Mein Sohn (16 Monate )verweigert das Mittagessen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von jewishwoman 26.09.08 - 11:38 Uhr

Hallo
ich bin mit meinem latein am Ende!
Ich weiss echt nicht was ich tun soll! mein Sohn nathan verweigert das Mittagessen. Eagl was ich ihm geben er schreit wendet sich hin und her und spuckt es aus!!!Und er schreit, weil er Obst oder Joghurt will, u nd zeigt auf die bananen (die habe ich nun schon verstecken muessen).Auf jeden fall er will kein Mittagsessen und schreit rum, kein selbstgemachtes, nichts vom Tisch, kein Glaeschen!!!ich habs dermassen satt,ich habe alle Tricks versucht!!!Gut zureden, ihn bei Protestgeschrei ins bett bringen und bis 3 Uhr hungrig lassen (dann gibts Obst), mit Tricks jd gezeigt dass der bruder das g;leiche isst. Bin echt am Ende.Bitte helft mir ich weiss nicht was ich tun soll!!Irgendwie staut sich schon wegen dieser taeglichen kaempfe das gewitter in mir!!!

Ansoinsten isst er immer schoen alles!! Bin echt am Ende!!!!Manchmal probiere ich es mit 3 verschiedenen Sachen und er stellt sich immer so an!!!!

Cu naomi

Beitrag von edna71 26.09.08 - 11:49 Uhr

Wir hatten vor einigen Wochen so eine Phase...die sich eben als eine vorübergehende Phase herausstellte... Unsere Tochter ist allerdings erst 10 Monate, keine Ahnung, ob das vergleichbar ist...

Ich war auch ziemlich k.o. und genervt... Man denkt eben immer gleich, das Kind verhungert...

Ich habe es immer wieder versucht, 2-3 Löffel haben aber höchstens geklappt. Ich habe dann immer noch Obst mit Hirseflocken angeboten, schmeckt ihr und ist nahrhaft. Da hat sie dann was von gegessen... Ich wollte da auch um keinen Preis einen Machtkampf draus werden lassen!
Bei uns ist die Phase wieder vorbei und sie isst wieder gerne ihr Mittagessen!

Ich würde ihm dann ruhig Obst und Bananen geben, gesund und nahrhaft... und er wird bestimmt bald wieder was anderes essen... Da muss man eben nur dran bleiben und es vorher immer wieder versuchen und anbieten...

Was ich auf gar keinen Fall machen würde: Mein Kind zur Strafe ins Bett stecken!!! Dann gibt's demnächst noch ein Schlafproblem, abgesehen davon, dass es unmenschlich ist, finde ich, sorry! Das Bett ist ja keine Strafkolonie!

Viel Gelassenheit! Das wird bald wiedre besser!
edna

Beitrag von jewishwoman 26.09.08 - 12:21 Uhr

das mit dem bett kommt von Oma und Mutti
OK dann gebe ich ihm guten gewissens Obst,hoffe dass er auf den Geschmack kommt irgendwann mit uns zu essen,er will auch gar nichts festes om Tisch (er hat erst 4 Zaehne.
Ich probiere es mal aus mit dem Obst wie gesagt, nur meine Angst besteht eben drinne dass er dann nur noch Obat und Brei will und zum totalen gemueseverweigerer wird wie Sohn n 1.
danke fuer den ZTip aber5 ,ich probiers mal aus .

Cu naomi

Beitrag von edna71 26.09.08 - 12:28 Uhr

Ja, ja, die Omas und Mütter....

Versuchs doch sonst noch mal mit weichem Brot, wenn er sonst noch gar nichts festes will...?!? Unsere Tochter hat jetzt 6 Zähne und liebt es, auf ganz feinem, weichem Vollkornbrot zu lutschen (und isst eben auch etwas davon). Das gibt's jetzt zu jeder Mahlzeit dazu oder vorneweg, wenn sie schon Hunger hat, aber das Essen noch nicht ganz fertig ist z.B....

Und sonst kannst du natürlich alternativ noch andere Gemüsesorten ausprobieren...Weiß ja nicht, was er schon so alles gegessen hat und sonst gerne mochte und jetzt verschmäht...
So leicht süßeres Gemüse eventuell?? Obwohl man weiß das auch nie... Unsere Tochter hat nach ihrer überstandenen Gemüseverweigerungsphase, in der sie fast nur Obst wollte (und Muttermilch, ja auch süß...) Broccoli für sich entdeckt, der ja nun nicht gerade sooo mild ist...

LG, edna

Beitrag von kleine_josie 26.09.08 - 12:26 Uhr

hallöchen,

ich kann dich so gut verstehen. meine kleine macht das seit wochen schon und ich bin auch mit mein latein am ende. nicht mal mehr joghurt mag sie. als alternative lege ich sie noch an die brust damit sie überhaupt was nahrhaftes zu sich nimmt oder koche ihr eine flasche. ich habe halt immer angst das sie zu dünn wird und man denkt irgendwie das sie verhungert. ich hoffe es kommen noch ein paar antworten da ich gerne wissen möchte was man da noch machen kann.

lg josie mit semiha - sue 15 monate