Kann mir jemand Mut machen?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von schlaraffinchen 25.09.08 - 16:12 Uhr

Hallo,

ich habe im Sommer 2007 die Pille abgesetzt und war frohen Mutes, bald schwanger zu werden. Aber es wollte Monat für Monat nicht klappen. Im 12. ÜZ ging ich zu meiner FÄ. Bei mir wurde zunächst nichts gefunden, was gegen eine Schwangerschaft spricht. Mein Mann sollte ein Spermiogramm erstellen lassen und ich sollte am 3. Tag meiner Mens wiederkommen für hormonelle Blutuntersuchungen.
Zu all den Untersuchungen kam es dann nicht mehr, denn just in diesem Zyklus wurde ich schwanger!!!
Wir waren so unsagbar glücklich und konnten es kaum fassen, dass nun doch alles mit uns in Ordnung zu sein schien und alles ganz natürlich geklappt hat.

Nun habe ich das Kind in der 10. SSW verloren - MA mit AS.
Ich bin so traurig und habe Angst, noch einmal so lange warten zu müssen, um erneut schwanger zu werden.

Gibt es unter euch jemanden, dem es ähnlich ging? Wie lange musstet ihr warten, bis ihr wieder schwanger wart?

Bitte macht mir Mut!

Beitrag von tm270275 25.09.08 - 16:18 Uhr

HI Du, tut mir ganz unsagbar leid..... ich musste zwar nicht sehr lange auf eine SS warten (2. Zyklus nach absetzen der Pille); ich hab meinen Zwerg dann auch anfang April verloren - ich war so wie du in der 10. ssw und hatte einen natürlichen Abgang, brauchte keine AS. Genau zwei Monate später hielt ich wieder einen positiven Test in den Händen - und nun sind wir ende der 18. Woche und alles läuft von anfang an ganz wunderbar! Ich hab hier im Forum schon soooo oft gelesen, dass es bei vielen ganz schnell wieder klappt - egal wie lange es bis zur ersten ss. dauerte!!!

Drück Dich ganz fest und wünsche Euch viel Kraft in der schweren Zeit und dass das Glück ganz schnell zurück kehrt zu Euch!
lg tessa

Beitrag von tristep 25.09.08 - 20:15 Uhr

Hallo Schlaraffinchen,
ich hatte am 20.09. eine FG mit AS. Sowohl die beahndelnde Ärztin im KH als auch meine FÄ haben mir empfohlen 2 bis 3 Zyklen abzuwarten. Grund hierfür ist, dass bei der AS der Muttermund geöffnent werden musste. Des Weiteren besteht wohl bei einer "zu frühen" SS die Gefahr, dass sich die Frucht gerade an der "vernarbten" Stelle einnistet und dann wieder eine höhere Gefahr für eine FG besteht.
Dies gilt natürlich insbesondere für mich, da bei mir sowieso das Problem der Einnistung besteht.
Ansonsten Dir viel Glück!
LG Anja

Beitrag von schlaraffinchen 25.09.08 - 20:27 Uhr

Hallo Anja,

das wurde mir auch geraten und daran werde ich mich auf jeden Fall auch halten. Ich habe halt nur die Angst, dass ich wieder 12 Monate warten muss. Das war damals echt unerträglich und hat auch in meiner Beziehung für ganz schönen Druck gesorgt. Trotz der FG bin ich dennoch unsagbar froh, die Gewissheit zu haben, dass ich einmal schwanger war und damit also auch wieder schwanger werden kann. Diese Warterei auf die Schwangerschaft und das monatliche Hibbeln habe ich wirklich als schlimmer empfunden als meine traurige Zeit jetzt im Moment.

Aber - die Hoffnung stirbt zuletzt.

Alles Gute auch für dich und dass all deine Wünsche in Erfüllung gehen!

LG schlaraffinchen

Beitrag von tristep 25.09.08 - 20:32 Uhr

Hallo Schlaraffinchen,
ich kann Dich so gut verstehen. Wir haben 15ÜZ gebraucht bis es jetzt im August geklappt hat. Meine FÄ meinte auch jetzt wüßten wir wenigstens, dass ich schwanger werden kann. Aber im Moment tröstet mich das recht wenig. Ich könnte immer noch #heul#heul.
Aber ich glaube das braucht einfach Zeit. In diesem Sinn, nochmal alles Liebe und Gute, viel Glück.
LG Anja

Beitrag von gaeltarra 27.09.08 - 20:11 Uhr

Hi,

na klar machen wir dir Mut! Erstens: 12 Übungszyklen bis es klappt sind total normal - so etwas ist KEIN langer Zeitraum. Versuche daher erst mal diesen Gedanken aus deinem Kopf zu bekommen. Nach Absetzen der Pille dauert es bei nicht wenigen Frauen zudem, bis sich der Zyklus wieder einspielt, da kann man schon mal 3 - 6 Übungszyklen abschreiben, würde ich mal salopp behaupten. So gesehen hast du eigentlich nur 6 ÜZ gebraucht, bis es geklappt hat.#schein

Und Fehlgeburten sind halt auch nicht gerade selten, leider. Ich bin nach meiner FG (3 Monate Pause danach - das ist aber nicht zwingend nötig, es war meine Entscheidung, so lange zu warten), im 3. ÜZ schwanger geworden und da ging alles gut.

Und diese Geschichte können dir zig Frauen genauso erzählen! Mädel, du wirst wieder schwanger, wahrscheinlich sogar schneller als beim ersten Mal und es wird alles gut gehen! Die Angst wird natürlich dein Begleiter bleiben in den ersten Wochen, die kann dir keiner nehmen, aber man lernt, damit umzugehen und es wird nach und nach besser.

Somit bitte keine Angst und vor allem setze dich bitte nicht innerlich unter Druck, dass es sofort klappen muss!

Ich drücke dir GANZ FEST die Daumen!

LG
Gael

Beitrag von schlaraffinchen 27.09.08 - 20:51 Uhr

Och danke, deine Worte tun so gut!!!
Ich hab grad deine VK besucht, meine Güte, hast du süße Kinder! Das macht auch Mut, mal sowas real Lebendiges zu sehen bei einer Frau, die dasselbe durchgemacht hat.

Vielen vielen Dank!!!

Beitrag von unicorn1984 04.10.08 - 08:14 Uhr

Naja bei mir gab es schon hormonelle Probleme von denen ich in ÜZ 12 erfahren haben und im ÜZ 14 war ich endlich schwanger, natürlicher Abgang in SSW 8.

Das sahs sehr tief der Verlust.

Mein FA wollte einen Zyklus ohne Hormone was ich auch einhielt.

Nach der ersten Mens durfte ich wieder die Tabletten nehmen und zack war ich auch wieder schwanger diese kleine Wunder ist jetzt bald 14 Monate bei uns auf der Welt und redet gerade mit meiner neuen Kugel ihrer baldigen Schwester.

Die entstand 7 Monate nach der Geburt ganz natürlich ohne Hilfsmittel.