Quad-Fahrer hier?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von galeia 26.09.08 - 09:52 Uhr

Wir haben derzeit einen Pkw den ich nutze und einen Vespa-Roller mit dem mein Mann unterwegs ist. Der Roller ist jetzt auf und jetzt muss was Neues her!

Auto auf jeden Fall nicht, dann eher wieder ein 50er-Roller. Wenn ich das aber richtig sehe, sind Quads im Anschaffungspreis ähnlich wie ein Roller, sogar ein wenig schneller, Steuer und Versicherung kosten auch nicht die Welt (beides zusammen etwa 120-150 € im Jahr). Für mich spricht vieles für ein Quad.

Nun aber die Frage an die Quad-Fahrer! Sind die Dinger zuverlässig, kann man die für den täglichen Verkehr gut nutzen (mein Mann fährt täglich rund 12 km einfache Strecke, insgesam also 24 km)? Was haben die Dinger für Macken, ist das Fahrverhalten gut (auch bei Regen oder im Winter bei Glatteis?)

Würde mich freuen, wenn sich hier jemand auskennt.

LG H. #klee

Beitrag von moni.1980 26.09.08 - 11:06 Uhr

Hallo,

wir haben auch ein Auto und mein Mann hat zusätzlich (für den Arbeitsweg) ein Quad.
Er liebt Ihn #freu
Im Sommer ist es einfach genial und auch letzten Winter hat er Ihn nie im Stich gelassen ;-)
Klar, er muss sich schon gut anziehen aber sonst ists kein Problem, wir wohnen in Bayern (hier gibts nen winter) und noch dazu muss man hier erstmal nen Berg hoch und das hat super geklappt!

Falls Ihr Euch dafür entscheidet- viel spaß damit #klee#blume

LG Moni.

Beitrag von galeia 26.09.08 - 12:10 Uhr

Danke für die Aufmunterung. Ich habe auch keine echten Bedenken, glaube sogar, das Quad wird sicherer sein, als der Roller und mit dem ist er jetzt auch bei Wind und Wetter unterwegs.

LG H. #klee

Beitrag von moni.1980 26.09.08 - 12:13 Uhr

Bitte bitte #liebdrueck

Ja das denke ich auch, auf 4 Rädern ist man sicherer als auf 2 (meine Meinung) #pro und es macht auch spaß #blume

Beitrag von gaku 26.09.08 - 13:38 Uhr

Hallo,
mein Mann hat sich auch grad ein Quad gekauft, für den Arbeitsweg. Er findet 4 Räder auch sicherer als 2. Ach macht ihm das Quadfahren riesen Spaß.
Aber paßt bei der Versicherung auf. Mein Mann hat bei einer angerufen und gefragt, was die Versicherung kostet. Da wurde ihm gesagt, daß es 600€ im Jahr kosten soll. Er hat gefragt, ob diese Versicherung keine Quads versichern will, weil es woanders 100-150€ kostet. Da meinte der Mann, daß es stimmt, die Versicherung möchte keine Quads. Also vorher genau informieren, bevor Ihr Euch für eine Versicherung entscheidet.



Gruß Mary

Beitrag von dani.m. 26.09.08 - 15:41 Uhr

Mein Mann hat sich vor Kurzem auch ein Quad zugelegt. Steuer und Versicherung sind zusammen etwa 150 Euro.
Bis jetzt nutzt er es nur bei schönem Wetter, bei Regen ist es nicht so toll, besonders weil er noch keine regenfeste Hose hat.
Bis jetzt ist er sehr zufrieden damit, fährt damit auf Arbeit (einfache Strecke 10 km), denke mal, im Winter krieg ich es, da habe ich immer Angst vorm Autofahren.

Beitrag von poldi77 26.09.08 - 16:21 Uhr

Hi,

also mein Mann fuhr hatte schon ein Quad, da kannten es hier in Deutschland nur die wenigsten. Es macht echt viel Spaß, damit zu fahren. Um damit zur Arbeit zu fahren verbraucht unser Qaud leider zu viel Sprit, ist aber bei den neueren längst anders. Also ich würde es sofort tun :-D.
Aber bitte glaubt nicht, das so ein Quad sicherer ist, als ein Roller. Viele unterschätzen die Dinger nur weil sie vier Räder haben. Aber ich habe selbst erlebt wie leicht so ein Quad umkippt, wenn man zu schnell in die Kurven fährt oder sich sonst wie überschätz.

LG
poldi77