Hilfe! 12 Monate und schreit an der Kasse, wenn was...

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von kugelchen71 25.09.08 - 21:42 Uhr

aufs Band muss.

Wickeln möchte er sich auch nicht lassen. Alle Ablenkungsversuche scheitern. Er dreht und windet sich.

Super-Nannys, ich brauche eure Ratschläge!

Beitrag von perserkater 25.09.08 - 22:30 Uhr

cool bleiben! Das ist normal und gehört zur Entwicklung dazu! Lass ihn die Sachen mit aufs Band paken und wenn er nicht will dann lass ihn einfach in Ruhe.

Super-Nanny-Tip? Nee, sicher nicht!

Beitrag von littlenikita 26.09.08 - 00:32 Uhr

Mein Sohn hat das gerne gemacht,ich habe ihn auch gelassen,warum dagegen sein,er kann helfen und hat seinen Spaß dabei.
Das mit dem drehen beim Windeln,das geht vorbei,da müssen/mußten wir alle durch#liebdrueck



Beitrag von marion2 27.09.08 - 10:16 Uhr

Hallo,

wenn er keine Windel mehr möchte, setzt ihn aufs Töpfchen. ;-)

LG Marion

Beitrag von snoppy50 27.09.08 - 16:58 Uhr

Hi,

ich hab bei Elias das Problem das er die Sachen immer wieder vom Band nimmt und in den Wagen zurücklegt. Das ist manchmal auch etwas nervig, er schreit zwar nicht aber trotzdem.

Das Problem mit den Wickeln hatten wir auch, ich habe ihn dann immer ein Spielzeug auf den Wickeltisch gegeben, das er nur beim Wickeln hatte. Das war dann immer so interessant das er mich ruhig wickeln lassen hat.

Lg Yvonne und Elias *21.07.07 + #ei 26. SSW

Beitrag von sanny27 28.09.08 - 14:49 Uhr

Das glaubst doch selber nicht dein Kind ist 12 Mon nicht 24 36 etc