Blöder Papierkram! *silopo*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von cherie 25.09.08 - 23:41 Uhr

Ich habe mich gerade durch die Elterngeldanträge gekämpft und verstehe nur Bahnhof.
Wenn man für den Antrag eine Geburtsbescheinigung braucht, wie kann dann der Kindsvater seine Elternzeit schon im ersten Lebensmonat des Kindes nehmen? Das ist ja nicht so ganz zu schaffen von wegen sieben Wochen vorher beantragen...

Und dann steht da noch was von Steuerbescheid als Anlage - wir haben 2007 noch nicht fertig! *schäm* Und jetzt läuft mir die Zeit weg... So ein Mist, ich hätte es längst fertig haben wollen, aber ich war fast die ganze Schwangerschaft zu krank für Papierkram. Und jetzt krieg ich die Krise!!!

Wie viele Kulis habt Ihr so durchgebissen, bis die doofen Anträge vollständig waren?

Beitrag von moni2712 25.09.08 - 23:50 Uhr

Hallo!

Ich bin am Elterngeldantrag auch bald verzweifelt und habe nur Bahnhof verstanden. Mein Mann hat den Antrag dann Ausgefüllt , der kennt sich mit so sch*** Papiergram aus. Ich glaube wenn ich das gemacht hätte, gäbe es wohl für mich kein Elterngeld.

LG Moni mit Leon und #babyboy 31 SSW

Beitrag von cherie 25.09.08 - 23:51 Uhr

Bei uns bin ich die Papierkramverantwortliche... *seufz*

Hat Dein Mann zufälllig auch herausgefunden, wie der Mann an das Elterngeld für den ersten Lebensmonat kommt?

Beitrag von moni2712 26.09.08 - 00:01 Uhr

Hallo!

Kann ihn nur mal morgen fragen.Denn wie gesagt für mich alles Böhmische Dörfer#kratz.

LG Moni

Beitrag von blackcat9 25.09.08 - 23:53 Uhr

Haben den Antrag kurz nach der Geburt von Colin abgegeben. Die Geburtsbescheinigung haben wir ja noch gebraucht dafür. Aber die hat nur eine Woche gedauert. Die Bearbeitung vom Antrag ging sogar auch recht flott mit 8 Tagen.

In den ersten 8 Wochen nach der Geburt ist ja eh noch Mutterschutz angesagt. Da passt das und man hat Zeit. Aber wie das ist, wenn der Papa in der Zeit auch zu Hause ist, kann ich leider nicht sagen.

Fand das Ausfüllen beim ersten Durchlesen schrecklich, aber es ging dann doch. Beim Amt haben sie sich das nochmal durchgelesen. Hatte nur eine Frage vergessen. #huepf

Wollten eigentlich noch Papas Antrag mit abgeben, aber uns wurde ans Herz gelegt, dies erstmal nicht zu tun, weil es ja noch ein bissl dauert und sich einiges ändern kann. War unser Glück. Denn wir haben mit seinem normalen Gehalt gerechnet, aber nicht dabei bedacht, dass ja Bezüge wie Nacht- und Wochenendarbeit rausgerechnet wird. Und im Schichtdienst hat das einige Folgen. Wir hätten dann 2 Monate lang mit nur 30% seines eigentlichen Gehaltes leben müssen (neben meinem Gehalt natürlich). Und das hätten wir nicht wirklich finanzieren können.

Ist wirklcih traurig, weil Papa leider nicht sehr viel von seinem Sohn hat. Aber das Elterngeld auch Vätern schmackhaft zu machen, ist was anderes. Mir tun vor allem die Mamas leid, bei denen radikal erstmal rausgerechnet wird. Reißen sich den Ar... auf vorher und haben trotzdem kaum Geld zur Verfügung, wenn sie sich um ihren Nachwuchs kümmern wollen.

Aber um Deine Frage zu beantworten: Alle Kulis sind heile geblieben. #huepf Bei Verzweiflung: www.elterngeld.net Da gibts auch ein Forum. Dort wird einem geholfen.

LG und viel Erfolg.
Franzi, die ihre Steuererklärung auch noch nicht fertig hat (#hicks) und Colin (*19. Juni 2008)

Beitrag von cherie 25.09.08 - 23:55 Uhr

Dankeschön, das Forum werde ich gleich mal befragen. Irgendwer dort muss doch sicher Elterngeldwissenschaften studiert haben...

Beitrag von blackcat9 26.09.08 - 00:02 Uhr

Die können sicher helfen. Muss man sich allerdings anmelden. Dauert auch etwas, bis man freigeschaltet wird. Bei mir wars dann schon zu spät. ;-)

Aber da sind schon Fragen über Fragen gestellt worden, die Dir sicher auch helfen können.

Beitrag von tweety12_de 26.09.08 - 07:56 Uhr

hallo,
habe das teil gestern ausgefüllt. bei mir war so ne art leitfaden als hilfestellung dabei.

mit dem hat das gut geklappt.....

das was ich nicht wußte, hat mir die kk gesagt, oder mein mann :-)

steuererklärung für 07 haben wir auch noch nicht fertig....

wird in den näxten 2 tagen die unterlagen zusammengesucht und dann ab zum steuerberater....

mein mann wird die ez leider auch nicht in anspruch nehmen, da der höchstsatz grad mal 1/3 vom vollen gehalt meines mannes ausmacht. und das bekommen wir auch nicht für 2 monate gestemmt....

aber immerhin bekomme ich ja die 300 € beim ersten kind bekamen wir nix, aber das wußten wir ja vorher...

das jetztige eg wird fleißig gespart....

gruß alex