Stillmamis- schlafen Eure an der Brust ein?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von sternenzauber24 26.09.08 - 11:56 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

Mich würde mal interessieren, wie Eure Babys Abends einschlafen. Samira wird Gestillt, und Abends immer um die gleiche Uhrzeit möchte sie liegend gestillt werden, und schläft dann nuckelnd an der Brust ein, ohne aber nicht. Ist auch kein Problem, da sie eh mit im Elternbett bei uns schläft, aber mich würde interessieren ob das noch mehr Babys so machen. Schnuller lehnt sie nämlich ab, was ja nicht mal negativ ist ;-)

lg, Julia

Beitrag von danisahne24 26.09.08 - 11:59 Uhr

Huhu!

Juliana macht das Phasenweise. Sonst schläft sie direkt kuschelnd an mir ein! das ist soooo schön!

LG
Dani

Beitrag von emmy06 26.09.08 - 12:01 Uhr

Bis ich wieder zu Arbeiten begonnen habe, war es bei uns auch so, das Tom nur bei mir und nur an der Brust einschlief.
Da ich quasi von einem Tag auf den anderen wieder arbeiten bin, haben wir nix umgewöhnt usw. Tom wurde vor vollendete Tatsachen gestellt, die Mama ist Nachmuíttags und Abends nicht da. Er ist problemlos mit Papa kuschelnd eingeschlafen.


LG Yvonne

Beitrag von akti_mel 26.09.08 - 12:01 Uhr

Hallöchen!

Mein Trötchen macht das in letzter Zeit wieder häufiger, zeitweise schlief sie auch einfach so neben mir ein. (wir gehen immer zusammen ins Bett)

Also zusammenfassend: ja, ist bei uns auch oft so. :-)

VG Mel

Beitrag von muehlie 26.09.08 - 12:06 Uhr

Mein Sohn hat das die ersten 4 Monate nur ab und zu gemacht (tagsüber kam es, vor allem am Anfang, dagegen öfter vor). Nach 4 Monaten schlief er abends NUR noch an der Brust ein. Heute passiert das nur noch, wenn er wirklich extrem müde ist.

LG
Claudia

Beitrag von kerstintf 26.09.08 - 12:08 Uhr

Hallo Julia,
meine beiden Kinder sind "Brust-Einschlaf-Kinder". Bei der Großen (jetzt fast 3 Jahre) dachte ich es hört nie auf aber von einem Tag auf den anderen so mit 10 Monaten war es vorbei ohne irgendwas zu machen. Sofia mit 6 Monaten macht es jetzt noch immer und auch bei ihr werde ich nix ändern.

Sonnige Grüße
Kerstin

Beitrag von m.lena 26.09.08 - 12:19 Uhr

Hallo Julia,

bei uns läuft das ähnlich. Meistens stille ich sie um 6Uhr abends, dann kommt mein Mann von der Arbeit und sie schläft dann auf seiner Brust ein. Wenn wir ins Bett gehen still ich sie liegend und da schläft sie dann eigentlich immer ein.

Achja - den Schnulli mag sie auch ned - wobei ich das ja nicht sooo toll finde... kann ja nicht beim kleinsten Saugbedürfnis meine Brust auspacken :-) besonders nicht im Kiwa :-)

Beitrag von vukodlacri 26.09.08 - 13:28 Uhr

Meine Tochter ist 13 Monate alt und wird abends und zum Mittagsschlaf auch in den Schlaf gestillt.
Im Auto oder beim Tragen schläft sie auch ohne Brust ein, im Bett aber immer mit :-)

LG

Beitrag von jasudan 26.09.08 - 13:38 Uhr

hallo julia,

mein sohn ist 14 monate alt und seit ca. einem viertel jahr schläft er ausschließlich nur mit brust ein. (außer wir sind mit dem rad oder der trage unterwegs, dann schläft er auch ohne brust ein).
mal sehen wie lange er noch darauf besteht. denn einen schnuller nimmt er nicht und sonst würde er das ganze haus zusammenschreien (an ihm ist ein oskar mazerat verlohren gegangen#schwitz)

lg jasmin

Beitrag von polishngirl 26.09.08 - 13:49 Uhr

hallo

ich meld mich auch mal zu wort.

meine kleine ist vielleicht 2x in ihren fast 8 monaten alleine eingeschlafen. sie schläft permanent an der brust ein, egal zu welcher uhrzeit sie schlafen möchte.
frühs, mittags, abends, ohne brust geht gar nix...sie lässt sich durch nix beruhigen. ich hab echt angst, das es nie aufhört. schließlich muss ich ja irgendwann auch wieder arbeiten. bis dahin hoff ich das sie die brust nicht mehr so toll findet.

lg polishngirl

Beitrag von flole 26.09.08 - 14:40 Uhr

Hallo Julia,

Amélie hat das eine Zeit lang auch getan. Wenn sie also müde war, hab ich sie an die Brust genommen, bis sie eingeschlafen ist, dann hab ich sie in ihr Bettchen getan. Seit 3 Wochen funktioniert es aber plötzlich, dass ich sie einfach ins Bettchen leg und sie von alleine nach ein paar Minuten einschläft (ich sitz daneben und halt noch ihre Hand). Soviel zu den Tagesschläfchen....ich war selbst überrascht, da ich das einfach mal wieder ausprobiert hatte und sie ohne Gebrüll eingeschlafen war :-)
Nachts liegt sie bei uns mit im Bett und da schläft sie nur mit der Brust ein. Wobei ich denke, dass das für sie so zur Gewohnheit geworden ist, sobald ich sie neben mich ins Bett lege, reißt sie den Schnabel auf...das ist echt süss. Momentan möchte ich aber daran nichts ändern. Manchmal klappt es auch, dass sie den ersten Teil der Nacht auch in ihrem Bettchen schläft, aber das sind noch eher die seltenen Fälle.
Ich denke, dass sie da noch Zeit braucht und die laß ich ihr noch.
Aber ich gebe zu, dass ich froh bin, dass ich sie nun tagsüber anders in den Schlaf begleiten kann als mit der Brust ;-)

Liebe Grüße
flole + Amélie *19.02.2008

Beitrag von hannah-emanuel 26.09.08 - 17:00 Uhr

meine haben es beide gemacht
und ich fand das kuscheln toll
wir sind auch familienbettschläfer und langzeitstiller gewesen und meine tochter ist bis zu letzt nur an der brust eingeschlafen

lg dany