Sohn meiner Freundin wäscht sich nicht

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von equus1977 26.09.08 - 09:32 Uhr

Ich frage hier für meine Freundin, in der Hoffnung daß hier jemand einen Rat für sie hat.

Sie ist alleinerziehend, ihr Sohn ist 12. Er ist hyperaktiv und daher nicht immer ganz einfach, besonders vor Fremden dreht er besonders auf. Aber im Großen und GAnzen kommt man gut mit ihm klar, für sein Alter ist er schon recht vernünftig - bis auf eine Sache...

Seit einigen Wochen wäscht er sich kaum noch. Sie hat schon alles versucht, schimpfen, Belohnungen, enen Vertrag machen etc, aber nichts nutzt etwas.

Meine Freundin ist immer sehr gepflegt, daher macht es sie wahnsinnig so einen Schmutzfink zuhause zu haben. Er findet duschen einfach unnötig, sogar nach dem Fußballtraining, total durchgeschwitzt, wäscht er sich bestenfalls halbherzig, denn "ich riech aber nix", dreht sich irgendwann um und verschwindet in seinem Zimmer. Man kommt ihm nicht bei, er schaltet dann einfach ab. Leider ist er ja auch schonn zu groß und schwer als daß man ihn einfach packen und unter die Dusche ziehen könnte.

Baden würde er schon, darf er aber nur 1 mal die Woche. dann wird die Wanne bis zum Rand eingelassen und er sitzt dann bestenfalls 10 min drin. Deshalb auch das Badeverbot.

SOgar ich habe ihn mal angesprochen daß er mieft (nach Absprache mit meiner Freundin), in der Hoffnung es ist ihm vor mir wenigstens etwas peinlich. War´s wohl auch, aber nicht genug um sich mal öfter zu duschen.

Was würdet ihr machen?

Beitrag von perlexx 26.09.08 - 10:01 Uhr

guten morgen

>Baden würde er schon, darf er aber nur 1 mal die Woche. dann wird die Wanne bis zum Rand eingelassen und er sitzt dann bestenfalls 10 min drin. Deshalb auch das Badeverbot<

wenn er schon nicht sich waschen will, warum herrscht denn ein badeverbot?
denn lass ich ihn doch baden, wenn ihr schon nicht herr der lage werdet.
die wanne muss ja nicht rand voll sein!
ich würde es denn auf die schiene versuchen.
und ich sag mal so, mit 12 ist es normal sih niht unbedingt waschen zuwollen.

lg

Beitrag von juniorette 26.09.08 - 10:16 Uhr

Ich stimme meiner Vorrednerin zu:
auf der einen Seite Verzweiflung, weil sich der Junge nicht waschen will, auf der anderen Seite Badeverbot, weil der Junge nur 10 Minuten drin bleibt #klatsch?

Da muß sich die Mutter halt überlegen, was das kleinere Übel ist:
- Kind wäscht sich nicht, oder
- Kind verschwendet wertvolles Wasser, weil er die Badewanne randvoll macht und nur 10 Minuten drinnen bleibt.

Ich selbst bleibe übrigens auch nur ca. 10 Minuten in der Badewanne.

Ansonsten ist der Junge nicht der einzige 12Jährige, der keinen großen Wert auf Hygiene legt. Und irgendwann werden ihm seine Schulkameraden schon sagen, daß er "stinkt", und gegenüber seinen Freunden wird es ihm dann schon peinlich sein.

LG,
J.

Beitrag von anne53 26.09.08 - 11:57 Uhr

Hallo,

ich denke, das ist eine kurze Phase. Hat mein Sohn auch mit 13 gehabt. Er hat sich eingeschlossen und den Wasserhahn laufen lassen und sich daneben gesetzt und Micky Maus gelesen. Ich sollte denken, er wäscht sich#kratz Frag mich nicht warum. Er hat auch immer gemüffelt, hat ihn aber trotzdem nicht gestört. Es hat aber nicht lange gedauert, dann hat er stundenlang im Bad gebraucht, um sich zu duschen, Haare stylen, "ich brauche dringend neues Deo von Boss#augen#cool"usw.

Das geht vorbei, glaub mir !

Gruß

Anne#herzlich

Beitrag von kinderreich 26.09.08 - 19:42 Uhr

Das ist nur eine Phase die kommt und geht wieder! Nicht so überbewerten!Mein Sohn hatte das auch und sogar meine heute 18Jährige Tochter hat waschen /duschen verpönt. Aber nicht lange! Gehört zur Pubertät dazu:-p. Ich bin auch so ein Sauberkeitsfanatiker und würde auch nie, nicht geduscht und ohne Haare gewaschen aus dem Haus gehen. Mein Sohn ist heute auch so. Der geht sogar geduscht zum Training#augen und meine Tochter blockiert das Bad sowieso. Gut das wir im ganzen Haus 3 Bäder haben;-). Heute können wir über die damalige Zeit lachen und meine Kids könnten sich das gar nicht mehr vorstellen. Also wirklich eine Pubertätsphase;-)!
Aber mit dem Baden ist das schon so eine Sache. Erst meckert deine Freundin das er nicht duscht, aber baden darf er nicht weil er nur 10 Minuten in der Wanne sitzt#kratz. Also in einen sauren Apfel wird sie wohl beißen müssen! Ich hoffe das diese Phase genauso schnell vergeht wie bei meinen ! Viel Glück!
Gaby

Beitrag von marion2 27.09.08 - 10:10 Uhr

Hallo,

ich würde ihn unter die Dusche stellen und abseifen. Entweder er macht es alleine oder er muss sich von Mama waschen lassen.

Auf "ich riech aber nichts" oder "ich hab nicht geschwitzt" sag ich immer: "das ist mir egal - GEH DICH WASCHEN, sonst mach ich es"

Wenn man ihn nicht mehr unter die Dusche stellen kann, muss man mit Lappen und Schüssel anrücken.

Gruß Marion