Brauche Tips...

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von maija 26.09.08 - 11:03 Uhr

Hallo,

kann mir jemand irgendeine Seite im Internet sagen, wo ich meinen 2 Katzis ein gutes Zuhause suchen kann? #heul

Wir haben seit 4 Monaten ein Baby und am Anfang lief alles noch super, aber seit einem Monat geht gar nichts mehr. Die Katzen pinkeln (wohl aus Eifersucht) auf alles drauf. Unsere Schuhe sind vollgepinkelt, die Notebooktasche, meine Tasche für die Arbeit, die Wäsche im Wäschekorb...ich kann doch nicht alles verstecken.#heul

Hinzu kommt, dass sie ihr Geschäft nicht mehr vergraben und auch teilweise vor die Toilette setzen. Wir haben ein ultrakleines Badezimmer und nur 64qm - der Gestank ist untragbar. Vor allem setzen sie zur Zeit mit Vorliebe Morgens so richtig einen ins Klo und der Geruch zieht ins Schlaf- und auch ins Kinderzimmer und man kann einfach nicht mehr weiterschlafen (und dabei kriegen wir schon eh kaum Schlaf). Ich könnte jedes Mal nur noch vor Verzweifelung weinen.

Ich habe es jetzt so lange versucht, aber mit meiner Kraft bin ich sowas von am Ende. Aber ins Tierheim will ich sie nicht geben...ich liebe meine Katzen...ich möchte nicht, dass es ihnen schlecht geht und im Tierheim würde es das sicherlich.

Eine ganz verzweifelte Maija

Beitrag von sonne.hannover 26.09.08 - 11:14 Uhr

Na dann viel Erfolg beim Vermitteln. Bei der Beschreibung, werden sie Dir sicherlich aus der Hand gerissen quasi ;-)

Beitrag von maija 26.09.08 - 11:43 Uhr

Das ist ja nur wegen dem Baby...:-(
Vorher haben die das nicht gemacht. Sie sind totale Schmusekatzen, nur wahnsinnig eifersüchtig...

Beitrag von glu 26.09.08 - 11:30 Uhr

Was habt Ihr denn schon versucht?

lg glu

Beitrag von maija 26.09.08 - 11:45 Uhr

Wir haben halt alles mögliche weggeräumt und mittlerweile die Katzen aus dem Schlaf- und Kinderzimmer verbannt, was es nicht besser sondern eher schlimmer gemacht hat...

Beitrag von glu 26.09.08 - 11:49 Uhr

Sie zu verbannen war ein großer Fehler! Ihr müßt sie viel mehr mit einbeziehen, sie dürfen nicht das Gefühl haben das Ihr sie ausgrenzt.

Ich würde es, wenn es mit viel Liebe und Schmuseeinheiten nicht funktioniert, mit einem Tierheilpraktiker probieren!

lg glu

Beitrag von kimchayenne 26.09.08 - 11:38 Uhr

Hallo,
wende Dich bitte an einen erfahrenen Tierheilpraktiker oder Katzenpsychologen in Deiner Nähe.Das ist ein Problem was man durchaus in den Griff bekommen kann und dann musst Du deine Tiere nicht abgeben.
Lg Kimchayenne

Beitrag von maija 26.09.08 - 11:48 Uhr

Ist das nicht wahnsinnig teuer?
Bei uns sieht es mit dem finanziellen nicht mehr gerade rosig aus, so dass ich sogar jetzt schon wieder Teilzeit arbeiten gehe, damit wir was zum Leben haben. Wenn ich dann noch 200€ für einen Katzenpsychologen ausgeben muss, dann kann ich mal eben nichts mehr essen...

Beitrag von glu 26.09.08 - 12:04 Uhr

Habt Ihr denn nichts gespart für Eure Tiere?

Was würdet Ihr machen wenn plötzlich eine Katze krank wird, eine OP braucht, etc.?

lg glu

Beitrag von maija 26.09.08 - 12:33 Uhr

Wohl einen Kredit aufnehmen...
Bin gerade aus der Ausbildung raus und mein Mann ist noch in der Ausbildung...

Beitrag von kimchayenne 26.09.08 - 12:31 Uhr

Wird dich höchstwahrscheinlich auch nicht mehr kosten wie ein TA Besuch,kommt halt auch auf die Behandlung drauf an und wie lange die dauert.Auch bei den meisten THP kann man notfalls auf Raten zahlen.
Lg Kimchayenne

Beitrag von jumper 26.09.08 - 11:49 Uhr

>>>>Vor allem setzen sie zur Zeit mit Vorliebe Morgens so richtig einen ins Klo und der Geruch zieht ins Schlaf- und auch ins Kinderzimmer und man kann einfach nicht mehr weiterschlafen (und dabei kriegen wir schon eh kaum Schlaf). Ich könnte jedes Mal nur noch vor Verzweifelung weinen<<<<


also sowas hab ich ja noch nie gehört? Wenn dein mann mal ordentlich kacken geht setzt die ihn dann auch vor die Tür#freu#heul#freu

Oh gott oh gott ich glaub ich bin im falschen film#schock

Beitrag von maija 26.09.08 - 11:56 Uhr

Also normalerweise haben sie ihr Geschäft auch vergraben, was sie nicht mehr tun, seit das Baby da ist.

Und was heißt hier, du bist im falschen Film? Schließlich mache ich das jetzt schon ziemlich lange mit und ich habe meine Katzen seit 10 Jahren und da werde ich ihre Gewohnheiten wohl kennen.

Beitrag von jumper 26.09.08 - 12:02 Uhr

Weißt du ich kann alles verstehn, nur eben nicht das du sie weggeben möchtest u.a. weil sie ihr geschäft nicht mehr vergraben und es stinkt hihihi... dann steh auf, machs raus und leg dich hin... den rest kann ich ja verstehen....

Beitrag von maija 26.09.08 - 12:05 Uhr

Wenn es nur das wäre würde ich ja auch niemals auf die Idee kommen, aber schon mal in vollgepinkelte Schuhe gestiegen oder ein vollgepinkeltes Notebook gehabt??

Beitrag von jumper 26.09.08 - 12:08 Uhr

ich sag ja ich kanns verstehen, hat sich aber so angehört als wäre das auch eine begründung für dich

Beitrag von viva-la-florida 26.09.08 - 13:20 Uhr

Hallo,

kümmerst Du Dich noch genauso um die Tiere wie vor dem Baby.

Katzen sind da super empfindlich und reagieren, nicht ohne Grund, meistens mit Protestpinkeln.

Na ja, und wenn sie morgens aufs Klo gehen und der Geruch stört, dann steht man halt auf. Wird ja nicht immer so sein oder zumindest nicht über einen ewig langen Zeitraum so weitergehen.

Ich weiss aus Erfahrung, dass das ne harte Zeit sein kann. Habe selber 2 Katzen und mein Sohn wird bald ein Jahr alt.

LG
Katie

Beitrag von bottroperin1987 26.09.08 - 13:52 Uhr

schau mal bei www.meinestadt.de

ansonsten tierheim

Beitrag von dore1977 26.09.08 - 16:35 Uhr

Moin,

ich kann Dich total verstehen, unsre Katzen sind auch unsauber geworden als unsre Tochter kam. Es war nicht zum Aushalten, meine Lösung: Katzen raus!
Unsre Katzen sind seit dem nur noch draussen. Sie dürfen nicht mehr rein. Wir haben ihnen draussen Schlafstätten eingerichtet die trocken sind und warm.
Seit dem geht s uns allen viel besser.
Unser Nachbar lässt unsre Katzen manchmal bei sich rein mit dem Ergebniss das sie auch bei ihm hinmachen. Selbst Schuld!
Wir kuscheln immernoch viel mit den Katzen, spielen usw nur rein kommen sie nicht mehr.

liebe Grüße dore