Ich möchte stillen - brauch ich Fläschchen?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von ronja2002 25.09.08 - 13:09 Uhr

Hallo zusammen,

hab da auch mal ne Frage :-p . Ich würde eigentlich sehr gerne stillen und deshalb stellt sich bei mir die Frage, ob ich trotzdem Fläschchen kaufen soll #kratz ? Das ich später (also nach der Stillzeit) welche brauchen werde ist klar, aber dann brauch ich ja schon ganz andere Sauger und Größen. Wenn ich mir jetzt ein Set für den Anfang kaufe, dann bleiben die vielleicht unbenützt und die Geldausgabe war sinnlos. Wie handhabt ihr das so? Ach ja, noch eine Frage: Wie findet ihr die Avent-Fläschchen denn so?

Danke schon mal und einen schönen Tag #sonne .

Silvia und Weibi inside (35. SSW)

Beitrag von melaena 25.09.08 - 13:14 Uhr

Wenn Du stillen willst brauchst Du keine Fläschen. Auch nicht nach der Stillzeit, denn normalerweise stillt man ja zur Familienkost hin ab (d.h. das Kind bekommt erst Brei und wird dann nach und nach an das "normale" Essen gewöhnt). Während der Beikost kann man weiterstillen und das Kind zusätzlich aus dem Trinklernbecher trinken lassen.

Tee oder andere zusätzliche Flaschenflüssigkeit brauchen Stillkinder nicht.

Ich würde also erstmal keine Flaschen kaufen.

Beitrag von meraluna1975 25.09.08 - 13:14 Uhr

Also,

wenn du stillen möchtest, würde ich keine Fläschchen kaufen. Völlig sinnlos, habe ich bei beiden nie gebraucht.

Sollte es -aus welchen Gründen auch immer- mit dem Stillen nicht klappen oder du brauchst trotz Stillen Fläschchen (falls dein mann mal abgepumpte Milch geben soll), kannst du die Flaschen immer noch besorgen, wenn die Kleine da ist.

Das schaffen sogar Männer ;-)

Mir hat übrigens meine nachsorge-Hebamme eine Flasche geschenkt.

Die Aventflaschen sind insofern toll, da man mit einem Aufsatz gleich mehrere Lochgrößen hat. Man muss nur aufpassen, wie man die Flasche hält, sonst "ertrinkt" das Kind am Anfang ;-P
Es gibt auch ein Set von Avent, bei dem der Trinklernaufsatz (tropfsicher!!) gleich mit dabei ist.

Aber: theoretisch brauchst du auch später keine Fläschchen, zumindest, wenn du mindestens 6 Monate voll stillen möchtest. Die meisten Babys nehmen in dem Alter die Trinklerntüllen schon gut an. Muss man sie nicht unnötig an diese Nuckeldinger gewöhnen!

Alles Liebe
Mera

Beitrag von akti_mel 25.09.08 - 13:15 Uhr

hallo!

nein, du brauchst keine flaschen.
jetzt nicht und später doch auch nicht. oder wann wird für dich "nach der stillzeit" sein?
ich habe keine flaschen und werde auch nie welche brauchen. zur beikost irgendwann gibt´s flüssigkeit aus dem (trinklern)becher und ansonsten wird gestillt.

lg, mel mit tochter auf dem arm, darum klein

Beitrag von mamimona 25.09.08 - 13:17 Uhr

Ich werde auch stillen, habe aber totzdem Avent Fläschchen gekauft.Wenn ich mal unterwegs bin und Papa auf Krümel aufpasst.Ich pumpe vorher ab und Papi füttert dann.
Hinterher kannst Du die Fläschchen ja für Tee benutzen.
Grüsse
mamimona 31.SSW

Beitrag von gussymaus 25.09.08 - 13:28 Uhr

"Das ich später (also nach der Stillzeit) welche brauchen werde ist klar..."
nöö... ich hab nicht eine gebraucht... zum brei gibts tee aus dem becher und wenn dann die letzte mahlzeit abgestillt ist brauchst du auch keine milchflasche mehr... dann kannst du dir das ganze ausgekoche und chemie drin oder nicht auch sparen

kauf dir keine... solltest du vor dem brei abstillen kannst du die fläschchen auch dann passend mit dem mlchpulver kaufen...

Beitrag von julchen4 25.09.08 - 13:32 Uhr

Hallo Silvia!

Also ein kleines Fläschchen mit Teesauger würde ich schon besorgen.
Ich habe meinen Erstgeborenen auch voll gestillt, aber ab und zu, wenn er mal Blähungen hatte oder nach 2Stunden schon wieder die Brust verlangt hat, war ich sehr froh, wenn ich ihm ein bisschen Fencheltee aus dem Fläschchen geben konnte. Das hat oft Wunder bewirkt!

Und falls Du es die Anfangszeit nicht brauchst, kannst Du es spätestens wenn Du Mittags Brei fütterst gut brauchen...

Liebe Grüße
Julia + Babyboy insinde (30.SSW)

Beitrag von sofie77 25.09.08 - 14:39 Uhr

Hallo!

Klar, wenn man stillen möchte, braucht man eigentlich keine Fläschen. Wenn Du aber abpumpen möchtest, solltest Du zumindest eines da haben. Ich hatte immer für den Fall der Fälle zwei, drei Fläschen da (und - Achtung, nicht steinigen - auch eine Packung Milchpulver!). Mir gab es Sicherheit, benutzt habe ich sie vielleicht zwei dreimal für abgepumpte MuMi und dann erst nach 6 Monaten mit der Beikost. Klar können Kinder dann auch vielleicht schon aus der Tasse trinken lernen - meine Tochter konnte das lange Zeit nicht und ich war froh um die verschiedenen Flaschen, Sauger usw.

Ich würde mir zwei drei Fläschen anschaffen. Größere Sauger kannst Du ja dann nachkaufen. Auch wenn Du sie nicht brauchst, das war dann sicher nicht größte, sinnlose Geldausgabe bei den Babysachen ;-)))))

Alles Gute

sofie77

Achso, ich find die Avent als Saugflaschen toll, von NUäK finde ich die Trinkschnäbel-Aufsätze besser.

Beitrag von uih 25.09.08 - 14:50 Uhr

Wir haben das Starter-Set von Avent gekauft, da wir zu gegebener Zeit Milch abpumpen werden.

LG
uih

Beitrag von juliejohanna 25.09.08 - 16:08 Uhr

Moin! :-)

Normalerweise wird (von seriöser Seite aus) dazu geraten, auch bei "Stillvorhaben" zumindest 2 Flaschen vorrätig zu haben.
Zum Einen für etwaige Notfälle, zum Anderen dafür, wenn man abpumpen möchte oder muss.

Ich habe mir das Avent-Starterset zugelegt (hat einen sehr guten Ruf!), das mir von Freundinnen, die vor 1 bzw. vor 3 Monaten entbunden haben, empfohlen worden ist (beides "Stillmuttis", die zufüttern bzw. teilweise abpumpen müssen).

Ich werde zwar stillen, aber 1 bis 2 Mahlzeiten abpumpen, da ich nach dem Mutterschutz stundenweise wieder arbeiten gehe.


Alles Gute,
Juliejohanna :-)

Beitrag von ronja2002 25.09.08 - 19:31 Uhr

Ich danke euch für eure Antworten #blume . Ich werde mich nun doch nach einem Starterset umsehen - ist sicher ganz nützlich, wenn man mal abpumpen will (falls es klappt und meine Kleine dann auch mit der Flasche zufrieden ist) ;-) .

Danke nochmal und einen schönen Abend.

Silvia und Weibi inside