zwischen 2 stühlen

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von xxx-xxx 25.09.08 - 23:28 Uhr

ich habe vor mehr als 2 jahren geheiratet, vor genau 2 jahren hat mir mein amnn eröffent er hätte eine affäire und sich ind iese auch verliebt.Es eskalierte wir waren ca 6 monate verheiratet, da stellt man sich schon was anderes vor.

es war ein ewiges hin und her und bei einen versöhnungssex ist unser kind entstanden. ich hatte in den zeitraum auch jemanden aber es war damals im nachhinein nur eine ablenkung.

ich kämpfe immernoch mit den vergessen der situation, mit den ganzen lügen, mit dem betrogen werden.manchmal les ich seine nahcrichten, wiel ich gewissheit haben will.nicht die feine englische art aber ich kann manchmal nicht anders.

seitdem unser kind entstanden ist hatten wir 3 mal sex.ich will mehr wenn ich ihn aml verführen will kommt, hab keine lust oder der gleichen eben.da zieh ich mir schon schöne unterwäsche an und nichts, habs dann mal mit gerade aus sagen probiert aber das hat auch nicht geholfen. dann kommen solche komentare wie ich kauf die einen Vibrator damit du mich in ruhe läßt.

jetzt hat es sich ergeben das ich jemanden aus zufall getroffen habe und daraus mehr entstanden ist, derjenige war da, gibt mir aufmerksamkeit, begehrt nicht , macht das was ich mir eigentlcih von meinen mann wünschen würde.weiß bin nicht besser als er, aber mir geht es eigentlich nur um sex, denn in 2 jahren 3 mal ist nicht gerade die wucht.

ich denke eben er hat auch eine andere, hab ihn drauf angesprochen aber er verneint es, bewohl ich mir sicher bin, auch mit 1oder 2 sms.
aber ich bilde mir ja alles nur ein.

ich würde mal sagen die ehe ist hin aber ich weiß auch nicht wie ich die trennung durchziehen soll da ja auch noch ein kind im spiel ist.aber nur den kindes wegen dort bleiben ist es mir auch nicht wert.

ich mag meinen mann aber sehne mich auch nach der affaire von mir, da ich dort das bekomme wonach ich mich sehne.

xxx-xxx

Beitrag von ally720 25.09.08 - 23:50 Uhr

Hm,

da gibt es eigentlich 3 Möglichkeiten:

- da Ganze so weiterlaufenlassen und sich nen Liebhaber suchen

- ne Ehetherapie versuchen und um die Ehe kämpfen

- sich trennen.

Keiner kann Dir sagen, was das beste für Dich ist. Ich denke, Du bist Dir Deiner Gefühle für Deinen Mann auch nicht mehr sicher.

Ich würde versuchen, herauszufinden, was ich will. Vielleicht doch erst mal ne Paarberatung? Dann habt ihr es wenigstens versucht. Und bei der Beratung findet ihr bestimmt schnell heraus, ob eure Beziehung noch zu retten ist.

Wenn nicht, würde ich sagen: saubere Trennung und sich erst mal ums Kind kümmern. Das ist nunmal da und braucht Euch. Dein Liebesleben muß da evtl. auch mal hintanstehen.

Alles Gute

Ally

Beitrag von xmaronix 26.09.08 - 00:45 Uhr

Aus welchen Gründen habt ihr geheiratet?
Das ist von Anfang an vermurkst.

Beitrag von xxx-xxx 26.09.08 - 08:44 Uhr

es war bis zu den zeitpunkt als wir geheiratet haben alles in bester ordnung.ich für meinen teil dachte das ist es, sonst hätte ich nicht ja gesagt.

viell sollte ich auf eine paartherapie gehen, muß ihn mal drauf ansprechen.der gedanke war mir auch schon gekommen.

freilich ist dies alles vermurkst, wenn er nach nen halben jahr ne andere hatte.ich hab dies immernoch nicht verarbeitet.oder es kommt stellenweise hoch.