Hilfe!!!

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von schnulle22 25.09.08 - 14:50 Uhr

Meine Maus hat eine Art Beule am Rücken bzw.auf der Schulter! Das hab ich gestern gesehen als ich sie auf der Hand hatte! Wisst ihr was das sein kann? Also schmerzen oder so hat sie soweit ich neurteilen kann nicht! Sie springt und rennt normal rum und frisst auch normal! Auch sonst macht sie nen munteren Eindruck, aber die Beule ist schon ziemlich groß finde ich! Hättet ihr ne Idee? Bzw.hat jemand von euch Mäuse und vielleicht erfahrungen damit? Wäre über Antworten von euch echt dankbar!

Beitrag von haruka80 25.09.08 - 15:10 Uhr

Das kann n Tumor oder ne Eiterbeule sein.
Hatte mein 1. Kaninchen damals mal, da wars ne Eiterbeule. Leider hatte er 5 Jahre später so nen Knubbel auf dem Rücken, da wars KRebs.

Ab zum Tierarzt würd ich sagen.

Beitrag von glu 25.09.08 - 15:41 Uhr

Ich tippe auch auf einen Tumor, leider sehr häufig bei Mäusen und Ratten!

lg glu

Beitrag von kusselkopp 25.09.08 - 16:07 Uhr

Hallo,

da ja die meisten Mäuse aus den Laboren kommen, sind sie tatsächlich so gezüchtet, das sie schnell Bindegewebstumoren bekommen, und danach hört sich das an. Die lassen sich eigentlich relativ einfach entfernen, weil sie gut abekapselt sind, ABER das braucht ja eine Narkose, und die ist natürlich bei kleinen Mäusen etwas heikel. Kannst ja mal deinen TA raufschauen lassen, ob der meint das es sinn macht. Oder ob es doch nur ein Abszess ist, weil sie sich irgendwas eingepiekst hat...

Gruß Sophie