Muttermund weich uns fingerdurchlässig und das in der 30 SSW

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von natimatti 25.09.08 - 19:10 Uhr

Hallo zusammen,

war heute bei meiner Ärztin, die hat beim CTG eine Wehe gesehen, wodrauf bei meiner Kleinen der Herzton abgefallen ist. Bei der Untersuchung hat sie dann ebenfalls festgestellt, dass mein Muttermund sich in den letzten 4 Wochen der Gebährmutterhals von 4,5 auf 3,2 cm gekürzt hat. Und dass mein Muttermund weich geworden ist und fingerdurchlässig.

Darauf hat sie mich ins Krankenhaus überwiesen. Das CTG dort, hat keine Wehe aufgezeichnet und der Arzt meinte auch, dass er schon mit seinem Finger an das Köpfchen meiner Kleinen gekommen ist. Er hat mich jetzt erstmal krank geschrieben, damit ich keinen Stress auf der Arbeit habe.

Bin natürlich jetzt trotzdem nervös...schließlich merke ich nicht, dass ich wehen habe. Wieso sonst mein Muttermund geöffnet ist, keine AHNUNG..
AM 06.10 muss ich nochmal zum Krankenhaus zur Untersuchung und morgen soll ich im Kreissaal nochmal zum CTG.

Ist jemand ebenfalls in dieser Situation?

Gruß NATI

Beitrag von fraukef 25.09.08 - 19:17 Uhr

Ich war es... Hab mit einem ähnlichen Befund gut 3 Wochen an der Tokolyse im KH gelegen - bloss dass bei mir noch ein paar mehr Wehen zu sehen waren...

Bei 34+1 wurde ich dann entlassen - da hätte der Kleine ja theoretisch kommen dürfen (ab 34+0 tun die Ärzte nichts mehr, um die Kleinen zurückzuhalten, da dann auch die Lungenreife erreicht ist) - und nun lässt er sich noch Zeit. Seit heute ist er kein Frühchen mehr...

Ich hab zwar immer noch Wehen - mein Gebärmutterhals ist quasi nicht mehr existent (lt meiner Hebamme gestern noch so 0,5 - 1 cm) - und mein MuMu ist 2 cm auf - aber der Kleine ist noch drin...

Also mach Dir nicht zu viele Sorgen - aber wenn Du das Gefühl hast, dass die Wehen stärker werden, solltest Du das auch vor dem 6.10. noch ml kontrollieren lassen...

LG
Frauke mit Judith (*24.04.07) und #ei (38. SSW)

Beitrag von natimatti 25.09.08 - 20:01 Uhr

3 Wochen am Stück im Krankenhaus und 3 Wochen am Stück an diesem Gerät? Ohwei wie ätzend und langweilig, aber manchmal läßt sich sowas halt nicht vermeiden.

Allerdings hoffe ich, dass ich nicht ins Krankenhaus muss. Ich habe einfach gerade im Moment einfach ANGST...mein Mann ist noch arbeiten und ich bin alleine! Einfach eine ungünstige Situation!!

Danke Dir trotzdem für Deine aufmunternde Worte. Ich werde mir heute noch überlege, was ich noch die Hebammen morgen fragen möchte. Ich muss morgen nochmal zum CTG.

Ich merke die Wehen ja nicht, das ist ja mein Problem. Habe keine Beschwerden dabei!

Ich wünsche Dir alles gute für die Geburt mit deinem Nachwuchs!


Beitrag von knuddelkeks 25.09.08 - 19:28 Uhr

huhu...

ich kann dich beruhigen, ich hab das auch...nur mit dem unterschied das mein mm schon auf is...

kommt wohl daher das die letzte ss noch nich ganz so lang her is..

nunja...

darf nu auch ewig zur kontrolle und muß fleißig magnesium nehmen...

morgen muß ich wieder zum fa und kann mir bestimmt wieder nen rüffel abholen...er meckert immer und meint, ich schon mich nich genug...naja wie auch mit ner pupertierenden 12 jährigen und nen dickköpfigen fast 2 jährigen...
grmpf..

lg der keks

Beitrag von natimatti 25.09.08 - 19:56 Uhr

Danke für deine aufmunternde Worte.
Ich will hoffen, dass es bei Dir und ebenfalls bei mir gut verläuft und unsere Zwerge noch möglichst lange drin bleiben.

Naja, ist halt so, dass ich nicht so wirklich weiß was ich noch darf und was nicht. Darf ich mit dem Hund spazieren? Muss ich besser die ganze Zeit liegen? Das hat er mir alles nicht gesagt, nur dass ich mich keinem Stress mehr aussetzen soll.

Aber wenn du eine pupertierende 12 jährige hast und eine dickköpfige 2 jährige, dann ist dsa mit dem Stress vermeiden bei dir ja fast unmöglich :-)

Gruss Nati