Was sind eure....

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von tigger1980 26.09.08 - 10:09 Uhr

....Lieblingsrezepte?

Huhu,

da mein Sohnemann den KiGa gewechselt hat und er jetzt immer zu Hause ißt, muss immer etwas warmes auf den Tisch.

Das ist eine richtige Umstellung für mich.

Ich koche gerne abwechlsungsreich und langsam gehen mir die Rezepte aus.

Schreibt mir doch mal eure Lieblingsrezepte auf. Darüber würde ich mich sehr freuen.

LG
Sabrina

Beitrag von smile-lady 26.09.08 - 10:48 Uhr

hallo...

meine absoluten lieblingsrezepte sind gemüsesuppe...
tortellinisalat mit warmer wurst oder warmen frikaddelen!!!
geschnetzeltes mit beliebiger beilage...(rei,nudeln,knödel...)
chili con carne....
und wenn cih mal wenig zeit hab dann koch ich auch mal nudeln mit kräutersosse vom plus ist so ein fertig pak aber sehr lecker....


ich hoffe ich konnte dir etwas helfen!!!


lg jacki

Beitrag von torro06 26.09.08 - 11:09 Uhr

Da freue ich mich auf die Antworten. Bin nämlich auch ständig am überlegen, was ich mal wieder kochen könnte.

Aaaalso:
Hier zwei meiner Lieblingsrezepte. Habe ich aus der Vox Rezeptdatenbank (Tim Mälzer) geklaut. Die werden bei uns immer wieder gekocht. Nicht zu kompliziert und seeehr lecker.

Hähnchengratin:
175 g braune Champignons
2 Hähnchenbrustfilets ( à 250 g )
2 Zwiebeln
Salz
Pfeffer
2 EL Olivenöl
25 g Butter
Muskatnuss
100 ml trockener Weißwein
200 ml Schlagsahne
3 Thymianzweige
3 Rosmarinzweige
2 Innenbeutel Instant-Kartoffelpüree
250 ml Milch
2 Knoblauchzehen

Die Pilze waschen und je nach Größe evtl. halbieren. Die Hähnchenbrüste in große Würfel schneiden mit Salz und Pfeffer würzen. Die Zwiebeln pellen und würfeln.

Das Fleisch salzen und pfeffern. Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin bei hoher Hitze scharf anbraten, gehackten Thymian, Rosmarin und Knoblauch hinzufügen. Butter und Zwiebeln in eine zweite Pfanne geben und bei mittlerer Hitze 3-4 Minuten braten. Die Zwiebeln dann in die Hähnchenpfanne geben und durchschwenken. Währenddessen die Pilze in die nun leere Pfanne geben und kurz anbraten. Anschließend alles zusammen in eine runde, tiefe Auflaufform geben.

In beide Pfannen Weißwein geben, alles zusammen in eine Pfanne gießen, die Sahne dazugeben und so den Bratsatz aufnehmen. Diese Mischung nun ebenfalls in die Auflaufform geben.

Das Püree mit der Milch nach Packungsanweisung zubereiten, mit Muskatnuss und einem Flöckchen Butter glattrühren und auf dem Ragout verteilen.

Das Ganze im vorgeheizten Ofen bei 200 °C auf der 2. Schiene von unten 25 Minuten backen. (Umluft: 180 °C)


Italienischer Hackbraten mit Kohlrabi-Kartoffel-Gemüse

800 g gemischtes Hack
2 Eier, Kl. L
2-3 EL Semmelbrösel
1 EL gehackte Petersilie
1 TL getrockneter Oregano
150 g Mozzarella
100 g getrocknete Tomaten, in Öl abgetropft
2 EL Schlagsahne
1-2 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer, schwarz


Das Hack mit den Eiern, Semmelbröseln, Salz, Pfeffer, Petersilie und Oregano in einer Schüssel vermengen. Mozzarella und getrocknete Tomaten abtropfen lassen und beides in Würfel schneiden. Mit der Schlagsahne unter das Hackfleisch mischen. Alles mit den Händen gut verkneten.

Eine ofenfeste Kastenform mit Olivenöl einfetten. Hack hineingeben und im heißen Ofen bei 200 °C auf der zweiten Schiene von unten ca. 40 Minuten garen.


500 g Kohlrabi
400 g Kartoffeln, festkochend
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
30 g Butter
Salz, Pfeffer
1 Glas Geflügelfond (alternativ: Kalbsfond oder Gemüsebrühe)
250 ml Schlagsahne
100 g geriebener Parmesan
1 Tl gehackte Rosmarinnadeln
Salz, Pfeffer

Kohlrabi und Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch pellen und fein würfeln. Die Butter aufschäumen, Zwiebeln und Knoblauch darin anschwitzen. Kohlrabi und Kartoffeln dazugeben, leicht mit Salz und Pfeffer würzen und 3 Minuten dünsten. Den Geflügelfond dazugeben und zugedeckt 10 Minuten kochen lassen. Anschließend den Deckel entfernen und einkochen lassen.

Die Sahne halbsteif schlagen und mit dem Rosmarin untermischen. Einmal aufkochen. Zum Schluss den Parmesan unterrühren.


Auch lecker und ganz schnell:

Tomatentopf:
2 Portionen

1 gewürfelte Zwiebel und 1/2 bis 1 kleingeschnittene Chilischote in Olivenöl andünsten.
500g passierte Tomaten und 500 ml Gemüsebrühe dazu geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und aufkochen.

Aus 250g Mett, gehackter Petersilie, einem Ei, 2 EL Semmelbrösel, Salz und Pfeffer kleine Bällchen formen.

Mettbällchen und 2 Esslöfel Oliven in die Suppe geben und etwa 20 Minuten gar ziehen lassen.

In der Zwischenzeit (kleine) Nudeln kochen und vor dem servieren unter den Eintopf mischen.

Mit Oregano bestreuen. Fertig!

LG,

Kathrin

Beitrag von hibbelina 26.09.08 - 13:17 Uhr

Hm, klingt auch alles lecker. Werde ich mir gleich mal merken.

Habe übrigens gesehen, dass Du in Brügge wohnst. Da habe ich auch mal ein Jahr gelebt und habe es noch in guter Erinnerung!

LG
Dani

Beitrag von torro06 26.09.08 - 14:19 Uhr

Danke ;-). Deine Vorschläge hören sich aber auch sehr lecker an.
Würdest Du vielleicht das Rezept für Deine türkische Suppe verraten?

Du hast mal in Brügge gelebt? Ja, es ist schon wunderschön hier. Wir werden jedoch in 4 Wochen nach Antwerpen ziehen und ich freue mich schon wie ein Keks, weil mir hier doch mnchmal die Decke auf den Kopf fällt & mich auf der anderen seite die Touristenmassen ganz verrückt machen ;-).

LG,

Kathrin

Beitrag von hibbelina 26.09.08 - 14:56 Uhr

Ja, ich habe ein Jahr am Europakolleg studiert und in Oude Zak gewohnt.

Anders als die meisten anderen Studenten konnte ich aber schon holländisch, so dass ich mich mit den Flamen gut verständigen konnte. Nur der regionale Akzent der Flamen war manchmal echt schwer zu verstehen...

Kann mich auch noch gut erinnern, dass es tagsüber wimmelte von Touristen und abends alles ausgestorben war.

Damals (Ende der 90er) gab es aber etwas abseits der Touristenpfade ein Restaurant mit super leckeren Spareribs - gibt es das noch?

Antwerpen ist sicher auch klasse zum Wohnen!

Wie hat es Dich in die Gegend verschlagen?

Nun zur Suppe:

Ich brate Zwiebel, Hackfleisch und Knoblauch in Olivenöl an. Dann lösche ich mit Gemüsebrühe ab. In die Brühe schmeiße ich TK-Spinat (am besten Würz- oder jungen Spinat) und Reis. Dann lasse ich alles durchziehen/weiterköcheln bis der Reis weich ist. Würzen mit Salz, Pfeffer und Paprika. Mit einem Klecks Naturjoghurt servieren.

Einfach und lecker!

LG
Dani

Beitrag von hibbelina 26.09.08 - 11:49 Uhr

- Kartoffeln mit Quark und Salat
- Forelle im Backofen heiß gemacht (und schön viel Kräuter in den Bauch)
- Nudeln mit Tomatensugo, Fenchel, Zucchini, Paprika und Garnelen
- Wok-Pfanne mit Woknudeln oder Reis und gemischtem Gemüse, Fleisch oder Fisch
- selbstgemachte Country Potatoes (Kartoffeln vierteln, roh in gefettete Auflaufform, salzen, pfeffern, Thymian und Paprikapulver dazu, dazwischen Lorbeerblätter und Knoblauch, Schuss Olivenöl drüber, für 45 min. in den Ofen)
- Kartoffelauflauf
- Nudelauflauf
- Nudeln mit Käsesauce (Mehlschwitze + Käse rein schmelzen lassen)
- Chicken wings/Brathähnchen
- Putenrouladen gefüllt à la Mediterran und Spätzle dazu
- Suppe aus Weißen Bohnen und Tomaten
- Fischpäckchen (Pangasius in Alufolie, Gemüse drauf, Sauce mit viel Sojasauce drin)
- Gemüse / Fisch / Würstchen im Blätterteig
- Zwiebelkuchen
- Pizza
- Schweinefilet mit Aprikosen + Mandeln + Reis
- Milchreis
- Kürbissuppe
- "Türkische" Suppe mit Reis, Hackfleisch, Zwiebeln, Spinat, Joghurt
- Lachsseite in Alufolie dazu Salat aus Pellkartoffeln, Rucola und Cocktailtomaten

...das alles gibt es bei uns öfter...

LG
Dani

Beitrag von july1988 26.09.08 - 13:04 Uhr

also ich esse super gern kartoffelgratin... da gibt es solche saucen-gläser von pfanni oder so? (1,79€/glas). da schälst einfach die kartoffeln, schneidest sie in scheiben, legst sie in eine auflaufform und gibst die sauce aus´m glas dazu. aber nen bisschen unterrühren, nicht alles nur obendrauf machen, schmeckt dann besser...
gibt es mit schinke 6 zwiebeln (mein favorit), käse und auch als knobi-variante...

liebe grüße, jule

Beitrag von july1988 26.09.08 - 13:05 Uhr

sorry, meine rechtschreibung,auwaia... also schinken & zwiebeln sollte es heißen und muss dann natürlich auch noch in ofen für ca. 50min....;-)

Beitrag von vivienmami 26.09.08 - 22:36 Uhr

@july1988 die gläser sind aber net so der bringer.....probiere mal ne einfache bechamel-soße als grundlage und gib nach belieben schinken, zwiebeln, kräuter,knobi ect.dazu.....n bissi aufgepeppt mit frischem oder tk-kaisergemüse.....und evt. n hähnchenfilet dazu......nicht wirklich teurer (eher gegenteilig;-) ) und schmeckt besser und gerade mit baby bzw.kind in naher zukunft....GESÜNDER;-)



so, das war schon eins meine liebsten rezepte....

-saure eier
-gulasch
-nudelsuppe
-reissuppe
-bolognese
-bratklops
-kochklops
-faule weiber krautrouladen;-)
-rübeneintopf
-weißkohleintopf
-milchreis
-geschnetzeltes mit spätzle
-schnitzel
-spanischer esel (blumenkohl -vorgaren, mit hack füllen und tomaten als untere schicht, alles in auflauf form und in den backofen*lecker*)

und meine maus hat das auch fast immer alles gemocht....;-)

Beitrag von claudibln70 27.09.08 - 19:34 Uhr

Thunfischnudeln:

2-4 Dosen Thunfisch -in Öl- in den Topf, kleingeschnittene Zwiebel dazu, gut anbrutzeln, auffüllen mit -je nach Geschmack- Sahne, Schmand oder Creme Fraish, Dose Mais dazu, Salz, Pfeffer. Dazu Nudeln, mega lecker find ich und schnell gehts auch :-)

Beitrag von vivienmami 27.09.08 - 20:38 Uhr

stümmt....das ist lecker!!!!!!!#koch