wie lange bleibt ihr im mutterschutz?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von schiebi 25.09.08 - 21:24 Uhr

Rein Interressehalber - Wie lange bleibt ihr zuhause bei eurem Kind - wann geht ihr wieder arbeiten?
LG Christina
Danke im voraus für eure Antworten

Beitrag von sammy2007 25.09.08 - 21:34 Uhr

Nach einem jahr möchte ich gern wieder los und kann dann auch auf meine alte Stelle zurück

Beitrag von 17051976 25.09.08 - 22:09 Uhr

Hallo,
bleibe auch 1 Jahr daheim und dann gehe ich auf meine alte Stelle zurück.
Ist schon alles gebongt :-)

Lg Isa

Beitrag von haebia 25.09.08 - 22:09 Uhr

Hi,

der Mutterschutz ist immer gleich: 6 Wochen vor, 8 Wochen nach Entbindung ;-)

Du meinst Elternzeit?!

Wenn ich jetzt ss wäre, würde ich erstmal nur 1 Jahr komplett daheim bleiben (gibt ja jetzt das Elterngeld, früher kam ich nicht in den Genuss) und dann kurz vor Schluss entscheiden und rechnen, ob ich noch ein oder 2 Jahre dran hänge bzw. wie es mit Teilzeit in Elternzeit aussieht oder einem Minijob im eigenen Betrieb oder woanders.

Damals nahm ich 3 volle Jahre von Anfang an. Das war schlecht, fand ich. Ich mußte dann aus finanziellen Gründen (Autoschaden) wieder zumindest mit einem Minijob wieder einsteigen als unsere 5 Monate alt war - bei einem anderen AG, aber das war zum Glück kein Problem.

Gruß

Beitrag von bianca153 25.09.08 - 22:22 Uhr

Hallo

Ich habe 3 Jahre Elternzeit beim Arbeitgeber eingereicht und bleibe sie auch zu Hause.

LG
Bianca

Beitrag von rotihex 25.09.08 - 22:31 Uhr

Mutterschutz: 8 Wochen ;-)

Elternzeit beim AG: 3 Jahre

Studiere aber durchgängig und gehe seit mein Kleiner ein 3/4 Jahr alt ist zusätzlich noch einem Minijob nach.

Wenn er dann 3 ist, gehe ich wieder "richtig" arbeiten, dann bin ich mit dem Studium fertig!

Beitrag von haifa 25.09.08 - 22:39 Uhr

Hallo,

ich hatte exakt 14 Wochen....

So ist das im Kanton Basel-Stadt üblich....

LG
haifa

Beitrag von amory 26.09.08 - 05:38 Uhr

ich war 8 wochen zuhause und habe dann angefangen, teilzeit zu arbeiten.

für uns war das optimla, da so auch der papa in den genuß kam, einen teil der zeit zuhause zu verbringen (auch teilzeitarbeitend und studierend zu dem zeitpunkt)

gruß amory

Beitrag von tweety12_de 26.09.08 - 08:03 Uhr

hallo,

mache wie beim 1. kind 3 jahre elternzeit.

wir sind froh und glücklich das wir es uns leisten können.

wir wissen, das es viele andere in unserem umfeld aus finanz. gründen nicht machen können...

gruß alex

Beitrag von risala 26.09.08 - 08:36 Uhr

Hi!

Ich war 10 Monate voll zu Hause und bin dann wieder VZ arbeiten gegangen. Mein Mann blieb von Anfang an zu Hause und arbeitet seit knapp 1 Jahr auf geringfügiger Basis wieder. Eine TZ-Stelle suchen wir erst wieder für ihn, wenn Fabian in die 2. Klasse kommt (wird nächstes Jahr eingeschult).

Ist finanziell nicht einfach, aber für unseren Sohn ganz toll, den Papa so viel bei sich zu haben!

Gruß
Kim

Beitrag von cat_t 26.09.08 - 08:48 Uhr

Hallo Christina #blume

nach dem Muschu gings direkt wieder VZ arbeiten.

#liebdrueck
Sanne #sonne