selbergebackenes Brot ist schon wieder soooo hard geworden :-(

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von sarahconnor 25.09.08 - 13:03 Uhr

habt ihr ne idee, wie ich das brot weich bekomm oder kann ich es schon wieder gleich in die tonne werfen ?

bei mir wird des immer soooo hard !

das nervt echt. ich beiss mir schier die zähne aus, so hart ist die kruste.

ist hier jemand mit der zündenden idee da ??

lg
sc

Beitrag von valerita 25.09.08 - 13:11 Uhr

hallo!

also ich stell immer eine tasse mit wasser mit in den Backofen. und besprüh das Brot während dem backen immer mit wasser.
und dann (weils meist immer noch hart ist) mach ich nach dem Backen, wenn das Brot draussen ist, ein blatt küchenrolle ganz nass, und leg das auf das Brot.
Das brot saugt die feuchtigkeit auf, aber wird nicht matschig, weil es noch warm ist.
bie mir wirds so immer perfekt!!

lg
barbara

Beitrag von sarahconnor 25.09.08 - 13:24 Uhr

okay danke für den tip.
hab es jetzt auch mit dem nassen Küchenrollenpapier auch versucht, hoffe, es saugt es noch auf, es war schon paar minuten aus dem ofen.

eine auflaufform mit wasser hatte ich mit im backofen #kratz

wahrscheinlich lag es an der temperatur, ich hatte es wahrscheinlich zu heiss eingestellt :-(

lg
sc

Beitrag von mirabelle75 25.09.08 - 13:15 Uhr

Hallo,
leider gibst Du keine Infos über Dein Brotrezept, sonst könnten wir vielleicht schneller herausfinden, woran es liegt. Aber anscheinend scheint Deinem Brot etwas zu fehlen, was den Teig geschmeidig macht. Vielleicht solltest Du mal etwas Buttermilch oder einen Schuß Öl mit in den Teig geben und dafür etwas die Wassermenge reduzieren.
Liebe Grüße

Beitrag von sarahconnor 25.09.08 - 13:27 Uhr

ich hatte ne brotbackmischung "bauernbrot" vom lidl oder aldi

hab ganz normal, lauwarmes Wasser + die hälfte Mehl geknetet, 30 Min. ruhen lassen (aber der Teig geht auch schon nieeeee auf !!!) und dann in form gebracht und nochmal 45 min. ruhem lassen im backofen bei 50 grad mit wasser drin im ofen. dann 1 std. gebacken.

glaube, ich hatte aus versehen die gradzahl zu hoch (220Grad) gestellt, vielleicht, weil ich vorher was anderes im ofen hatte bei 220 grad.
denke, es lag vielleicht an dem.

hab jetzt eben das nasse küchenrollenpapier auf das brot gelegt, in der hoffnung, es zieht noch ein wenig ein

:-(

lg
sc

Beitrag von valerita 25.09.08 - 14:58 Uhr

wo lässt du denn den teig gehen?
es sollte ein warmer ort sein - ich machs immer erst im Spülbecken, das mit sehr warmen wasser gefüllt ist, und beim 2. mal am Blech auf der geöffneten Backofentür!

lg

Beitrag von schnullabagge 25.09.08 - 22:29 Uhr

Hallo!
Ich backe mit der Mischung von Al.di. Das erste Brot ist auch nicht so toll geworden. Nun knete ich den Teig länger (Knethaken) und decke nach kurzer Zeit, wenn mir das Brot dunkel genug erscheint, Alufolie über den Behälter in dem ich backe. Nun hat es imPrinzip keine "harte Rinde" mehr sondern ist schön locker. So kann ein Zahnverlust nahezu ausgeschlossen werden! ;-)
LG Steffi