Wegen Haare färben ne Frage

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lovelysituation 25.09.08 - 23:04 Uhr

Wunderschönen laaaaaangen Abend ihr lieben #schein

hab unten auf den Beitrag "Haare färben" eine frage gestellt gehabt, aber ich glaub, ich sollte sie lieber offiziell nochmal in einer eigene Diskussion stellen:

Warum ist Haarefärben soooo gefährlich???

Meine Friseurin hat selbst bis ins 5.SSM gearbeitet (sie wusste es damals aber noch nicht, ich habs ihr angesehen und ihm nachhinein erfahren*lol*) sprich Haarefärben und natürlich auch viel härtere Präperate benutzt. Aber was genau ist sooooo schlimm daran??? Das es giftige Dämpfe hat weiss ich schon, aber die können dem kleinen doch nicht so sehr schaden oder doch???

Ihr Sohn ist jetzt 2jahre alt und kerngesund #gruebel und das obwohl sie sich auch immer noch die Haare färbte zu dem Zeitpunkt!!

Danke schon mal!

GLG
Dani

Beitrag von cherie 25.09.08 - 23:34 Uhr

Es ist ja auch nicht gesagt, dass es schaden MUSS, aber es ist auch nicht ausgeschlossen, dass es schädlich sein KANN... Ich würde mir in der Schwangerschaft die Haare nicht färben. Ich möchte das Gift weder auf der Kopfhaut noch in den Atemwegen haben.

Beitrag von lovelysituation 25.09.08 - 23:39 Uhr

Achsoo, dachte schon es ist eindeutig schädlich!!

Ich selbst werd mir wohl die Haare tönen #kratz muss mal wieder sein wenn man dunkelbraunes haar hat und blond gefärbt ist #hicks sieht schon komisch aus mit 6cm haaransatz *pfui*

Beitrag von cherie 25.09.08 - 23:42 Uhr

Mein Haaransatz ist inzwischen bei über 10 cm - Schwangerschaft ist nicht der richtige Zeitpunkt für eine Miss-Wahl, mir war's egal, auch wenn ich echt grad ziemlich sch... aussehe...

Beitrag von lovelysituation 25.09.08 - 23:45 Uhr

ja das ist eh klar, aber ein bisschen was gleichschauen möchte man ja manchmal schon auch #schein

man muss sich ja nicht aufdonnern, aber gepflegt sollte man ja doch aussehen! Da gehören für mich die Haare eindeutig dazu #hicks

Die eitelkeit *sry* dagegen kann ich nix machen *lol*

Beitrag von cherie 25.09.08 - 23:53 Uhr

Ich kann Dich gut verstehen, mich nerven meine Ansätze auch total an. Aber ich bin halt etwas überängstlich und habe mich daher gegen Chemie entschieden.

Vielleicht wäre ja für Dich eine Pflanzenfarbe ein Kompromiss? Oder wird die auf blondiertem Haar knallorange?

Beitrag von lovelysituation 25.09.08 - 23:57 Uhr

Puh, keine ahnung!!

Ich würde mir ja eh ein dunkelbraun wenn dann tönen #schein hab genug vom blond, das ist nämlich ein extra angemischtes und sieht eher nach gold aus *lol*

aber woher bekommt man denn eine pflanzenfarbe und weisst du welche eine ist, also wie die heißt?? #gruebel

Beitrag von blackcat9 26.09.08 - 00:05 Uhr

Hi Dani,

also ich hab in der Schwangerschaft meine Haare 3mal gefärbt. Hab mich einfach schrecklich gefühlt. Danach gings mir besser. Färbt ja auch ab aufs Baby.

Mein Sohn ist kerngesund und lebenslustig. Er hat keinerlei Schäden davon getragen.

Solange man das nicht täglich macht, sondern nur ab und zu spricht sicher nichts dagegen.

Aber die Entscheidung, ob man färbt oder nicht, liegt bei jedem selbst.

LG
Franzi mit Strahlemann Colin (*19. Juni 2008)

Beitrag von lovelysituation 26.09.08 - 00:07 Uhr

Hallo =)

ja ich würde ja nur einmal färben! *g* meine Haare brauchen eh immer ewigkeiten bis sie wieder nachwachsen, also würde 1mal ausreichen!! #schein

aber wie färbt sich das aufs baby ab, das versteh ich immer noch nicht #hicks

GLG
Dani

Beitrag von blackcat9 26.09.08 - 00:14 Uhr

Die Chemikalien sollen durch die Kopfhaut bzw. Atemwege in den Körper der Frau und damit zum Baby kommen. Es soll aufgrund dessen zu Fehlbildungen kommen. Aber dies wurde nie wirklich nachgewiesen.

Es wurde eine Studie gemacht an Tieren, bei denen es zu Fehlbildungen gekommen ist. Aber die Tiere wurden extrem hohen Dosen ausgesetzt, die man mit Färben von einmal im Monat nicht erreichen würde. Eher mit aller 1-2 Tage. Und wer macht das schon?

LG
Franzi

Beitrag von lovelysituation 26.09.08 - 00:16 Uhr

Achsoo, na stimmt, kein mensch färbt sich alle 2tage die Haare #schock#schock

Also ich würde nur 1mal färben, das würde ja reichen für die nächsten 8monate #schein

Beitrag von blackcat9 26.09.08 - 00:21 Uhr

Wie gesagt: Hab 3mal gefärbt (beim ersten Mal wußte ich nicht, dass ich schwanger war). Und wir haben doch wohl ein süßes Kerlchen bekommen. ;-)

Tu das, was Du für richtig hältst. Ich kann aus meiner Erfahrung nur sagen, dass ich mich danach wesentlich besser gefühlt hab. Und das hat auch Colin gespürt.

Beitrag von lovelysituation 26.09.08 - 00:23 Uhr

ok dankeschööööön!!

Werd mich sicher auch besser fühlen danach #freu

Beitrag von dharma8 26.09.08 - 10:31 Uhr

Hallo!
Ich hab meiner Hebamme die Frage letzte Woche auch gestellt. Sie meinte, dass es ungefährlich ist, da die Konzentration der Chemikalien sehr niedrig ist. Wenn du mal an ner Straße langgehst, an der Autos fahren, dann kommst auf die selbe Dosis. Also ich geh öfter an Straßen lang, als dass ich mir die Haare färbe. Werde es auch während der SS weiter machen. :-)

LG

Beitrag von delirium 26.09.08 - 20:21 Uhr

meine freundin ist friseurin und sagt es sei nicht schädlich

lg jenny + bauchzwerg inside 36.ssw