Das war der "letzte" Zyklus vor der Klinik, Frage hab....bitte.

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von miniplacebo 26.09.08 - 11:24 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich habe gestern Nacht meine Mens bekommen, ich hatte echt noch Hoffnung. (wg. Utrogest kamen meine Tage, nach Absetzen von Utro, 3 Tage später...) #schmoll
Utrogest hilft zwar - aber es ist sehr gemein.

Mitte Oktober haben wir unser 1. Gespräch in der KiWuKlinik. Das 1. Spermiogramm beim Urologen war ja sehr schlecht:

Dichte: 5,2 Mio Sperm./ml

Motilität: 0 % schnell progressiv bewegliche Spermien
5 % progressive bewegliche Spermien
35 % nicht progressive bewegliche Spermien
60 % unbewegliche Spermien
Morphologie:
10 % normal geformte
90 % pathologisch geformte
Mar-Test: 50 % Spermien adhärend mit Partikeln
75 % Spermien eosinnegativ

Ich bin 31 und mein wechseljahrhormon (AMH) ist schon erniedrigt.

Nun zu meiner Frage:

Also, ich habe einen Zyklus von 28 Tagen (ohne Utro), ich habe soweit spürbar und sehbar (US) immer einen Eisprung am ca. ZT 14.

Wenn ich also meinen Eisprung habe - muss ich stimuliert werden ?? Ich versteh das noch nicht so ganz.
Weil, wenn das bei mir alles gut ist - müssten doch "nur" die "guten" Spermien an Ort und Stelle gebracht werden?
#kratz

Was bietet sich bei uns an??

Entschuldigt meine Unwissenheit.

Danke für eure Hilfe!

Lieben Gruß









Beitrag von sapiens 26.09.08 - 11:28 Uhr

Wenn bei dir alles im Lot ist und nur die Schwimmer in Position gebracht werden müssen, dann wird das bestimmt schnell was bei euch. Eigentlich musst du dann nicht stimuliert werden, aber die werden bestimmt auch noch mal deine Hormonwerte checken.

Alles Liebe, das klappt schon!!!

Andrea

Beitrag von miniplacebo 26.09.08 - 11:33 Uhr

Aha, ja - das habe ich mir schon gedacht.
Warum stimulieren, wenn der Eisprung "pünktlich" stattfindet.

Die Hormonwerte werden bestimmt nochmal geprüft.
Ich hoffe, dass AMH ist nicht noch niedriger.
(wenig Eireserven...)

Beitrag von linchen672 26.09.08 - 11:29 Uhr

Hallo,

bei den SG-Werte wird es wohl auf eine IVF/ICSI rauslaufen. Eine IUI wird wohl wenig erfolgversprechend sein.

Warte den KiWu-Termin ab und hört Euch an was empfohlen wird. Das SG Deines Mannes wird bestimmt nochmal untersucht.

LG

Beitrag von miniplacebo 26.09.08 - 11:34 Uhr

Ja, das 2. SG wird in der Klinik gemacht.

Er nimmt seit dem schlechtem Ergebnis Orthomol fertil +.
Wir hoffen auf ein besseres SG, um eine IUI zu probieren.

Danke.

Beitrag von linchen672 26.09.08 - 11:38 Uhr

Das SG kann sich zwar mit Orthomol bessern aber ich würde mich an Eurer Stelle nicht darauf verlassen. Für eine IUI müsste sich da sehr viel tun.

Alles Gute

Beitrag von fitzi79 26.09.08 - 11:32 Uhr

Hallo #liebdrueck

ich will ehrlich sein: Bei 5 Mio./ml und davon nur 5 % langsam bewegliche Spermien ist das wohl ein typisches ICSI-SG. Also wenn sich das SG nicht um einiges gebessert hat (was ja durchaus möglich ist), würde eine IUI (auf die Du wahrscheinlich in Deiner Beschreibung anspielst) natürlich möglich, aber wenig Erfolg versprechend sein.

Wegen des Ablaufs: Es gibt auch IUIs im Spontanzyklus ohne vorherige Stimulation.
Oft wird aber trotz guter Eizellenreife bei der Frau leicht stimuliert.

Bei einer ICSI würdest Du ums Stimulieren nicht herumkommen. Es sollen ja möglichst mehrere EZ wachsen, um so viele wie möglich befruchten zu können.

LG und viel #klee
fitzi

Beitrag von miniplacebo 26.09.08 - 11:37 Uhr

Achso, das hat mir sehr geholfen.

Wir hoffen auf ein besseres 2. SG (er nimmt Orthomol fertil + und raucht fast nicht mehr...)

Na dann hoffen wir auf eine IUI im Spontanzyklus!!

Aha, bei einer ICSI gehts nur mit stimulieren, okay...

Na und dann kommt wohl mein Anti-Müller-Hormon zu tragen, ich hoffe, dass überhaupt genug zum stimulieren da ist.

:-(

Danke.

Beitrag von miniplacebo 26.09.08 - 11:50 Uhr

Komisch,
ich hab ja geschrieben, dass nach einem negativen SST ich Utrogest abgesetzt habe und meine Mens ja letzte Nacht auch kam - aber nun ist nix mehr da #kratz

Dieses Utrogest macht mich wahnsinnig :-[

Ist das normal?

Beim letzten zyklus mit utrogest hab ich viel viel schlimmer meine Tage bekommen. (3-4 Tage dolle Blutung)

Und nun wars das schon??

Danke...