Zurück vom FA und brauche nen Tipp

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von malu74 25.09.08 - 19:55 Uhr

Hallo Ihr Lieben Kugeln,

war heute beim FA. Krümel ist 2,2 cm groß und hat mir zugewunken

Wurde zwar von 9+4 auf 8+5 zurückgestuft, aber ich denke das ist noch in Ordnung oder???????

Habe meinem FA das Problem auf Arbeit geschildert. Jetzt hat er mich bis zum 13.10. krank geschrieben
Erst mal ein bisschen Abstand gewinnen und dann sind die "schlimmen" 12 Wochen auch vorbei und ich nehm mir den Stress auf Arbeit vielleicht nicht mehr so zu Herzen.

Nun zu meiner Frage. Ich möchte, wenn ich mich morgen krank melde, nicht sagen, dass ich krank bin wegen Stress. Will aber auch nicht lügen mit Blutungen, hätte ich ein schlechtes Gewissen und Schiss, dass das sonst ein schlechtes Omen ist.

Am liebsten würde ich sagen, dass ich liegen müsste, aber aus welchem Grund??? Habt ihr eine Idee???

LG Corinna


Beitrag von schnellemelle 25.09.08 - 19:59 Uhr

Hallo
du musst keinen Grund angeben warum du krank bist!
Sag einfach das du krank bist und wie lange das reicht.

Wünsche dir noch eine schöne stresslose Schwangerschaft!

Melle 27.SSW:-D

Beitrag von pauli1983 25.09.08 - 19:59 Uhr

Wo arbeitest du denn??

Beitrag von daniel1012 25.09.08 - 20:00 Uhr

Hallo Corinna,

also ich würde sagen, wenn ich es müsste natürlich nur, das ich mich schonen müsse. Aber warum willst dort überhaupt nen Grund angeben, eigentlich reicht die AU ohne Begründung von dir, warum es so ist.

Wie gesagt ich denke mit dem schonen reicht völlig aus.

Beitrag von malu74 25.09.08 - 20:02 Uhr

Ich arbeite in einem Büro.
Die Kollegin, die ich aber morgen anrufe, wird mich bestimmt fragen, was genau ich habe.

Trau mich dann nicht zu sagen, dass sie das nichts angeht.

LG Corinna 8+5

Beitrag von pauli1983 25.09.08 - 20:07 Uhr

Weiß nicht. Vielleicht..... . Ist ja echt schwierig. Ich arbeite in einem Kindergarten, da ist es ja klar warum ich nicht arbeiten darf.

Ich bin ja diese Woche krankgeschrieben, da ich einen Riss im Muttermund hatte, der geödet wurde. Ich sollte viel liegen etc. Darf nun auf keinen Fall mehr tragen und auch keinen Stress haben. Aber so etwas erfindet man nicht.

Vielleicht ist es doch besser, wenn du dann sagst Magen- Darm oder fette Erkältung???

Lg

Paulina

Beitrag von kruemelnumerouno 25.09.08 - 20:01 Uhr

Hey Corinna,

ich würde einen Grund gar nicht angeben, dazu bist Du nicht verpflichtet.
Sollte Dir das schwerfallen, musst Du halt irgend etwas erfinden (Magen-Darm-Infekt?, oder so).

LG
Kruemelnumerouno + 3#stern + Gril inside 24.ssw

Beitrag von seni12 25.09.08 - 20:06 Uhr

Wie schon gesagt mußt du keinen Grund angeben und wenn sie doch fragen sollten sagst du einfach du fühlst dich nicht so und mußt dich schonen, damit müßen sie sich zufrieden geben.

Beitrag von neuhier31 25.09.08 - 20:10 Uhr

Hallo Corinna,

du MUßT garnichts sagen!!!!

Und nur so ein Tipp.... auf der Krankmeldung ist der Stempel eines FA zu sehen ;-)
So habe ich es damals bei einer Kollegin "heraus gefunden".

LG und laß dich nicht stressen (ach und wenn es ganz schlimm wird, dann sprich mit deinem FA über ein Beschäftigungsverbot - gilt nicht als Krankmeldung und somit hast du Anspruch auf volle 100 % Gehalt).

Ich weiß, wovon ich spreche - hatte ich auch für 4 Wochen

Katharina