Mag keine Möhren!!!!! Welche Alternative mochten Eure?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von ela-ol 25.09.08 - 13:13 Uhr

Hallo,

ich habe Beikost mit Kürbis angefangen, mochte er ganz gerne. Nun wollte ich, bevor ich mit Kartoffeln und Fleisch und so weitermache, ein anderes Gemüse probieren, da mir Kürbis zu aufwändig zu Kochen ist. Da dachte ich an banale Karotten - die mag er nicht!!!

Oder kann es auch an der Konsistenz liegen? Der Brei war irgendwie trockener und nicht so flüssig - wie kann man das ändern? Mehr Öl geht ja nicht wirklich oder?

Gruß
Ela-Ol

Beitrag von eumele76 25.09.08 - 13:17 Uhr

Hi,

bis auf das aushöhlen des Kürbisses, was echt schnell geht, wüsste ich keinen Unterschied zu Karotte.

Schälen, aushöhlen, schnippeln. Fertig.

Ansonsten wäre vielleicht Pastinake was, aber die sind nicht so einfach zu kriegen. Eigentlich nur im Bioladen.

Oder Zucchini: schälen, schnippeln, fertig.

Probier halt nochmal Karotten und gib einfach mehr Wasser dazu.

Lg,
Nina

Beitrag von emmy06 25.09.08 - 13:19 Uhr

Wasser zum Verdünnen #aha

Zudem muss sich das Baby erst an den jetzt wieder neuen Geschmak gewöhnen, lass ihm Zeit und wechsel nicht so schnell erneut.

Alternativ kannst Du nehmen
Zucchini
Pastinake
Kohlrabi
Blattspinat
Blumenkohl
Steckrübe
Fenchel
Broccoli usw. usw. usw.


LG Yvonne

Beitrag von muffin357 25.09.08 - 13:32 Uhr

hallo --

übrigens: --- beim Hokaido ist die Schale essbar... der schmeckt auch prima .... (muss nur reif sein, sonst ist er bitter)

lg
tanja

Beitrag von ela-ol 25.09.08 - 13:51 Uhr

Habe ja Hokaido gemacht, was ich halt unpraktisch finde ist die Größe! Bei Möhren, Zucchini und co. kann man die Portionen abschätzen, bei Kürbis muss ich immer gleich becherweise einfrieren und dann gibt es tagelang nur Kürbis! Ansonsten ist der einfach zuzubereiten, das habe ich auch festgestellt - gerade der Hokaido.

Beitrag von emmy06 25.09.08 - 13:53 Uhr

Das ist Deinem Baby völlig egal, wenn es tagelang nur Kürbis gibt. Zudem kannst Du doch mit dem Kürbis noch weiterkochen, mix es später mit Reis, mit Nudeln, mit anderem Gemüse, mit Fleisch....
Eingefrostet hält es sich doch... :-)