Frage zu Mucusolvan Hustensaft

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von candy84 26.09.08 - 07:53 Uhr

Guten Morgen zusammen!

Unsere Tochter ist nun zum dritten mal innerhalb eines Monats erkältet(danke kindergarten) und ich wollte ihr Mucusolvan geben, da ich den noch da habe.
Jetzt hab ich aber grade gesehen das ich keine Verpackung oder Packungsbeilage habe.

Hat jemand von euch den Saft da und kann mir sagen wieviel und wie oft ich ihr den geben muss?

LG Candy

Beitrag von kanakilu 26.09.08 - 08:34 Uhr

Hallo!

Warst du denn mit ihr beim Arzt? Ich würde nie einfach so irgendeinen Hustensaft geben.

Wir haben schon oft gedacht, dass wir ebenfalls den Mucusolvan Saft geben sollte, aber der Arzt sagte, jedes Mal, das die Lunge frei sei und wir den Mucusolvan Saft nicht geben sollten.

Ich gebe bei Husten immer zum Kia. Man kann selbst einfach zuviel falsch machen.

LG kanakilu

Beitrag von candy84 26.09.08 - 09:38 Uhr

Ja ich war beim Arzt und danke für deine Antwort.

LG Candy

Beitrag von isa30 26.09.08 - 09:17 Uhr

also, ich hab einen da !

bei 2-5 Jährige ist die Tagesdosis 3x 1,25ml

Wenn noch Fragen hast dann meld dich !

Ich hab meinem Sohn heute Früh auch noch einen "Schluck" gegeben. :-p

Beitrag von candy84 26.09.08 - 09:33 Uhr

#danke

Aber kann es sein das du 2,5ml meintest?
In dem Messdeckel der dabei ist geht die Abteilung nämlich bei 2,5ml los und geht dann bis 15ml.

LG Candy

Beitrag von isa30 26.09.08 - 09:39 Uhr

ich hab da ein Messbecher mit 1,25ml dann 2,5 und dann 5ml grenzen.
#kratz Bei mir ist er nicht grösser !

Ich hab nochmal geguckt, es steht 3 x 1,25ml
und erst bei 6-12 jährige 3 x 2,5 ml !!

LG
;-)

Beitrag von candy84 26.09.08 - 10:19 Uhr

Ich hab grad auch nochmal nachgeschaut. ;-)

Meiner geht wirklich erst bei 2,5 ml los. Aber kann es sein das du den normalen Mucusolvansaft hast? Ich hab nämlich den Mucusolvan Kindersaft. Kann sein das der niedrieger dosiert ist?

Beitrag von carrie1980 26.09.08 - 11:05 Uhr

Hi,

ich gebe meiner Tochter zur Zeit auch den Mucosolvan KINDERsaft - der geht ab 1,25ml im Messbecher los. 3x täglich ist das auch die Dosierung für dieses Alter!!

Aber auf den Centiliter kommts auch nicht an...wenn dein Messbecher erst ab 2,5 losgeht mach halt einfach nur die Hälfte rein nach Augenmass...das ist nicht schlimm!!

LG Carrie - PTA auch bekannt als Schubladenzieherin...

Beitrag von candy84 26.09.08 - 11:49 Uhr

#danke

Beitrag von nana141080 26.09.08 - 13:52 Uhr

nicht umsonst gibts zäpfchen!die kann man nicht überdosieren,denn viele eltern sehen das wie du,ach nen schlückchen mehr oder weniger is auch egal.ne!und das als PTA!laß das mal nicht dienen chef hören.

es ist wichtig die dosierung einzuhalten!wenn man es nicht weiß,ruft man beim kia an oder schaut im internet bei ner internetapo auf den beipackzettel!#aerger

nana

Beitrag von carrie1980 26.09.08 - 18:43 Uhr

Huhu,

schau mal nicht so sauer - meine Chefin sieht das auch so.Ob das Kind 1,25 oder 1,4ml bekommt - das ist kein Thema!! Und bei nem 2,5ml Eichstrich die Hälfte zu nehmen ist ja kein Problem oder??

Ausserdem schüttet eh niemand GENAU bis zum Eichstrich - es sind also naturgemäss immer Schwankungen vorhanden.

Tief atmen nicht vergessen *G*

LG Carrie

Beitrag von nana141080 26.09.08 - 19:49 Uhr

es ist schädlich dauernd nen schlückchen mehr zu bekommen als kind!sorry,aber kia sind mir da doch die besseren ansprechpartner für!:-p

Beitrag von carrie1980 26.09.08 - 20:14 Uhr

Ich gebe Hustensaft übrigens nicht "dauernd" - meine Tochter ist selten krank...

Aber das mit dem Kinderarzt hab ich jetzt nicht verstanden - die richtige Dosierung ist mir wohl bekannt - 3xtäglich 1,25ml zwischen 2 und 5 Jahren.

Aber ICH messe dass nicht mit der Pipette ab und sage dir ganz einfach - mit einem handelsüblichen Messbecher,der jedem Saft beiligt wirst du es NIE exact dosieren können...da ist es immer mal mehr mal weniger...

Von daher her hab ich jetzt auch dein ganzes Prblem nicht verstanden *G*....aber meckern macht ja auch Spass!!

LG Carrie

Beitrag von nana141080 26.09.08 - 21:51 Uhr

ich hab ne spritze dafür!
die meckernde miriam:-p

Beitrag von nana141080 26.09.08 - 09:27 Uhr

hi,
ich denke du wirst schon wissen wann dein kind trockenen husten hat.oder der schleim festhängt.wenn er allerdings locker ist,dann gib keinen.denn sonst produziert sie noch mehr schleim wie nötig!
übrigens,mucoslovan hatten wir auch viel früher.dann nahm ich prospan.DER wirkt richtig schnell!und abends quarkwickel machen!
wenn du die anleitung willst dann meld dich über vk!

lg nana(mit dauernd hustenden kids!):-[

Beitrag von candy84 26.09.08 - 09:36 Uhr

#danke für deine Antwort.

Muscusolvan ist der einzigste Hustensaft den Vanessa so halbwegs nimmt. Die anderen spuckt sie wieder aus. Alles schon gehabt. ;-)

LG Candy

Beitrag von knitschie 26.09.08 - 10:26 Uhr

mucosolvan würde ich meinem kind überhaupt nicht geben. es gibt soviele pflanzliche hustensäfte ie wesentlich weniger nebenwirkungen haben.
unser homöopath hat uns den brochipret immer empfohlen und den nehmen beide kinder mit großen erfolg.

lg
nadin