Will nur noch eine Brust ?? Hilfe!!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von silvaner 25.09.08 - 18:48 Uhr

Hallo,

meine Tochter will seit gestern nur noch von der rechten Brust trinken. Wenn ich versuche, sie links anzulegen, fängt sie sofort zu schreien an, meist ohne überhaupt probiert zu haben, etwas zu trinken.

Hatte jemand vor euch das selbe Problem? Woran kann das liegen bzw. was kann ich dagegen tun?? Bitte hilft mir!! #kratz

Beitrag von konrad-n 25.09.08 - 19:57 Uhr

Hallo,

ich kann Dich gut verstehen! Leider kann ich Dir nicht helfen, denn ich bin genau aus dem Grund gerade im Internet auf der Suche nach einer Antwort.

Meine Süsse will, ebenfalls seit gestern, nur noch die ;-) rechte!! Brust... (Ob das wohl bei allen Mädels so ist?)

Auch meine fängt auf der linken Seite das Schreien an. Sie trinkt zwar immer ein paar Schluck wenn ich sie wiederwillig trotdem anlege, aber hört dann wieder auf um zu schreien... Wenn ich sie dann von der Brust wegnehme ist sie glücklich!

Rechts macht sie das nicht!

Hoffe, wir bekommen hier ein Paar Antworten...

Beitrag von mayvoma 25.09.08 - 20:14 Uhr

Hallo silvaner,

ich hab zwar nicht das gleiche, aber ein ähnliches Problem. Unser Sohn Dominik trinkt an der linken Brust schlechter, weil die Warze sehr viel größer ist.

Überlege erstmal ob es einen Grund geben kann warum sie diese Seite plötzlich verweigert. Hat sie dich vll gebissen und du hast heftig reagiert? Oder dreht sie sich ungern zu dieser Seite (was bei uns auch eine Rolle spiet) und hat vll auch Schmerzen dabei? Liegt sie vll schlecht/verdreht und das gefällt ihr nicht? Dann hilft nur Geduld.
Wie alt ist sie denn?

Außerdem könntest du sie einfach mal andersrum anlegen, also Beine und Popo nach hinten, so das nur noch der Kopf/Oberkörper unter deiner Achsel zur Brust liegt. Wenn das dann auch nicht hilft, will sie vll wirklich nicht mehr von dieser Brust trinken, was nicht wirklich schlimm ist. Es gibt viele Kinder die eine Brustseite ablehnen oder nur sehr widerwillig annehmen. Sollte das der Fall sein, dann stille einfach nur noch auf der rechten Seite. Wenn die Linke schmerzt oder sehr voll ist, streich die Milch vorsichtig aus bis es angenehm ist. Nach ein paar Tagen reguliert sich alles und die Milchproduktion wird auf der Rechten Seite mehr, dagegen Links weniger.

Eine Freundin hat das bei 2 von ihren 3 Kindern genauso erlebt und konnte trotzdem sehr lange stillen, bis die Kinder gar nicht mehr wollten.

LG Yvonne mit Dominik*19.07.2008 und Marcel*22.07.2003 der die Brust ganz verweigerte

Beitrag von konrad-n 25.09.08 - 20:59 Uhr

Hallo

also das mit dem andersherum legen hat bei mir funktioniert. Habe es eben, nachdem ich es gelesen hatte, gleich ausprobiert. War eh grad Essenszeit und da hab ich die Gelegenheit genutzt!

Mal gucken, ob es Zufall war oder wirklich hilft...

Gute Idee auf jedenfall!!

LG
Nicole mit Ronja *03.07.2008

Beitrag von mayvoma 25.09.08 - 21:18 Uhr

Bitte gern wieder, die Idee stammt von meiner Hebi. Ohne sie wär ich auch verzweifelt.

Ich drück dir mal die Daumen das es hilft.#pro

LG Yvonne

Beitrag von konrad-n 26.09.08 - 11:24 Uhr

Wollte nur nochmal Danke sagen für den Tipp.

Heute hat sie links wieder genau so normal getrunken wie rechts...

Vielleicht hab ich ja bloß die linke Brustwarze beim Duschen vergessen ;-) und die roch nich so toll....

LG
Nicole mit Ronja *03.07.2008

Beitrag von silvaner 26.09.08 - 14:43 Uhr

Hallo,

auch wenn es jetzt schon etwas spät ist, aber ich wollte auch noch mal Danke sagen für eure Antworten!

Ich hab gestern noch mit meiner Hebi telefoniert, und sie hat mir auch den Tipp mit den "Verkehrt rum" anlegen gegeben, und es funktioniert, auch wenn ich mir mit dem Halten der Kleinen so noch etwas schwer tu #kratz

Wir werden uns dran gewöhnen.

LG, silvaner

Beitrag von mayvoma 26.09.08 - 21:14 Uhr

Hallo silvaner,

ich lege mir ein Stillkissen oder setzte mich an die Coucharmlehne so das Dominik auf dem Kissen genau auf richtiger Höhe liegt. Ist natürlich auch nicht gerade bequem für mich, aber was tut frau nicht alles fürs Kind.;-)

Ansonsten wünsch ich dir weiterhin alles Gute für euch!

LG Yvonne