Wie gut können eure Jungs schon ausmalen???

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von felix0907 25.09.08 - 14:42 Uhr

Hallo!!!

Ich spreche hier speziell die Jungenmamis an, da mir gesagt worden ist, daß es normal wäre daß die Jungs nicht so gerne ausmalen....

Mein Sohn ist jetzt knapp 4 1/4 und malt einfach nicht gerne aus... immer wenn ich ihm sage komm wir malen was aus....motzt er und malt einen Teil aus... und dann kritzelt er weil er keine Lust mehr hat....
HILFE!!!!!

Ist das normal.... meiner sagt immer, daß sei ihm zu langweilig....... und dann tut er lieber schneiden, bauen.... oder hämmern, er haut die Nägel kerzengerade ohne jeden Fehlschlag in ein Brett.....

Muß ich mir Gedanken machen weil er nicht gerne malt???


Liebe Grüße
Tatjana

Beitrag von eisbaer.baby 25.09.08 - 14:49 Uhr

hallo! ich bin zwar eine mädel-mama aber ich denke, ich kann dich trotzdem beruhigen! wenn dein sohn einen teil ausmalt, dann beweist er ja, dass er es kann - kein grund zur sorge also! der eine baut stundenlang lego-türme, der nächste puzzelt, der nächste malt mandalas und der nächste springt den ganzen nachmittag auf einem trampolin, ohne dass ihm langweilig wird!

wenn's ihm halt keinen spaß macht, lass ihn damit in ruhe - es kommt noch früh genug die zeit, wo er's machen "muss" (schule etc.), je mehr du ihn "zwingst" desto weniger lust hat er darauf!

lg bianca

Beitrag von felix0907 25.09.08 - 14:55 Uhr

.. das Problem ist einfach.... daß er mir gesagt hat im KIGA würden sie immer morgens gezwungen werden, auszumalen..... aber er will nicht.........

Jetzt hab ich natürlich Bedenken, daß mich eine ERzieherin irgendwann mal anspricht.... und er evtl. gefördert werden soll..... oder bin ich einfach zu hysterisch....?

Lg
Tatjana


Beitrag von eisbaer.baby 25.09.08 - 14:57 Uhr

frag sie danach! sag ihr, dass er dir erzählt hat, dass er nicht ausmalen mag und ob das ein problem ist bzw. ob sie ein problem darin sieht!

lg bianca

Beitrag von cookie79 25.09.08 - 16:44 Uhr

Da musst du dir keine Sorgen machen. Elias ist auch 4 1/2 und er malt an sich gerne, aber er ist motorisch einfach noch nicht so weit um in den Formen zu bleiben. Er malt die Farbe über das ganze Blatt. Ich denke irgendwann macht es plopp und er kann es. War ja auch beim Kreise malen so, auf einmal konnte er es einfach. Nur kein Stress und kein Druck. Sonst verliert er vielleicht noch ganz die Lust zum malen.

LG

Cookie

Beitrag von felix0907 25.09.08 - 17:53 Uhr

Ja das Problem ist einfach, daß bei uns im KIGA Druck gemacht wird..... mir kommt es zumindest so vor........

OH Mann, was war das schön als er noch nicht im KIGA war, und alles seinen normalen Weg ging.......

Liebe Grüße
Tatjana

Beitrag von gussymaus 25.09.08 - 18:22 Uhr

mein großer wird 6 und malt seit juli so aus, dass es nach was aussieht... vorher hatte er kaum interesse dran.. seit dem zeichnet er auch dinge die man erkennen kann, vorher war das immer mehr so bunte flecken mit erklärung...

der kleine wird jetzt 4... man kann schon drauf kommen welche der größeren flächen er treffen wollte, aber er mal genauso viel blau auf die wiese wie in den teich obwohl er gar nicht selten malt... aber es gibt eben interessantere dinge ;-)

steckspiele mag er lieber und da bringt er sachen zu stande, dass man abschnallt... also an der feinmotorik kann es eigentlich nicht liegen.. auch lego spielt er schon gut mit und baut tolle (einfache!) sachen mit dem lego seines bruders...

also so lange ien kind nicht in alles bereichen "versagt" würde ich mir da gar keine sorgen machen... die einen quatschen wie ein buch, und malen niocht, die anderen machen tolle zeichnungen und begreifen nicht was man ihnen sagt, und der nächste versteht zwar jedes wort, sagt aber selber nie was... jedes kind ist anders... gönnt es den kindern!!

Beitrag von abeille 25.09.08 - 20:51 Uhr

Hi Tatjana,

Paul ist zwar erst knapp 3 1/2, aber er hasst Ausmalen wie die Pest!
Ich verstehe auch nicht, warum ein Mensch ausmalen können muss.
Paul malt sehr gerne, auch wenn noch nicht viel Strukturiertes dabei rauskommt, aber er malt eben mit großer Begeisterung und vor allem ungewungen. Auch gerne beim Picknicken in freier Natur.
Malbücher interessieren ihn nicht die Bohne - ich persönlich finde, Malbücher sind Phantasiebremsen ...

Was sagen denn die Erzieher im Kindergarten?
Dort wird ja am laufenden Band ausgemalt ...

Ich würde mir erst einmal keine Gedanken machen.
Es hat doch jeder seine Präferenzen und muss nicht an allem Interesse haben.
Durch Zwang würde die Ausmalabneigung sicher nur noch schlimmer.

LG
Gesine

Beitrag von bambolina 25.09.08 - 23:58 Uhr

Meine Kleine wurde Ende August 4 und malt auch nicht gut. Ausmalen ist ne kleine Katastrophe. Aber ich lass sie...

Zugegeben, ich kann auch nicht verstehen, warum dein Kind ausmalen "muss" - lass ihn doch, er lernt das von ganz alleine. Und selbst wenn nicht, Kinder sind unterschiedlich und so hat er seine "Qualitäten" wohl wo anderst.

lg bambolina

Beitrag von heikeundleon 26.09.08 - 09:18 Uhr

Hallo Tatjana,

ganz ruhig bleiben. Meiner (4) hat ausmalen auch gehasst, sich im Kindergarten auch nur ungern beteiligt. Und vor ca. vier Monaten hat es klick gemacht und auf einmal malt er gern und (verglichen mit vorher) auch recht geschickt aus. In letzter Zeit auch ausgesprochen gern mit Pinsel und Farbe.

Gruß

Heike