Vater nimmt Elternzeit - Noch jemand hier? -

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von vivi1968 26.09.08 - 10:08 Uhr

Hallo! Unser Kind kommt in 3 Wochen. Ich werde 8 Wochen Muschu zuhause bleiben und dann Vollzeit wieder arbeiten. Mein Mann wird dann nach den 8 Wochen Elternzeit nehmen. Muss ich denn jetzt den Antrag schon nach der Geburt stellen? Normalerweise doch erst wenn mein Mann dann zuhause ist oder? Ich bekomme die 13 Euro Muschu Geld von der Krankenkasse, da bekomm ich doch kein Elterngeld. Oder? Mann, ist das kompliziert. Hat jemand hier Erfahreungen? Lg Vivi

Beitrag von taurusbluec 26.09.08 - 10:51 Uhr

hey!

richtig, in der zeit wo du muschu geld bekommst, gibts kein elterngeld. nach der geburt bekommst du automatisch den antrag für das elterngeld zugeschickt. kannst aber vorher schon mal die letzten gehaltsabrechnungen von deinem mann kopieren, die müssen mitgeschickt werden. auf jeden fall den antrag sofort raus schicken, manchmal dauert es mit der bearbeitung etwas.

alles gute!

lg

Beitrag von vannchen 26.09.08 - 10:51 Uhr

Hallo,

bei uns ist damals auch mein Mann zu Hause geblieben. und ich habe vollzeit gearbeitet. Wann man den Antrag stellen muß weiß ich nicht mehr so genau.
Elterngeld bekommst du im Prinzip nicht, dafür hast du ja das MuschuGeld. Es kann aber sein dass du für ein paar Tage Elterngeld beantragen kannst. Ich habe damals einen geringen Einmalbetrag bekommen.
MuSChuGeld wird ja vom Tag der Geburt berechnet und das Elterngeld immer vom 1. des Monats und für die paar übergangstage bekommst du dann was. Ich habs damals auch nicht wirklich verstanden.
Dein Mann bekommt nur 10 Monate Elterngeld weil die MuschuZeit davon abgezogen wird.

War jetzt etwas verwirrend oder, sorry.

Fall du eine Frühgeburt hast oder dein Kind unter 2.500 g wiegt bekommst du 12 Wochen MuSchu.
War bei mit so, das war schön dass ich noch 4 Wochen länger bei meinem Würmchen bleiben konnte.

lg
vannchen

Beitrag von taurusbluec 26.09.08 - 11:13 Uhr

bei beteiligung des mannes können ja 14 monate elternzeit genommen werden = 12 monate elterngeld + 2 monate muschu geld!

Beitrag von vivi1968 26.09.08 - 14:05 Uhr

Wieso bekommt mein Mann dann nur 10 Monate EG? Er hat doch mit dem Muschu gar nix zu tun und geht da ja noch arbeiten. Den krieg ICH doch abgezogen. Versteh ich net.....

Beitrag von hixmix 26.09.08 - 17:12 Uhr

Den Antrag für ElternZEIT muss Dein Mann min. 7 Wochen vor der Inanspruchnahme beim Arbeitgeber stellen - also eigentlich seit ihr etwas zu knapp dran... #kratz (aber vielleicht macht der AG trotzdem mit)

Wie das mit dem Elterngeld genau ist, kann ich Dir nicht 100 %ig sagen. Ich vermute, dass ihr nach den zwei Monaten (in denen Du Mutterschutzgeld und Dein Mann Elterngeld bekommt) dann eben für weitere 10 Monate den Sockelbetrag von 300 EUR erhalten werdet, da ihr ja dann beide voll arbeitet.

Ich hatte mich für unseren Fall heute informiert:
Ich bleibe 2-3 Jahre Elternzeit zuhause (Antrag wird direkt in der 1. Woche nach der Geburt eingereicht, also innerhalb der 7 Wochen-Frist), beziehe dann 10 Monate Elterngeld (da die 2 Monate Mutterschutz angerechnet werden).

Mein Mann bleibt auch 2 Monate nach der Geburt zuhause, bezieht in der Zeit parallel zu mir Elterngeld und beantragt für die zwei Monate allerdings jetzt schon Elternzeit.

Der Antrag für´s Elterngeld muss nicht sofort nach der Geburt des Kindes gestellt werden. Rückwirkende Zahlungen werden jedoch nur für die letzten drei Monate vor Beginn des Monats geleistet, in dem der Antrag auf Elterngeld eingegangen ist.
#proSiehe auch im Netz unter: http://www.bmfsfj.de/bmfsfj/generator/Kategorien/Service/themen-lotse,did=76746.html:


Schaue dort mal nach, da sind einige interesannte Infos.

Grüße

Heidi

Beitrag von deta 27.09.08 - 14:28 Uhr

Hallo,
den Antrag kann man doch erst NACH der Geburt stellen? Oder? Wie soll den jemand ohne ein Geburtsdatum die Zeiten berechnen.
Bin jetzt verwirrt. Keine Ahnung.... #kratz
LG
deta

Beitrag von hixmix 29.09.08 - 20:38 Uhr

Hallo Deta,

die Frau stellt den Antrag in der ersten Woche nach der Geburt - reicht ja auch, da die Mutterschhutzfrist 8 Wochen beträgt.

Mit dem Elterngeld hat sich die Situation etwas geändert, da es nun häufig vor kommt, dass auch der Mann die ersten Wochen daheim bleibt.

Vorzugehen ist wie folgt:
Der Mann schreibt dem AG spätestens 7 Wochen vor ET, dass er mit dem Tag der Geburt (voraussichtlicher ET xx.xx.xxxx) für den Zeitraum xy in Elternzeit gehen möchte.

Die meisten AG machen da mit.

Grüße

Heidi

Beitrag von hixmix 05.10.08 - 20:37 Uhr

Sorry nochmal,

muss da einiges nicht richtig gelesen haben... #schwitz

Wenn Dein Mann erst nach Deinen 8 Wochen Mutterschutz zuhause bleibt, dann reicht die Antragstellung gleich in der Woche nach der Geburt (7 Wochen-Frist).

Du bekommst in den 8 Wochen dein Mutterschutzgeld und danach bezieht Dein Mann Elterngeld.

Wieso ich darauf komme, dass ihr nach den 8 Wochen BEIDE Vollzeit arbeitet weiß ich jetzt auch nicht... #kratz
Wenn dem so wäre würde nämlich kein Anspruch auf Elterngeld bestehen, da ja max. 30 h zulässig sind während des Elterngeldbezuges.

Grüße

Heidi

Beitrag von anya71 27.09.08 - 17:15 Uhr

Das stimmt. Elterngeld kriegt dein Mann.
Der stellt auch den Antrag für das ELterngeld.
Du nimmst ja keins in Anspruch.
Aber den Antrag so schnell wie möglich stellen, am besten sofort nach der Geburt, weil das dauert doch...
Du brauchst keine weiteren Anträge stellen, nur die Krankenkasse wird informiert.
Dein Mann beantragt beim Arbeitgeber (am besten sofort) die Elternzeit.

Wir hatten uns die Elternzeit geteilt
6 Monate ich
6 er
2 ich (die über waren)
Ließ sich so am besten machen.


Ich wünsch Euch alles Gute für die bevorstehende Entbindung und Dir viel Kraft, wenn Du nach 8 Wochen wieder los musst und Deinem Mann viel Freude mit dem Würmchen.

LG ANja

Beitrag von vivi1968 28.09.08 - 09:22 Uhr

Danke Euch!