Krankenversicherung nach Scheidung???

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von nikita1978 25.09.08 - 14:54 Uhr

Hallo,

beim nächsten Gerichtstermin werde ich wohl geschieden.
Nun muss ich nur noch dem Unterhaltsvorschlag meines Ex-Mannes zustimmen. Diesbezüglich kommen bei mir aber einige Fragen auf:
Wie wird die Krankenversicherung berechnet?
Nur von meinem Unterhalt oder auch von dem Geld, was ich für die Kinder bekomme?
Ab wann genau muss ich mich selbst krankenversichern?
Hat irgendjemand sonst noch Tipps für mich?

Hoffnetlich kann mir jemand diese Fragen klären, da selbst meine jetzige Krankenversicherung nur schreibt, dass ich 14,5 % zu zahlen hab, aber nicht die Berechnungsgrundlage angibt.

LG
Katja

Beitrag von snoopy777777 26.09.08 - 12:16 Uhr

du musst die krankenversicherung selber zahlen

Beitrag von xxsuncat 26.09.08 - 18:32 Uhr

Hallo
du bist beim Partner nicht mehr mit versichert so bald die scheidung rechts kräftig ist!!
auf den seiten von Krankenkassen kannst du den beitrag berechnen lassen
GLG suncat