Was kann ich tun???

Archiv des urbia-Forums Marktplatz.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Marktplatz

Wenn ihr wieder richtig Platz im Schrank braucht, ist hier der richtige Ort, um gebrauchte Babykleidung, Umstandsmode etc. zu verkaufen.

Ratschläge für den sicheren Handel im Internet

Bitte beachte folgende Regeln:

  • keine Hinweise auf Ebay-Auktionen oder andere Verkaufsplattformen
  • mehrere Artikel in einem Posting zusammenfassen
  • Babynahrung, Lebensmittel und Getränke dürfen nicht angeboten werden
  • Medikamente (egal ob verschreibungspflichtig oder nicht) und Nahrungsergänzungsmittel dürfen nicht weitergegeben werden
  • nur privater Verkauf von gebrauchten Gegenständen, keine Restposten oder Selbsthergestelltes 
  • die Weitergabe von lebenden Tieren über unser Forum ist nicht erwünscht.

Beitrag von crazyhasi1981 25.09.08 - 20:59 Uhr

Hi.

Hab mal ein Problem.

Hab hier über Urbia ine Frau kennengelernt, die einen Second-Hand-Shop eröffnet hat.
Wir haben schon einige Monate vorher öfters PN´s geschrieben und ich habe ihr dann ein Päckchen mit Babyklamotten geschickt, welche sie auf Kommissionsbasis im Shop verkaufen wollte.
Das war vor etwa einem Jahr.

Bisher habe ich noch keinen Cent gesehen und gebeten, sie soll mir die Sachen zurückschicken.
Angeblich hat sie sie auch losgeschickt über Hermes, aber sie kamen bei mir natürlich nicht an.

Auf Nachfrage meinte sie, sie müsse sich bei Hermes erkundigen und meldete sich seither nicht mehr.

Was kann ich denn jetzt machen?
Mein Hase meint, zur Polizei, eine Anzeige aufgeben...
Ihre Adressdaten hab ich ja. Das Päckchen kam ja bei ihr an...

Was ratet ihr mir?

LG von Dani (die ganz traurig ist, weil ihre Mami jetzt auch einen Laden hat und die Sachen sooo schön verkaufen könnte #schmoll)

Beitrag von ninchen1986 25.09.08 - 21:14 Uhr

huhu

habt ihr den sowas wie einen vertrag gemacht,verscheinich nicht,denke ich mir mal.


sie muss ja die sendungsnr von hermes haben,frag da doch mal nach.

tja was du da genau machen kannst weiss ich nicht,nur weiss ich ich würde keinen anderen etwas geben um es zu verkaufen,wenn ich da kein Vertrag o.ä bekomme-wie es zb bei uns im second hand shop üblich ist.


Lg

Beitrag von crazyhasi1981 25.09.08 - 21:16 Uhr

Hmmm, leider nicht.

Und die Mails bzw. Nachrichten, die wir über Urbia geschrieben haben sind ja gelöscht. Vielleicht bekomm ich die wieder.
da steht drin, dass ich ihr was geschickt habe und dass sie die Sachen erhalten hat und wie das nun alles laufen soll...

Naja, hab draus gelernt...

Beitrag von ninchen1986 25.09.08 - 21:18 Uhr

huhu

hmm ja leider muss immer erst etwas passieren das man lernt :-(

Ich würde ihr nun einfach ein Limit von 7 Tagen oder so setzen sich mit ner konkreten Antwort zu melden,wo die sachen nun sind,ansonstn würde ich wirklich mal zur Polizei gehen und mich erkundigen.


Lg

Beitrag von mamamalo 25.09.08 - 21:18 Uhr

Ruf selber bei Hermes an,...frage nach in wie fern die Nach voll ziehen können ob in dem Zeitraum wo Die/der Userin/user die Sachen versand haben will, da du ihre Adressdaten ja auch hast ist es ja "nur" ein Telefonat.
Dann würde ich ncoh mal anschreiben oder anrufen ( mit Name und Adresse kann man ja die Meisten Tel,.nr. herausfinden) und sagen, das ja das Paket bei Hermes Versichert ist und du dann wenigstens einen Betrag zur Entschädigung haben möchtest. Mir ist sowas schon pasiert und ich bekam dann einen Betrag, der so Hoch war, wied er ungefähre Schätzwert der Ware.
Wenn das alles nciht klappt, dann gehst du halt zur Polizei;-)

GLGMarion