Sie tobt und schreit. Hilfe

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kuebi 25.09.08 - 20:51 Uhr

Hallo alle zusammen

ich kann grad nicht mehr#heul. Meine Große (19 Monate) kommt immer um halb 8 spätestens 8 ins Bett. Sie ist da auch wirklich müde#gaehn. Jetzt brüllt sie seit fast 1,5 h, schlägt um sich und spinnt total.#schwitz
War schon öfters bei ihr drinne, aber nix hat geholfen :-(. Hab ihr vorgesungen, Geschichte erzählt, sie im Arm gehalten. Wieder raus lassen will ich sie nicht. Sie ist wirklich müde und macht das sonst immer so#aerger. Sie ist so. Wenn man einmal nachgibt, merkt sie es sich gleich und probiert es immerwieder.#schmoll
So körperlich fehlt ihr nix. Kann mir irgendjemanden einen Tip geben. #kratz
(muss mich aber grad auch noch um meine Keine 3 Monate alte Tochter kümmern)

#danke für Antworten

Beitrag von 4mausi 25.09.08 - 21:13 Uhr

Vielleicht ist sie übermüdet, und müsste früher ins Bett?

Vielleicht ist ihr auch eingefallen, daß sie doch noch hunger und durst hat?

Vielleicht will sie nicht alleine bleiben, und es wird besser, wenn du beruhigend neben ihr sitzt, oder sie gar ins Ehebett holst? Die Kids haben ja auch schon mal Träume, und sie könnte Angst haben.

Es ist aber ein "Sauer-Schreien"?
Sonst könnten sich vielleicht auch Zähnchen ansagen, die am Abend meist mehr Probleme machen, als am Tag.

LG

Beitrag von kuebi 25.09.08 - 21:34 Uhr

Übermüdet glaub ich nicht. Hab sie deswegen heut schon mal früher versucht hinzulegen. Ging aber nicht.

Getrunken und gegessen hat sie bevor sie ins Bett ist.

Kann nur leider nicht Stunden neber ihr sitzen. Bin vorhin eine halbe Stunde bei ihr geblieben. Aber die Kleine hat halt auch geschrien.

Hab mir auch schon überlegt, ob sie Nachts vielleicht träumt und das noch weiß wenn sie Abends ins Bett muss. Aber Morgens ist sie ganz normal.

Ja es ist ein "Sauer-Schreien". Bei Zähnchen hat sie bis jetzt immer leicht Fieber bekommen und war so weinerlich, anhänglich.

Im Ehebett bleibt sie nicht liegen.

Jetzt ist sie ruhig. Sie hat auch ihr Bett von der Wand verschoben und so. Hab sie nun ins Reisebett getan, da geht das nicht.

Danke für deine Antwort

Beitrag von 4mausi 25.09.08 - 21:42 Uhr

Hmm, dann weiß ich es nicht.

Wenn sie Angst, vor dem Bett, dem Zimmer, den Träumen hat, ist es verständlich, daß sie schreit. Das ist am Morgen dann natürlich nicht mehr so, weil sie weiß, daß jetzt wieder Tag ist.

Was ist mit einem Schlummerlicht und einer Gute-Nacht-Geschichte bevor sie schlafen geht? Das könnte sie beruhigen, deine Stimme zu hören.

Vielleicht ist sie auch einfach nur bockig, weil sie ins Bett muss?

Was ist mit Eifersucht?
Wenn die kleine schreit, dann kannst du nicht anders, du musst hin. Sie wünscht sich vielleicht, wenn sie schreit, daß du auch zu ihr kommen musst? Aufmerksamkeit....

Mehr weiss ich nicht...

So, gute Nacht! ;-)

Beitrag von kuebi 25.09.08 - 21:54 Uhr

Ich glaube sie ist bockig, will einfach nicht schlafen.

Schlummerlicht hat sie und hab ihr auch eine Gute-Nacht-Geschichte erzählt.

Wenn ich nur neber ihr bin und sie nicht raushol, gehts gleich wieder los.
Aber danke, werd mal noch probieren mit Trinken und so. Vielleicht ist doch nicht nur bockigsein.

Gute Nacht!