Verdammt!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von patientinxy 25.09.08 - 15:24 Uhr

Hallo,
ich muss mich mal mitteilen. ich habe die pille im mai 07 abgesetzt und wurde dann recht schnell dreimal schwanger. leider hatte ich drei fg (alle untersuchungen ob, nur hla typisierung negativ, aber das war mit immunisierung erfolgreich). da sich seit märz 08 nichts mehr getan hat und mein mann im aug ein schlechtes sg haben wir vor 11 tagen iui im kiwu gemacht. hatte ein total positives gefühl, aber bt war heute negativ. bin total verzweifelt und down. wieso klappt das einfach nicht (mehr)? was sollen wir denn noch machen? wieso können wir denn nicht einfach mal auch glück haben und positive nachricht bekommen? das muss jetzt echt mal wieder klappen, da immunisierung auch nur 6 montae hält. ich weiss, dass viele von euch viel größere probleme haben, aber inzwischen zerrt das echt an meinen nerven und macht mich total kaputt. ich bin zwar auch in therapeutischer behandlung, aber ich weiss echt nicht, wie lange ich das noch so durchhalte. mein mann wird morgen 30 und ich habe so gehofft, dass ich um zwölf nicht mit sekt anstossen kann. verdammt!
sorry, für das bla bla.
LG.

Beitrag von haruka80 25.09.08 - 15:34 Uhr

Hallo!

Das ist kein blabla,

ich hatte gar nicht verhütet als ich meinen Mann kennenlernte (nur Kondom) und als wir uns im Januar 07 für ein kind entschieden hab ich sooooo gehofft!!!
Wir haben uns dann im Juni 08 in einer KiWuKlinik angemeldet, weil wir so verzweifelt waren, seine Spermaproben auch alle schlecht waren.
Tja, wir waren dann im Ende Juli auf Hochzeitsreise und Anfang August hats dann ohne Klinik geklappt das ich schwanger wurde. Der Arzt von der KiWuKlinik hat da zwar n Auge jetzt mit drauf, weil das doch sehr unverhofft kam, aber ich denke, wir hatten einfach ENDLICH mal die Entspannung, das wir nicht mehr an ein natürlich gezeugtes Kind dachten, das es plötzlich klappte.

VErsucht den Druck raus zu nehmen, das macht alles kaputt...ich hab ne Bekannte, bei der war alles ok, aber durch den Druck, den sie sich machten hats 3 Jahre gedauert...

L.G.

Haruka

P.S.: mit ner Therapie fährst du gut, hab ich auch im Mai deshalb angefangen für 20 Std.

Beitrag von iseeku 25.09.08 - 15:38 Uhr

und als du noch nicht schwanger warst hat es dich sicherlich genervt, wenn jemand mit "enstpann dich mal" kam, oder?

Beitrag von linchen672 25.09.08 - 16:21 Uhr

Hallo,

schön für Dich das es ohne Hilfe geklappt hat.

Dein Posting ist genau so eines das man hier nicht unbedingt lesen möchte. Denke mal darüber nach wie es Dir ging als man Dir sagte Du sollst dich entspannen und den Kopf frei machen.

Übrigens ein Kondom ist auch Verhütung.

LG

Beitrag von smash79 25.09.08 - 16:29 Uhr

Hallo

Du ich denke ihr seid einfach viel zu schnell da reingerasselt und Du gibst etwas zu viel Gas ;-)

Wir haben auch im Mai 07 die Pille abgesetzt, und bis jetzt ist noch überhaupt nix passiert. Ich war auch ein paar Mal beim FA, Untersuchungen, SG, aber erst jetzt haben wir uns in einer KiWu-Klinink angemeldet...

Vielleicht gönnt ihr Euch einfach mal ne Pause (haben wir im Sommer auch gemacht, half zwar nix aber tat gut) und startet danach in ne nächste Phase, die es ja vielleicht gar nicht braucht, weil sich bis dahin schon von alleine Nachwuchs auf den Weg gemacht hat ;-)

Alles Gute #blume

Beitrag von hedi2003 25.09.08 - 16:33 Uhr

Hallo,
das ist kein #bla!!! Du hast ein Recht darauf enttäuscht zu sein, nachdem was du jetzt schon auf dich genommen hast. Schade, ich hatte wirklich mit dir gehofft, daß es geklappt hat.
Lass dich mal #liebdrueck.
Lass die Trauer und auch die Wut raus!
Hat der Doc schon gesagt wie es jetzt bei euch weitergeht?
LG Hedi

Beitrag von patientinxy 25.09.08 - 17:27 Uhr

Hallo Hedi,
wir gehen halt in zwei wochen zum ES für die iui wieder hin.zum glück ist wenigstens darauf bisher immer verlass. hormone sind ja bei mir bis auf gelbkörper okay und dafür gibt es ja utrogest.
LG und danke

Beitrag von cw1971 25.09.08 - 18:02 Uhr

Hi Patientinxy,

ich weiß dass Du das nicht hören willst, aber Du hast mit einer IUI eine Erfolgschance von 20-25% - genauso wie jedes andere gesunde Paar auch, das am ES herzelt.

Lass den Kopf nicht hängen. Ihr habt wirklich gute Chancen. Und 30 ist doch echt noch jung.

Nimm Dir etwas Zeit zum Trauern und dann nimm die ganze negative Energie und wandle sie in Kraft für den nächsten Versuch. Hej, klar ist es sch... dass die Immunisierung abläuft, aber wenn Du noch eine machst habt ihr wieder ein halbes Jahr.

Eine Freundin von mir hatte 5 neg. IUI in Folge - allerdings mit ES-Stimulation, so dass sie jedesmal einen Pausenzyklus machen musste. Dann haben sie eine IVF gemacht und peng - schwanger - und sie haben noch 5 Krümel auf Eis.

Lass den Kopf nicht hängen. Besondere Kinder benötigen einen besonderen Weg. Bei uns stimmt es.

Ich wünsche Dir ganz viel Glück.

LG Claudia