An welche Fahrradgrößen passen Stützräder?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von anni_cat 25.09.08 - 20:33 Uhr

Hallo,
wir haben vor kurzen ein 12er "no name" Fahrrad zum Üben gekauft (bis jetzt ein Laufrad).
Da mein Sohn noch nicht so gut mit dem Treten zurecht kommt, wollten wir Stützräder anbringen. Nun sind diese aber leider viel zu tief, sodaß das Fahrrad in der Luft hängt (lassen sich nicht anders einstellen). In einem anderen Fahrradladen sagte man uns, es gäbe gar keine Stützräder für 12er Räder.#augen
Ist es jetzt sinnvoll ihm ein größeres Fahrrad zu kaufen, welches er dann erst mit Stützrädern fährt und später ohne?
Im Dezember soll er zum Geburtstag sowieso ein Puky Fahrrad bekommen.
Er wird 4 Jahre alt und ist 109cm.
Eigentlich wollten wir ihm ein 16er Puky kaufen, aber passen denn dort wohl die Stützräder dran? Weiß nicht, ob er mit einem 18er später ohne Stützräder schon zurecht kommt!?#kratz
Habt ihr ne Idee???
Gruß Annika

Beitrag von munirah 25.09.08 - 21:05 Uhr

Hallo Annika!

Mein Sohn ist im Juni 4 geworden und ein wenig kleiner als dein Sohn. Er hatte ein 12er Fahrrad, an dem ich die Stützräder vor dem ersten Gebrauch abmontiert hatte, weil er auf dem Laufrad sehr gut das Gleichgewicht halten konnte. So hat er ab dem 3. Geburtstag angefangen mit fahren. Nun sind wir gerade dabei auf einem 16er Fahrrad (Puky) zu üben, und wir stellen fest, dass man da ziemlich tief fällt...
Bei einem so großen Fahrrad plötzlich von Stützrädern auf das freie Fahren umsteigen ist noch heftiger. Am besten wäre es ganz ohne Stützräder, wenn du gut zu Fuß bist und eine zeitlang mitläufst...
Meinen zweiten Sohn, der zum dritten Geburtstag auch ein Fahrrad bekommt, lasse ich jetzt übrigens viel Dreirad und andere Fahrzeuge zum Treten fahren, so dass er nur noch das Treten und Gleichgewicht halten kombinieren muss, so dass ich die Stützräder wieder im Regal liegen lassen kann!

Munirah

Beitrag von anni_cat 25.09.08 - 21:12 Uhr

Hallo,
also würdest Du uns auch dazu raten ein 16er Rad zu nehmen (egal ob jetzt oder im Dezember)?
Gleichgewicht halten kann er super, wenn er Laufrad fährt. Beim Dreirad fahren hat er auch keine Probleme mit dem Treten. Sobald er aber auf dem Fahrad sitzt, tritt er einmal nach vorne und dann aber nach hinten, sodaß er bremst! Und dann kommt er nicht wieder vorwärts #augen.
Vielleicht alles eine Frage der Zeit, aber hätte halt gerne ein Fahrrad, wo man Stützräder montieren kann.
Gruß Annika

Beitrag von munirah 26.09.08 - 19:40 Uhr

Ja, ich würde auch zu einem 16er Fahrrad raten. Dein Sohn ist für das kleine doch bald zu groß (je nachdem, wie hoch man den Sattel stellen kann).
Das mit dem Treten und Brremsen hatten wir auch! Diese ständigen Zwischenstopps beim Laufen haben mir schon Rückenschmerzen beschert... Aber unsere Geduld hat sich gelohnt. Und um das beim nächsten Kind zu verhindern, stelle ich öfter das Dreirad raus. Noch zwei Wochen, dann bekommt mein Kleiner auch sein Fahrrad!
Kleiner Tipp: Leih dir doch Stützräder, falls du ein Fahrrad ohne Stützräder kaufst, wo man aber welche montieren kann. So viele Leute haben Stützräder von Markenfahrrädern rumliegen...

Beitrag von luziesmom 25.09.08 - 22:08 Uhr

Hallo
wenn er Gleichgewicht halten kann braucht er keine Stützräder. An unserem 12 er Noname könnte man übrigens welche anbringen und ich kenne Kinder im Kiga die 12er Räder mit Stützrädern haben, da hat dir der Mensch im Laden Quatsch erzählt. Ich halte davon allerdings nichts. Meine Kleine fährt seit 2 Wochen Rad und von anfang an ohne. Gleichgewicht halten kann sie vom Laufrad und treten vom Dreirad. Das mit dem nachhinten treten macht sie auch, aber immer seltener. (so wird sie wenigstens nicht so schnell und wusste sofort wie man bremst ;-))
also mein rat: mach keine stützräder dran er lernts ohne viel schneller. und ob 16er oder 18er würde ich mal im Radladen ausprobieren...

Beitrag von visilo 25.09.08 - 22:54 Uhr

Absoluter Blödsinn, es gibt Stützräder in verschiedenen Größen, wir haben zwar nie welche gebraucht ( ich persönlich find die Teile extrem gefährlich) aber bei unserem gebrauchten No Name 12 Zoll Rad waren ursprünglich welche dabei. Wo bleibt denn die Logik das es nur für größere Fahrräder Stützräder geben soll, ist doch unlogisch, da man ja ehr für die kleineren Kinder Stützräder braucht.

LG visilo+Lukas (16.11.04)

Beitrag von stef998 26.09.08 - 09:06 Uhr

wir haben ein 12,5Zoll Lernrad mit Stützrädern, wieso sollte es keine für 12er Räder geben???

lg stef.