Resturlaub

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von taya0808 25.09.08 - 16:37 Uhr

Hallo,
ich hab im August 08 entbunden. Meine Elternzeit (3 Jahre beantragt) beginnt Ende Oktober. Mir stehen aber noch 25 Tage Urlaub und 6 Tage Überstunden (Gastronomie) zu.

Hab eben mit der Buchhaltung telefoniert und wollte wissen, was damit passiert. Diese meinte, dass der Chef eventuell diese Tage bis Ende meiner Elternzeit aufheben will.
3 Jahre aufheben???darf man das? Ich hab versucht im Netz drüber was zu finden, aber so richtig find ich nix.

Hat jemand Erfahrung damit???

LG

Beitrag von tweety12_de 25.09.08 - 19:57 Uhr

hallo,
ja darf man.
war/ist bei mir genauso.

nehme nach dem ende der ez. ´direkt den urlaub. und wenn ich kündige bekomme ich ihn ausbezahlt.

gruß alex

Beitrag von taya0808 26.09.08 - 11:36 Uhr

Hallo Alex,
Danke für deine Antwort.
Das ist aber Sch....
Naja, dann hab ich mich eben etwas zu früh gefreut.

LG Nezide

Beitrag von uns_uwe 26.09.08 - 12:45 Uhr

Ist gar nicht so schwer zu finden
http://www.gesetze-im-internet.de/beeg/__17.html

Eigentlich musst Du den Urlaub sogar aufheben,
weil Freizeit vor Abgeltung geht.
Frist für das aufheben in diesem Fall ist erstmal der 31.12. vom Folgejahr nachdem Du wieder anfängst.

Beitrag von taya0808 26.09.08 - 18:16 Uhr

Auch dir ein DANKE...

ich hatte es gegoogelt, aber diese Seite hat er mir nicht angegeben....

Dann muss ich halt 3 Jahre den urlaub aufheben.

LG