal..

Beitrag von jumper 25.09.08 - 13:06 Uhr

Ich. ich stand und stehe fest hinter der entscheidung, daher bereue ich nichts. warum auch?

ignoriere die anderen antworten einfach. einfach nicht antworten

Beitrag von blubbs 25.09.08 - 13:10 Uhr

Danke!

Dadurch das ich gelesen habe das es ueberwiegend bereut wird habe ich mir natuerlich Gedanken gemacht ob es unbedingt so ist oder ob es auch frauen gibt die hundert pro dahinter stehen.

Ich danke Dir fuer Deine Antwort.

ja,was die anderen angeht....Du hast recht!

LG

Beitrag von mick68 25.09.08 - 14:32 Uhr

hallo,

also ich muss ganz ehrlich sagen, deine anfrage hättest du dir echt klemmen sollen. in so einem forum gehen immer gleich alle so ab. was schwangerschaftsabbrüche betrifft, hast du immer so viele gegner am hals. auch wenn es ein forum ist und man sich eigentlich darüber unterhalten oder austauschen sollte. jeder macht es halt anders und jeder empfindet anders.

ich gebe dir auch völlig recht, dass sich ständig auch welche einmischen, die es nicht betrifft. aber das wirst du immer wieder haben. lasse reden!

ich hatte im letzten jahr auch einen abbruch und habe diesen schweren herzens bereut, trotzdem akzeptiere oder respektiere ich auch die meinungen anderer. warum soll es nicht auch frauen geben, die mit so einer entscheidung zufrieden sind.
nicht jeder mensch denkt und fühlt gleich, deshalb wirst du eben bei solchen anfragen in einem forum angegriffen oder nicht.

vielleicht sollte mal ein forum eröffnet werden, dass sich nur darum dreht und wer noch keinen abbruch hatte, oder solchen verabscheut, klickt sich einfach nicht rein!
heutzutage gibt es doch so viele gründe, die manchmal für einen abbruch sprechen, aber das sehen viele erst, wenn gewisse situationen eingetreten sind. dann ist es aber meist schon zu spät!

gruß mick

Beitrag von noramarie1515 25.09.08 - 15:13 Uhr

hallo blubbs,
ich glaube zu verstehen,was du möchtest,und geb dir daher einen guten tipp.
geh mal auf die seite www.nachabtreibung.de
dort geht es sehr einfühlsam zu und es werden dir frauen antworten,die selbst einen AB hatten.
hier in diesem forum geht es hauptsächlich um frauen,die noch mitten in der entscheidung stehen ob baby ja oder nein.deshalb wirst du hier wenig frauen finden,die sich mit dir über einen AB austauschen möchten.dein posting ist hier sehr brisant,darum auch die gereizten antworten.
alles gute
noramarie


Beitrag von verzweifelt1983 25.09.08 - 15:25 Uhr

hi ich bins aus www.nachabtreibung.de

ich habe ja meinen abbruch noch vor mir, aber mein entschluss steht fest, da ich weiß, dasss es das beste für mich das ungeborene und auch für meinen sohn ist.

früher habe ich gesagt, ich würde niemals abtreiben, doch wenn man in solch eine situation kommt wie ich oder auch viele andere die sich gegen das ungeborene entscheiden, dann kann ich diese entscheidung voll und ganz verstehen ,mittlerweile weiß ich wie solche frauen sich fühlen.

und an die "abtreibungsgegener" hier die selber noch nie in solch einer lage waren, ihr wisst gar nicht wie schwer es den frauen fällt diese entscheidung zu treffen, aber manchmal ist eben nicht alles friede freude eierkuch und es ist auch nicht immer das non plus ultra ein kind unbedingt auszutragen, man sieht ja was dann bei vielen bei rauskommt.

wir leben nicht im glücksbärchiland wie vielen hier denken und dann immer diese sprüch: wenn das kind erstmal da ist... blabla was dann?

manchmal sollten daher hier einfach gar nichts schreiben sondern weiter ihr "alles ist schön leben" führen und aushören andere für ihre entscheidung vorurteilen zu wollen.

Beitrag von blubblubblubb-von mir aus 25.09.08 - 15:38 Uhr

Meiner Meinung nach passt dein Posting hier überhaupt nicht her.

>>Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier können Sie fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Abtreibung sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.<<

Wie schon erwähnt würde ich lieber in nachabtreibung.de diesen Beitrag verfassen.

UNGEPLANT SCHWANGER heisst nämlich nicht zwangsläufig, dass hier alle aufgehoben sind, die ihre Kinder haben abtreiben lassen oder noch abtreiben lassen wollen, sondern diejenigen, die jetzt mit ihrer ungeplanten SS klar kommen und Hilfe suchen.

Wenn du es genau wissen willst, dann frag einfach direkt:info@urbia.com

Beitrag von snoopyara 25.09.08 - 16:31 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
Warum regt Ihr euch so auf?. Das gerade wollte "blubb" doch anstreben. Sonst hätte Sie nie in Schwarz geschrieben!#schwitz#schock#ole

Sinn und zweck des Treads ist doch nur eine Dikussion anzufechten um die es sich eigentlich nicht Lohnt!

Ich habe 2003 abgetrieben. Ich war total überfordert und was soll ich sagen, hatte deswegen oft Depri phasen. Keine Frau kann mir (gerade nach 6 Tagen) erzählen ,dass Sie sich gut fühlt. Klar habe ich das so gut es ging und geht verdrängt, aber es bleibt immer ein bitterer Nachgeschmack! Danach habe ich mir geschworen nie mehr wieder unverhütet Sex zu betreiben!

Gruss
Sabine

Beitrag von colaqueen 25.09.08 - 17:11 Uhr

>>Keine Frau kann mir (gerade nach 6 Tagen) erzählen ,dass Sie sich gut fühlt.<<

Wieso nicht?? Mir ging es gut, auch jetzt 1 Jahr später noch.

Beitrag von snoopyara 25.09.08 - 17:18 Uhr

Das finde ich krass. Also ich kann das sich bejahen!
In meiner Seele ist etwas zurückgeblieben.

Beitrag von colaqueen 25.09.08 - 18:45 Uhr

Ich habe es auch nicht vergessen, aber ich habe mich für diesen Weg entschieden und ich stehe dazu. Schöner wäre es gewesen, wenn ich überhaupt nicht erst diese schlimme Entscheidung hätte treffen müssen, aber es war nunmal leider so und ich habe die für mich richtige Entscheidung getroffen.

Beitrag von Ich auch 25.09.08 - 17:19 Uhr

Ja warum sollte sie das nicht sagen können?
Ich fühle mich auch gut, zwei wochen danach und jeden Tag seit dem weil ich weiß ich hab für alle das richtige getan!

Beitrag von snoopyara 25.09.08 - 17:27 Uhr

Ich pranger ja nicht das Thema an, dass es das beste war in der Situation. Schliesslich war ich auch in dieser Lage. Ich kann es nur nicht recht glauben, wenn mir jemand erzählen will das man sich danach gut fühlt!

Beitrag von blubbs 25.09.08 - 18:28 Uhr

Danke!

Es ist doch erleichternd zu sehen das es doch "Gleichgesinnte" gibt!

LG

Beitrag von blubbs 25.09.08 - 18:32 Uhr

Lieben Dank!

Ich bin froh doch noch auf "Verstaendnis" gestossen zu sein-letztendlich!

Das so ein Abbruch so ein Verbrechen ist...........tztztz....

Ich kenne schlimmere Posts....da werden die mamas getroestet wenn durch ihre Schuld dem Kind etwas geschehen ist....z.B.vom Sofa gefallen oder so...

Beitrag von willow19 25.09.08 - 18:48 Uhr

"Ich kenne schlimmere Posts....da werden die mamas getroestet wenn durch ihre Schuld dem Kind etwas geschehen ist....z.B.vom Sofa gefallen oder so..."

Also dieser Satz von Dir ist wirklich mehr als schwachsinnig. Ein Kind ist kein Gegenstand, der einfach nur still da sitzt oder liegt und auf das hört, was man ihm sagt. Und so etwas passiert täglich, Kinder fallen nun mal. Dann dürften die Kiddies ja nicht mal mehr das Laufen lernen, denn keines kann es ohne Probleme. Ich hab mich jetzt echt bemüht, Dir ne nette Antwort zu schreiben, aber mit diesem Satz zeigt sich ja wohl wirklich, dass Du keinen Plan hast, was das Thema Kinder betrifft. Bin mir also sicher, Du wirst es auch nicht weiter bereuen, weil Du wohl gar nicht in der Lage dazu wärst, mit einem Kind klar zu kommen, wenn Du hier solche Dinge raus schmetterst. Sorry, aber so ein herablassendes, hirnloses Geschwafel,... also da fehlen mir die Worte. Beschwer Du Dich bloß nicht mehr, wenn Du Dir hier andere Meinungen anhören musst...........

LG

Beitrag von willow19 25.09.08 - 18:53 Uhr

P.S. Wow, 4 Kinder und dann solch einen unglaublich dummen Satz von sich lassen..............
So einen Spruch hätte ich von einer Mutter nicht erwartet. Sind Deine Kinder noch nie hin gefallen? Nein? Hast sie dann auf den Stuhl getackert, oder was?

LG

Beitrag von blubbs 25.09.08 - 19:16 Uhr

Erst denken dann lesen!

Nein,mir ist noch kein Kind durch Unachtsamkeit vom Sofa gefallen.Auch nicht aus dem Bett oder sonstwas.

Wozu festtackern wenn man sie unterstuetzen kann und zur Not bereit steht??

Anscheinend bist Du zu unfaehig wenn Du es als normal ansiehst das Kinder von Sofas fallen

Beitrag von willow19 26.09.08 - 19:12 Uhr

Ich sprach nicht von Sofas, aber selbst wenn, ist das normal auch nicht schlimm. Ein Kind braucht nur mal beim Laufen blöd fallen und es kann schlimm ausgehen. Und Du stehst immer da, rund um die Uhr, um Deine Kinder zu unterstützen?? Fahren Deine Kinder Fahrrad? Oder müssen sie mit 16 noch mit Stützrädern fahren? Und erzähl mir jetzt bloß nicht, bei Dir ist noch nie ein Kind hin gefallen, hat sich noch nie gestoßen, oder ist noch nie gestürzt.............
Ich, unfähig? Du bist doch schon unfähig, Dich überhaupt richtig auszudrücken. Noch mal, dass Du abgetrieben hast, ist alleine Deine Entscheidung und da verurteile ich Dich auch nicht. Aber Deine anderen Antworten, und eben gerade diese Antwort, über die ich mich nun aufrege, ist einfach nur dumm.
Und dass mit Kindern mal kleinere Unfälle passieren, ist einfach völlig normal, da brauchst Du mir nichts erzählen.
Ich mag in Deinen Augen wohl einfach nur ein junges Dummchen sein, aber dann solltest Du Dir mal über Dich selbst Gedanken machen.............

LG

Beitrag von blubbs 27.09.08 - 12:52 Uhr

Natuerlich fahren meine Kinder Fahrrads und natuerlich fallen sie hin.

Ich rede von Unachtsamkeit.Babys fallen nicht einfach so vom Sofa,z.B.

Einzig und allein darum gings.

Im Grunde war damit nur gemeint das Abtreibung hier so verhasst wird.Faellt aber einer Mutter das Kind durch eigenes Verschulden wie Unachtsamkeit die Treppe,Sofa oder sonstwas runter dann wird diese Mutter schonender behandelt als eine Frau die einen Abbruch hatte!

Sag mal,hast Du vielleicht einfach nur zuwenig Hirn um meine Denkweise zu verstehen?

Solls ja geben....