Spray bei Kleinkind? Wie handhabt ihr das?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von hakomi 25.09.08 - 18:20 Uhr

Erkältungszeit - meine Maus hat´s nun auch erwischt.

Im letzten Jahr habe ich ihm Olynth Tropfen gegeben, doch die Wirkung setzte, wenn überhaupt, erst nach ein paar Gaben ein. Ich fand das schon damals zuviel.

Vor ein paar Tagen rief ich meinen Ki-Arzt an und fragte, ob meine Maus jetzt schon ein Nasenspray für Kinder benutzen dürfe.
Er schrieb mir ein Spray auf, Nasenspray ratiopharm für Kinder.

Jetzt gerade, kurz vor dem schlafen, habe ich ihm das erste Mal das Spray gegeben, da die Nase komplett dicht ist.
Schaue auf den Beipackzettel, dort steht dass das Spray nicht bei Kindern unter 2 gegeben werden dürfe.
Meine Maus ist aber erst 17 Monate.

Lt. meines Kinderarztes darf/sollte man am besten nicht so genau auf die Beipackzettel schauen - das verunsichere nur.

Wie handhabt ihr das? Habt ihr auch schon mal ein Medikament verabreicht, für das euer Kind das Alter noch nicht erreicht hat?
Mach mir jetzt irgendwie total die Gedanken:-(

LG
Hakomi

Beitrag von lieserl 25.09.08 - 18:23 Uhr

Hallo!

Unser Kia hat uns anfang des Jahres auch ein Nasenspray verschrieben, dass eigentlich erst ab zwei ist. Er hat mir das auch gesagt und dass ich es nur Abends zum Schlafen geben soll. Im Beipack zettel steht ja auch meistens dass man es unter anraten des Arztes anders machen kann.

Grüße
Lieserl

Beitrag von muehlie 25.09.08 - 23:01 Uhr

"Lt. meines Kinderarztes darf/sollte man am besten nicht so genau auf die Beipackzettel schauen - das verunsichere nur."

*lol* Ja, nee, is' klar! Die Beipackzettel werden ja auch nur hergestellt, um das Firmenlogo noch ein paarmal unterzubringen. #huepf

Ich bin bei Nasensprays und Nasentropfen (außer bei denen mit Salzlösung) generell sehr vorsichtig und zurückhaltend. Mein Mann hat seit Jahren immer wieder Probleme mit seiner Nase. Bei jedem bisschen ist die zu, und beim Schlafen muss er meistens durch den Mund atmen, wodurch er natürlich schnarcht. Er sagt selbst, dass das daran liegt, dass er früher mit Nasensprays sehr großzügig umgegangen ist. Das ist übrigens auch erwiesen.

LG
Claudia