Brotkruste?!? *ein fast silopo* *etwas länger*

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von london77 26.09.08 - 12:09 Uhr

Hallo,

ich bekomme von allen Seiten gesagt, dass ich Maya doch mal an einer Brotkruste nagen lassen soll. Sie hätte ja jetzt schließlich 2 Zähnchen.

Ich möchte allerdings mein Kind im ersten Jahr glutenfrei ernähren und in Brot sind doch sicherlich gluten, oder?

Ich bekomme ständig irgendwelche sog. "Tipps" was für mein Kind gut sein soll und es geht mir tierisch auf die Nerven. Ich weis gar nicht mehr was ich noch antworten soll. Habt ihr ein paar Tipps für mich?

Am meisten hasse ich:
"das hast du auch bekommen und bist nicht daran gestorben!"
oder
"früher gabs nix anderes"
oder
"hier sind Butterkekse für Maya, sie hat ja jetzt Zähnchen!" #schock
oder
"sie brauch mal was anständiges zu essen. Immer nur Pastinake-Kartoffel ist doch nix gescheites!"

ICH KANN ES NICHT MEHR HÖREN! #heul

LG Susanne mit der armen Maya die ja nix vernünftiges zu essen bekommt! #schrei

Beitrag von eamane 26.09.08 - 12:19 Uhr

Hallo Susanne,

ich kann dich seeeehr gut verstehen #liebdrueck

Ich konnte mir das gleiche anhören - gib doch dem armen Kind mal was gscheites zum Essen, net nur Brei...

Gib ihm doch mal ne Breze in die Hand... Klar die würde ich ihm auch geben nur endet das in einer Würgerei und Spuckerei da gnädiger Herr riesen Brocken abbeisst und die dann auch schluckt.

Julian wollte auch lang keine Stücke essen, nur einfach Brei. Kauen war wohl zu antrengend :-p
Ich hab ihn auch nicht gezwungen welche zu essen, er bekam mit 10 Monaten immer noch 4 Monats Gläser da er mir auch das selbstgekochte verweigert hat - war ja net so schön püriert...
Seit vier Wochen hat sich das von heute auf morgen geändert - mein Sohn liebt Kauen *g*
Nur das mit der Breze haut immer noch nicht hin, dafür ist er einfach zu gierig :-D

Hör einfach nicht drauf und schalt die Ohren auf Durchzug - du weisst schon was am besten für dein Kind ist.

lg.
Tanja und Julian *28.09.07

Beitrag von london77 27.09.08 - 08:28 Uhr

Mich nervt es einfach, dass ich mich ständig rechtfertigen muss. Mein Bruder ist besonders schlimm! Will ihr ständig Plätzchen und so'n Kram in die Hand geben. Gott sei Dank war ich immer dabei und konnte schlimmeres verhindern.

DANKE und LG Susanne

Beitrag von bine3002 26.09.08 - 12:23 Uhr

Erzählt den Leuten einfach, dass Maya Verdacht auf Zöliakie hat und Du deswegen laut Kinderarzt auf Gluten verzichten sollst. Gluten ist in fast allen Knabbereien (außer Reiswaffel) enthalten und somit ist die Diskussion beendet. Vor allem auch weil niemand weiß, was Zöliakie eigentlich ist ;-)

Reiswaffel könntest Du ihr allerdings geben, wenn Du das möchtest.

Beitrag von london77 27.09.08 - 08:30 Uhr

Das Problem wird dann wahrscheinlich sein, dass ich Zöliakie erläutern muss, wo ich dann wieder beim rechtfertigen wäre....

Vielleicht suche ich doch mal nach Reiswaffeln, dann halten die wenigstens ihren Mund....

DANKE und LG Susanne

Beitrag von jasudan 26.09.08 - 13:45 Uhr

hallo,

wenn du glutenfrei ernähren magst dann gibt es auch spezielles brot. z.b. aus buchweizen, mais oder hirse.
ist im laden teuer kannst du jedoch , mit ein paar tipps aus dem netz, leicht selbst backen.

lg jasmin

Beitrag von london77 27.09.08 - 08:31 Uhr

Danke für den Tipp, ist ne gute Idee! Ich backe gerne Brot selbst und werde mich mal im Bioladen umhören!

DANKE und LG Susanne