*Hoffentlich ein kleiner Trost*-lang

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von lovo20 25.09.08 - 18:28 Uhr

Erstmal ein ganz liebes hallo...

Ich selber habe zwar noch keine Fehlgeburt oder ähnliches erlebt aber ich habe beruflich damit zutun.

Eure Erlebnisse sind sehr traurig und verletzend aber ich möchte euch etwas dazu sagen und ich hoffe das es euch hilft...

So sehr wir uns alle auch ein gesundes Baby wünschen, müssen wir Geduld zeigen.
Die Engel erhören unseren Kinderwunsch und arbeiten daran die richtige Seele auszusuchen. Manchmal dauert diese Angelegenheit etwas länger.

Sobald die richtige Seele für euch ausgesucht ist muss nur noch der passende Geburtszeitpunkt gefunden werden.
Jede Seele hat seine Lebensaufgabe und die Lebensumstände in die sie hereingeboren werden müssen stimmen.
Das heißt, dass es wichtig ist, dass das Kind zu dem Zeitpunkt geboren wird, das die Lebensumstände zur Erfüllung seines Lebensplanes optimal sind.

Habt die Geduld und das Vertrauen diesen Zeitpunkt abzuwarten.

Alles hat seinen Sinn so wie es ist.

Und Seelen die zu einem falschen Punkt auf die Erde geschickt werden sind die Kinder die wieder zurückkehren.
Jedoch kommen diese Seelen häufig ein zweites mal zu euch. Nur dann eben zum richtigen Zeitpunkt!

Vertraut der geistigen Welt.

Auch wenn jetzt einige denken was ich wohl fürn sch...erzähle, so hoffe ich doch sehr das es einigen von euch hilft!

Eure "verlorenen Seelen" kommen zum richtigen Zeitpunkt zu euch zurück!

Ich wünsche euch alles alles erdenklich Gute und viel Kraft für die schweren Zeiten in eurem Leben!

Ich zünde eine #kerze für alle #stern

Fühlt euch alle ganz #liebdrueck

Beitrag von hei28 25.09.08 - 18:56 Uhr

Sorry !!! Aber mich tröstet sowas überhaupt nicht !! Da muß man schon den Glauben daran haben.

Beitrag von lovo20 25.09.08 - 19:01 Uhr

Ist ja auch ok wenn es dich nicht tröstet!
Jeder Mensch ist da anders und ich hoffe wie schon geschrieben das es einigen hier eventuell hilft!
Dir dennoch viel Kraft!

Beitrag von freddy-wurmeling 25.09.08 - 19:19 Uhr

Hi,

ich finde es gut!!!

Grüßle Steffi

Beitrag von benutzerienchen 25.09.08 - 21:34 Uhr

Sorry das ich das jetzt sagen muss, aber so einen Blödsinn kann man sich wirklich sparen...

Wenn doch der Zeitpunkt genau bestimmt ist wann ein Baby auf die Welt kommen soll damit die Lebensumstände auch passen..

Wieso verlieren dann soviele tolle Menschen, Paare und Familien ihre Kinder und lauter Assutiale Familien bzw Trinker oder was weiss ich werden schwanger nach und nach und die verlieren kein KIND...

Egal wie schlecht es den Kindern gehen wird auf der Welt..wenn sie da sind...sorry aber ich habe mich da jetzt genug mit befasst...

Die meisten tun alles um dem Kind im Mutterleib alles zu geben und es geht von uns...trotz guter Lebensverhältnisse..
Andere dagegen tun nix und sind einfach schwanger, als wäre es nix...und diese Kinder kommen ungeschadet auf die Welt..
Nicht das ich das keinem gönne...Aber hier geht es nicht um sinnlosen Mist, das Kinder dann kommen wenn es richtig ist und die Welt grad in Ordnung ist..

Dann haste aber echt was verpasst in der Realität...
Das ist kein Trost sondern Schwachsinn...!
Jemand der sich seenlichst ein Kind wünscht und es verliert, für den gibt es kein Trost...ausser ein bzw sein eigenes gesundes Kind im Arm zu halten...!
Lediglich Kraft und Mut gibt es für sie...es nochmal zu versuchen und zu schaffen...!

Nicht böse gemeint aber das ist das Leben..

LG

Beitrag von biene2891 26.09.08 - 07:50 Uhr

Hallo ihr alle
ich kann dir nur zustimmen habe mein #stern am we verloren und es ist sehr hart da wir uch alle so lange drauf gewartet hatten #schwanger zu werden und dann passiert uns noch so ein unglück. ich könnte jedes mal kotzen bei frauen die immer so schwanger werden und die kinder egal sind denn meine kleine süße (stief-) tochter die bei uns wohnt, ihre mutter interessiert sich auch nicht für sie seit dem sie ihr drittes kind bekommen hat. meine kleine leidet so sehr darunter das sie sogar behandelt werden muss und dann quatscht hir jemand von seelen die nicht beiret waren. was ist mit der seele des kindes was auf der welt ist und zerstört wird durch die eltern? das interesiert keinem groß.
ich kann sowas nicht verstehen, denn meine süße war so weit durch de ganze scheiße in ihre eigene welt zu leben. sie hat selbst bei uns angst sie weiß zwar unbegründet das wenn wir ein baby bekommen das gleiche nochmal passiert. und es ist so traurig ihr nur für kurze zeit das gefühl zu geben wir lieben sie trotzdem genauso. aber diese seele wieder auf zu bauen kann sich keiner vorstellen wie schwer es ist. und selbst jetzt wo ich mein #stern habe muss ich zu erst für sie da sein und erst dann kann ich trauern und das ist doppelt schwer , denn sie trauert auch läßt es aber nicht so raus.


liebe grüße biene + #stern

Beitrag von ninepowe 25.09.08 - 23:18 Uhr

Sorry,


aber ich finde Dein Posting hier auch komplett fehl am Platz, wie kann man nur so gefühllos sein, das verstehe ich überhaupt nicht... #kratz

Du hattest selbst noch keine FGen, das erklärt vielleicht den Blödsinn, den Du da geschrieben hast!

Menschenskinder, also sowas tut wirklich weh... #schmoll #aerger

Du meinst es bestimmt nett und lieb, aber ich würde nicht im Ernst versuchen, einen Menschen zu trösten, der zum Beispiel gerade einen nahen Angehörigen verloren hat. Es gibt keinen Trost und wenn man die Erfahrung selbst nicht gemacht hat, muss man schon sehr empathisch sein, um nicht alles noch schlimmer zu machen!

Mit ein wenig selbstkritischem Denken könnte man darauf aber auch leicht selbst kommen, oder??? #gruebel

Kopfschüttelnde Grüße,


ninepowe

Beitrag von zwerg07 26.09.08 - 07:00 Uhr

Man merkt das du selbst noch kein Kind verloren hast. Deine Worte helfen hier nicht im geringsten und sind einfach nur sinnlos. Wer an so etwas glaubt, gut, kann er, aber ich gehör nicht dazu. Seele hin Seele her, ich hab mein Baby verloren und das tut weh. Unser Baby wäre genau zum richtigen Zeitpunkt geboren, alles wär perfekt gewesen und da willst du mir hier erzählen alles zu seiner Zeit??? Sorry, aber den Beitrag hättest du dir an den Hut stecken können.

Beitrag von unicorn1984 04.10.08 - 08:10 Uhr

Ich empfinde es auch als Quatsch.

Ich wurde zwar schnell nach meiner FG wieder schwanger aber da mein erstes Kind ein gefühlter Junge war und mir schon im Vorraus bewusst und klar war das die neue SS kein Ersatz für mein Sternchen sein wird, kann ich an sowas wie mit den Seelen die zurückkommen nicht glauben.

Denn letztes Jahr bekam ich meine Tochter gesund zur Welt.

Und erwarte jetzt ein zweites Mädchen.

Mein Engel wird da oben immer bleiben auch seine Seele egal ob ich jemals nen Jungen bekommen werde für Justus gibt es keinen Ersatz.

Mich tröstet es mehr das er da oben ein Schutzengel für uns ist.