Darf ein Schulkind Geschwister vom KIga abholen und ab wann?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von snowwhite1974 26.09.08 - 09:14 Uhr

Hallo,

mich würde mal folgendes interessieren: mein Sohn (9) hat seine "großer Bruder-Feeling" entdeckt und will nuns eine Schwester (5) auf dem Rückweg von der Schule vom KIga abholen.

Darf er das überhaupt? Ich meine mir ist klar dass man das mit dem Kiga regelt, aber ist es sonst erlaubt? DEr Weg nachhause ist nicht lang, geht durch die Fußgängerzone sowie über eine Kreuzung mit Fußgängerampeln, die auch von vielen anderen Fußgängern genutzt wird und ein mal noch über den Zebrastreifen.

Ich denke schon, dass sie das hinkriegen würden, mich interessiert aber, ob es rechtlich haltbar ist von wegen "Verletzung elterliche Aufsichtspflicht oder nicht". Ab wann dürfen Kinder allein unterwegs sein?

Danke für Antworten!

Beitrag von christinamarie 26.09.08 - 09:19 Uhr

In unserer Kita ist das erst ab 16 Jahren erlaubt.

LG
Christina

Beitrag von danymaus70 26.09.08 - 09:27 Uhr

Hi,

ich denke das liegt am Kindergarten.
Bei uns hat die Schwester aus der 2. Klasse, ihren Bruder von 4 Jahren abgeholt.

LG Dany

Beitrag von alizeeceline 26.09.08 - 09:34 Uhr

Warum soll das nicht erlaubt sein?
Bei uns hat die große Tochter (damals 7) die kleinere (damals 5) abgeholt. Allerdings nicht mehr als 5 mal oder so, weil sie kleine Lust mehr drauf hatte.

Lg

Beitrag von snowwhite1974 26.09.08 - 10:07 Uhr

Hallo,

warum es nicht erlaubt sein sollte? Weil Kinder zum Beispiel erst ab 10 am Straßenverkehr mit dem Rad teilnehmen dürfen. Wenn es dafür eine "Verordnung" gibt, gilt das möglicherweise auch für den selbständigen Aufenthalt draußen ? Ich weiß nur nicht wo ich da mal nachfragen könnte, wie es halt rechtlich ist. Ich mein das der Kiga das erlaubt, wenn die Eltern dies wünschen, ist mir schon klar.

Beitrag von gussymaus 27.09.08 - 19:31 Uhr

wenn sie auf dem gehweg sind, sind sie bis 8 aber spielen de kinder... auch mit rad... denn dasradeines unter 8 järigen ist ein spielgerät KEIN verkehrsmittel - rein rechtlich...

nachfragen kann man sowas bei der örtlichen polizei oder der verkehrswacht... hab auch mal online was dazu gelesen, finde es jetzt aber nicht wieder...

Beitrag von bambolina 26.09.08 - 09:37 Uhr

Hallo,

bei uns haben viele Geschwisterkinder die Kleinen abgeholt (im alten KiGa) und im neuen ist es auch so, ist gar kein Problem. Die Eltern müssen allerdings in der Gruppe Bescheid geben.

lg bambolina

Beitrag von bluehorse 26.09.08 - 10:33 Uhr

Hallo,

bei uns dürfen erst Kinder ab 12 Jahren ihre Geschwister abholen. Aber sie lassen Vorschulkinder auf Wunsch der Eltern alleine heimgehen. Meine 5jährige ist gerade in die Schule gekommen, da kümmert sich keiner mehr darum, ob sie abgeholt wird.

LG Tanja

Beitrag von susi.k 26.09.08 - 10:37 Uhr

Bei uns gibt es einen Vordruck, da wird eingetragen wer das Kind abholen darf.
Mein Sohn hat seinen Bruder ab der 2. Klasse abgeholt. Wie das rechtlich ist kann ich dir aber leider nicht sagen.

LG,
Susi

Beitrag von schnuffelschnute 26.09.08 - 13:39 Uhr

Hallo!

Bei uns ist das erst ab 14 Jahren erlaubt.

LG

Beitrag von tweety74 26.09.08 - 14:53 Uhr

Bei uns ist es ab 14 erlaubt.

lg

Beitrag von sandra7.12.75 26.09.08 - 16:16 Uhr

Hallo

Unsere Grosse hat die kleine abgeholt.Die ist jetzt 10,5 Jahre alt.Haben aber im Kiga bescheid gesagt.

lg

Beitrag von ich-habe-zwei-davon 26.09.08 - 18:33 Uhr

hallo,

ich denke ein mehr als wichtiger faktor ist, ob du es verantworten könntest wenn auch etwas auf dem weg passiert,...

mein sohn ist 10jahre alt - meine tochter ist 3 jahre. der weg von der kita bis nach hause im kindertempo dauert ca.15 minuten und nur 1ne straße ist zu überqueren mit einer ampelregelung,..dennoch würd ich es nicht genehmigen das er die kleine abholt - eben aus verschiedenen gründen.

lg2

Beitrag von shadow_77 26.09.08 - 20:58 Uhr

Bei uns ist es auch erst ab 14 erlaubt und das ist finde ich auch in Ordnung so. Mein Großer (8) bockt auch, dass er alt genug ist seinen Bruder (4) aus dem KiGa zu holen, aber ich würde es auch nicht erlauben, wenn es vom KiGa aus gesehen erlaubt wäre.

Beitrag von marion2 27.09.08 - 10:27 Uhr

Hallo,

heutzutage wird es 5jährigen zugemutet in die Schule zu gehen und dann wird von ihnen erwartet, dass sie spätestens im Frühjahr den Schulweg allein gehen.

Folglich sehe ich kein Problem darin, das 5jährige Kind begleitet nach Hause gehen zu lassen.

Ich hab damals meine beiden Schwestern auch aus dem Kindergarten abgeholt. Sie waren 3 Jahre jünger als ich - es lief hervoragend!

LG Marion

Beitrag von gussymaus 27.09.08 - 19:29 Uhr

was heißt erlaubt... es ist ebenso erlaubt wie seine kinder auf dem gehweg spielen zu lassen, was in der stadt teilweise unvermeidbar ist... also letztlich ist es deine verantwortung. wenn du deinen kindern das zutraust und dein KIGa da mitmacht geht das schon. ich würde das von den kindern abhängig machen... aber jeder verkehrsteilnehmer ist dazu verpflichtet auf kinder zu achten, d.h. ich muss auch jederzeit damit erechnen dass ein nicht direkt beaufsichtigtes kind vor mir auf die straße läuft - rein rechtlich!

wir haben nur 700m zum KiGa und den großen (nächste woche6J würde ich schon alleine gehen lassen (ohne fahrrad usw) und das auch schon seit einem jahr... nur machts mir nichts aus ihn zu bringen und da gehe ich lieber auf nummer sicher, weil er doch ein stück ohne fußweg gehen muss und 2 mal über schwach befahrene dorfstraßen.. er würde das packen, aber ich muss das ja nciht probieren wenn es nicht muss...

also könnte ich mir auch vorstellen dass man einen 5jährigen so weit haben kann, dass er mit seinem großen bruder unbeschafdet heim kommt, wenn der weg nicht allzu gefahrenreich ist, also sie über keine großen straßen ohne ampeln müssen und beide recht vernünftig im straßenverkehr sind...

aber... ich bin da ein schisser und lass es lieber nicht drauf ankommen wenn es nicht sein muss... ich möchte nicht erleben dass mein kind am zebrastreifen übersehen wird oder so... deshalb geh ich mit wenn es geht...

Beitrag von snowwhite1974 28.09.08 - 22:33 Uhr

Hallo,

Problem "geregelt": der Kiga erlaubt es erst ab 12! Pech für den großen Bruder. Finds zwar etwas überzogen, aber nun denn, höhere Gewalt sozusagen!

Beitrag von gussymaus 29.09.08 - 08:07 Uhr

es gibt sicherlich andere gelegenheiten wo das "großer-bruder-gen" mal ausgelebt werden darf...
vielleicht mal ein kleiner ausflug zu zweit zum nächsten spielplatz oder sowas...

Beitrag von parzifal 29.09.08 - 15:57 Uhr

Man muss hier trennen zwischen dem was der Kindergarten (als erlaubt) vorgibt und was tatsächlich rechtlich erlaubt ist.

Nur weil Kindergärten irgendwelche Vorgaben machen heißt dies also noch lange nicht dies ist erst erlaubt ab ? Jahre.

Es ist eine Einzelfallfrage und hängt von dem abholenden Kind ab.

Letztlich ist es ja auch möglich, dass das Kindergartenkind bei angemessener Entwicklung alleine in den Kindergarten geht.