*Nur eine leere Fruchthöhle*

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von kecke77 26.09.08 - 08:47 Uhr

Hallo ihr Lieben,

war gestern zur ersten Ultraschall-Untersuchnung.
Doch leider hat er nur eine leere Fruchthöhle gefunden #schmoll

Meine letzte Periode hatte ich am 1. August, müsste also schon in der 8. SSW sein.

Der FA meinte, entweder hat sich mein ES verschoben oder die Schwangerschaft ist nicht intakt.

Er hat nochmal Blut abgenommen (HCG lag letzte Woche, also in SSW 7, nur bei 800) und will nächsten Donnerstag nochmal ein US machen.

Bin so depremiert und habe eigentlich keine Hoffnung mehr, dass alles in Ordnung ist #heul

Der FA hat mir auch schon eine Adresse gegeben, falls es am Wochenende zu Blutungen kommen sollte.

War von Euch jemand in einer ähnlichen Situation? Und wielange hat es gedauert, bis die Blutungen eingesetzt haben?

Würde mich freuen, wenn ihr mir Eure Erfahrungen schreibt :-D

Drücke Euch alle #liebdrueck
Kerstin

Beitrag von la-floe 26.09.08 - 08:57 Uhr

Hi Kerstin,

ich hatte im August auch ein sogenanntes "Windei", also eine Fruchthülle ohne Inhalt. Allerdings war ich dann bei 8+2 zur Ausschabung weil ich schnell wieder zur körperlichen Normalität zurückkommen wollte.
Mein HCG war auch immer sehr niedrig, am Tag der AS lag er dann bei 16.000 und immer noch ne leere Fruchthülle.
Meine erste Periode hab ich dann wieder am 13.9 bekommen, also war mein Zyklus gleich wieder normal ;-)
Ist natürlich erstmal ein Schock, das Gute daran ist allerdings, daß es sich bei den Windeiern meist um einen spontanen Fehler in der Zellteilung handelt und somit nur ein geringes Wiederholungsrisiko vorliegt.

Lieben gruß und alles Gute

Beitrag von kecke77 26.09.08 - 09:04 Uhr

Danke für die aufmunternden Worte!
Würde auch am liebsten schnell "zur Normalität" zurück kehren.
Aber eine Woche muss ich jetzt noch die Zähne zusammen beißen! Das schlimmste daran ist ja, dass da immernoch ein Fünckchen Hoffnung ist :-(

LG,
Kerstin

Beitrag von cocojumbo 26.09.08 - 09:25 Uhr

Ich bin auch 8.Woche und gestern wurde kein Herzschlag festgestellt. Es gibt auch nur noch wenig Hoffnung, aber ich soll noch eine Woche aushalten und warten.Die Woche ist jetzt schon zu lang, habe die NAcht kein Auge zu gemacht. Dann kommt ggf. die Ausschabung. Die Vorstellung mit einem toten Embryo durch die Gegend zu rennen raubt mir den Verstand.

Beitrag von kecke77 26.09.08 - 10:03 Uhr

Ich kann mir gut vorstellen, was du jetzt durchmachst!
Lass dich mal ganz fest drücken #liebdrueck!!!!!!

Leider kann man kaum die richtigen Worte finden. Weiß ja selber nicht, was ich gerade hören möchte.

Glaube aber ganz fest daran, dass man an so einer Situation nur wachsen und stärker werden kann!
Also Kopf hoch und immer nach vorne schauen, du bist stärker als du denkst!

#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck
Kerstin

Beitrag von hei28 26.09.08 - 21:17 Uhr

ich kann gut nach empfinden,wie es Dir geht.Ich hatte vorige Woche Donerstag die selbe Nachricht erhalten.Hatte das ganze WE geweint.Di war ich zu Untersuchungen in der Klinik.Und heute (eine Woche und einen Tag später) war die AS.Es war für mich ein schreckliches Gefühl zu wissen,daß ich was todes in mir trug.

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und alles Gute

Beitrag von maxundpaula 26.09.08 - 11:14 Uhr

Hallo Kerstin,
ich habe keine Gute Nachricht für dich. Mir ging es gestern genauso. Ich hatte einen ganz normalen Vorsorgetermin und plötzlich beim Ultraschall sah ich auch die leere Fruchtblase. Ein Schock, ein echter Schock. Ich wurde noch gestern operiert, bekam eine Ausschabung. Denn mein Arzt meinte wir sollten nicht warten bis die Blutung einsetzt denn es sei wohl offensichtlich. Ich wollte das auch gleich selbst ganz schnell hinter mich bringen. Und jetzt sitz ich da und habe eine brutale innere Leere.
Aber es muss ja irgendwie weiter gehen. Kopf hoch!!
lg

Beitrag von blondehexe 26.09.08 - 14:58 Uhr

Hallo,

bei mir war es zwar schon am Montag, aber ich weis nicht wann das Gefühl aufhört. Eigentlich möchte ich das gar nicht. Es ist ein schönes Gefühl.

Aber wenigstens wissen wir, dass es nicht unser Fehler ist, sondern die Natur vorher abgebrochen hat. Das beruhigt mich ein wenig.:-)

Aber wir können wieder schwanger werden. Und das finde ich richtig gut. #sonne

Alles Gute für Dich.

Maren

Beitrag von blondehexe 26.09.08 - 14:44 Uhr

Hallo Kerstin,

ich weis wie es Dir geht. Es tut mir sehr leid. Mir erging es letzten Donnerstag leider ebenso.

Ich wäre eigentlich in der 11. SSW. Mein Mann und ich sind voller Freude zum FA gegangen aber leider war nur eine leere Fruchthöle zu sehen, nur ein schwarzes Loch.#schmoll

Ich bin immernoch ziemlich schlecht drauf. Am Montag war der Ausschabungstermin. Bin die Woche noch krank geschrieben.

Das gute was ich daraus lerne ist, dass mein Körper die Schwangerschaft hält und nur die Mutter Natur ein Fehler gemacht hat.

Ich hoffe auf das nächstes Mal.

Ich wünsche Dir alles Gute. Kopf hoch.#liebdrueck

Maren

Beitrag von swc 26.09.08 - 18:17 Uhr

Hallo Kerstin,

ich hatte auch eine Panikwoche im Juli/August hinter mir. Ich habe damals folgendes geschrieben:

Wir gingen sofort zum US und was soll ich sagen, man sah den Fruchtsack (1cm), aber auch nichts anderes . Also, entweder mein ES war dermassen spät, dass es noch zu früh ist (dann stellt sich die Frage, ob wir überhaupt noch aktiv genug waren) und dann die zweite Möglichkeit, das Ei ist unbefruchtet. Habe gerade gelesen, dass es so etwas auch gibt. ich fühle mich total hohl und soll nächste Woche wieder kommen. Bis dahin muss ich Progesteron nehmen, hochdosiert.

Das war am 29.07.08
Dann, eine Woche später:

Mein Krümel hat es sich gemütlich gemacht ! Nun werde ich hoffentlich eine März-Mama, in 5 1/2 Wochen ist die nächste US. Der Arzt sah eine aktivität, Krümel misst 6.2 mm und das US ist ganz bescheiden, man sah sehr undeutlich.

Ich war super happy!

Leider stand meine SS unter keinem so guten Stern und ich verlor den Krümel am 03.09.08.
Es kann aber auch gut ausgehen, gib die Hoffnung bloss nicht zu schnell auf!

LG Sandra

Beitrag von littlelia 26.09.08 - 22:25 Uhr

Hallo Kerstin,

lass Dich erst mal #liebdrueck.
Mir ging es wie dir, letzte Periode am 3 ugust, ES hatte ich am 17 August, pos Test am 6. Sept (wollte nicht eher testen).#schwitz
Bin am 8 Sept zum Doc, ich war 5+1 leere Fruchthöle zu sehen alles war wie es sein sollte.#freu
Dachte noch warum ist denn noch nichts zu sehen?#schock
Doc meinte dafür wäre es noch zu früh!#gruebel
Hab mir dann extra einen Termin am Ende der nächsten Woche geben lassen, in der Hoffnung schon ein kleines Gummibärchen zu sehen.;-)
Leider zerplatzte am 18 Sept mein Traum, die Fruchthöle war noch immer leer, Abort.#schock#heul
Hatte die Entscheidung zwischen AS oder warten, ich wollte warten.
Habe das große Glück, dass ich nicht lang warten musste am Mo den 22 setzten leichte Blutungen ein, die sich von Tag zu Tag verstärkten und noch immer anhalten.#schwitz
Schmerzen habe ich Gott sei Dank kaum.
Nun muss ich am 1 okt wieder zum Doc er möchte schauen ob alles abgegangen ist.#schmoll

Ich wünsche Dir alles alles Gute.#klee

Sieh nach vorn, es kommen auch wieder bessere Zeiten#liebdrueck, ich wünsche Dir und mir und allen anderen Faruen die es sich wünschen in Zukunkt eine neue tolle koplikationslose SS#schwanger und am Ende natürlich ein wunderschönes gesundes Baby#baby#herzlich.

Ganz lieben Gruß Janine

Beitrag von kecke77 27.09.08 - 18:21 Uhr

Danke für Euren Trost! Iht seid echt klasse!
#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck
Habe mich inzwischen wieder etwas gefangen und mein Mann ist mir auch eine große Hilfe. Bin nur froh, dass wir noch niemandem von der "SS" erzählt hatten...

Seid alle gaaaanz lieb gegrüßt!
#danke#danke#danke#danke#danke

Kerstin mit neuer Hoffnung im #herzlich

Beitrag von mondwaechterin 29.09.08 - 12:07 Uhr

Hallo liebe Kerstin! #liebdrueck

Ich kann Dich supergut verstehen!


Als wir im April festgestellt haben, schwanger zu sein, bin ich sofort zum Arzt, das war in der 6. SSW.
Dort konnte man nur eine aufgebaute GMSH sehen.
Neuer Termin in 2 Wochen.
Mein Arzt war nicht da, nur eine Vertretungsärztin, das war zu Beginn der 8. SSW.
Sie sagte sie sehe nix und es gäbe keine Hoffnung!
Ich solle ins KH gehen und mir einen Termin zur AS geben lassen. #schock
Ich war am Boden zerstört und nur noch am Weinen.
Auf Nachfrage, ob es denn wirklich keinerlei Hoffnung gäbe, sagte sie nein!"
"Ich soll mich nicht so anstellen, eine AS sei doch nicht schlimm!"
Ich war fix und fertig, bin weinend nach Hause zu meinem Mann und wir haben beschlossen, an unser kleines Glück zu glauben.
Die Überweisung für die AS haben wir übrigens zerrissen und verbrannt.
Die nächsten drei Tage haben wir uns viel gemeinsam unterhalten, sind spazierengegangen und haben versucht, und gegenseitig Halt zu geben.
Ende der 8. SSW war mein Arzt endlich wieder da und wir haben einen Termin bei ihm vereinbart.
Er suchte wie wild in meiner Karteikarte, um nach dem Arztbrief vom KH zu schauen, den er nicht fand, da wir ja nicht im KH waren.
Er war von unserer Entscheidung ziemlich überrascht und meinte, dass er noch mal nachschauen möchte.
Und da war unser kleiner Krümel deutlich zu sehen.
Zwar auch nur ein Fruchtsack, völlig ohne Inhalt, aber immerhin. Eine Woche später in der 9. SSW waren die ersten Anlagen, inkl. Herzschlag da und nun sind wir schon in der 26. SSW.

Also, laß Dich von nichts und niemandem verunsichern, sondern glaube ganz arg fest an Euer kleines Glück.

Dorothee mit Zwillings#sternchen und drittes #sternenkind ganz tief in ihrem #herzlich und
little #baby im Bauch, die die Überweisung zur AS einfach zerrissen und den Glauben niemals aufgegeben hat.