Hab hier mal ne frage!

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von wonderful-mom 25.09.08 - 13:30 Uhr

Mein Mann ist aus Pakistan.. er spricht ein bisschen deutsch .. .ich ein bisschen urdu.. und eigtl sprechen wir untereinander in English....

nun ist meine Frage.. ob es denn gut möglich ist.. dem Kind zwei sprachen beizubringen!

Beitrag von carina65 25.09.08 - 13:56 Uhr

Hallo,

Sprachen die nicht bei Carl Lagerfeldt jeden Tag eine andre Sprache ?
Ich glaube der kann mindestens 7 Sprachen.
Unsere Kinder wachsen 2 sprachig auf und lernen in der Schule noch Englisch und Französisch.
Ich selber kann 5 Sprachen leider nur noch 3 fliessend, da mann die Sprachen leider schnell verlernen wenn mann sie nicht benutzt.

Erwarte nur nicht dass alle Sprachen perfekt werden, und entscheide euch fur eine Familiensprache. In eueren Fall wohl Englisch, und jeder Elternteil seine Sprache mit den Kindern.

Viel Spass
Carina

Beitrag von aussiegirl600 25.09.08 - 17:09 Uhr

Ja ist es, ABER es ist schwierig falls euer Englisch nicht sehr gut ist, denn dann lernt das Kind falsches Englisch!

Beitrag von elanor 25.09.08 - 21:43 Uhr



klar, geht das

laut Studien ist es für das Kind am besten, wenn jeder mit ihm seine Muttersprache spricht, also du Deutsch, er vermutlich urdu

allerdings würde Euer Kind dann ja noch Englisch als drittes lernen

oder ihr macht es eben deutsch-englisch

LG Elanor

Beitrag von aureliana 28.09.08 - 15:31 Uhr

Hej,

ja, hört sich gut an, du sprichst mit dem Kind in deiner Sprache und er in seiner, perfekt ;-)

Wir leben ja in Schweden also wird unser Sohn auch bald schwedisch dazu lernen, aber erst im Kindergarten. Zu hause sprechen wir nur deutsch. In der Schule lernt er dann noch englisch und französisch, sind wir ganz froh drum.

Also wenn ich mit einem Schweden zusammen wäre, würde ich es auch so machen, ich deutsch, und er spricht mit dem Kind schwedisch, eine gute Lösung.

LG
Ines