Umfrage: Mann mit im Kreißsaal?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von samia_83 26.09.08 - 12:20 Uhr

Hallo meine lieben Mitschwangeren,

so langsam wirds ja für die eine oder andere ernst. Wie siehts denn bei euren Männern aus? Gehen die freiwillig mit oder bleibt der eine oder andere doch vor der Tür stehen und fiebert von da aus mit?

Lg Samia 30.SSW

Beitrag von erstes-huhn 26.09.08 - 12:22 Uhr

Meiner kommt mit - freiwillig.

Allerdings möchte er immer hinter mir stehen und bloß nicht die Nabelschnur durchschneiden.

Beitrag von ninakr 26.09.08 - 12:24 Uhr

AUFJEDENFALL kommt meiner wieder mit, er schneidet auch die Nabelschnur durch.
Alleine möchte ich das auch nicht durch stehen!

Beitrag von jenny-79 26.09.08 - 12:23 Uhr

Hallo,

ein ganz klares JA.

Sowohl bei der ersten Geburt (KS) war er dabei und auch dieses mal möchte er unbedingt dabei sein. Aber ich hätte auch kein Problem damit gehabt, wenn er nicht gewollt hätte.

Wie sieht Dein Mann das denn?

Jenny

Beitrag von samia_83 26.09.08 - 12:29 Uhr

Hallo,

klar möchte meiner auch mit, er hat bloß ein wenig Bedenken, dass er wie bei seinem ersten Kind, beinahe umkippt #schwitz. Aber ich glaub diesmal hält er das besser aus, is ja schon 10 jahre her.

LG Samia 30 ssw

Beitrag von sheltie 26.09.08 - 12:23 Uhr

Welcher Mann bleibt den vor der tür????? denn schlappschwanz will ich sehen.

Meiner ist immer dabei

Beitrag von benutzerienchen 26.09.08 - 12:29 Uhr

Also du bekommst echt keine normalen freundlichen Antworten zustande...wie gestern eben..

Also mein Mann ist garantiert kein Schlappschwanz sondern wundervoll...auch wenn es so kommt u er bleibt draussen!

Und wenn es ein KS werden sollte wird er entscheiden ob er mit hinein kommt oder nicht..denn er hat ein riesen Problem damit mich leiden zu sehen....!

Und ich möchte lieber das er sich gut fühlt und die Geburt geniessen kann als das er dann irgendwo liegt und krank ist...!
Er unterstützt mich in der SS schon mehr als genug und muss sich nichts zumuten was zuviel ist..

Ich überlasse es ihm...!
Er lässt mich nie im Stich und ist das Gegenteil eines Schlappschwanzes..sonst wäre ich kaum Schwanger geworden...! :-p

LG

Beitrag von sheltie 26.09.08 - 12:30 Uhr

wieso fühlst du dich angesprochen?????

Beitrag von benutzerienchen 26.09.08 - 12:37 Uhr

Weil du Männer die nicht mit kommen als Schlappschwanz bezeichnest..... !

Und naja damit sprichst du ja jeden an...
Und ich wollte halt nur sagen das es nicht so ist...!

Ich denke das ich auch eventuell Probleme hätte in einem OP zu stehen als Zuschauer...!

War auch eher noch witzig gemeint, wenn i nen Schlappschwanz hätte, wäre ich nicht Schwanger!

LG

Beitrag von sheltie 26.09.08 - 12:41 Uhr

Angesprochen fühlt sich immer nur der auf den es auch zu trifft oder????

Mit schlappschwanz meine ich ein Weichei, halt ein mann der aber heult und jammert wie ne frau.

Schlappschwanz meinte ich nicht wortwörtlich

Beitrag von benutzerienchen 26.09.08 - 12:46 Uhr

Angesprochen fühlt sich nur der auf den es zutrifft?

Ich kann wohl kaum angesprochen sein oder? Bin weiblich und so oder so im OP (fals KS);-)

Naja ich finde das das eben nur im allgemeinen nicht zutrifft, denn aus Erfahrungen und Erzählungen fallen ja selbst die Stärksten Männer um wenn es um die eigene FRAU geht oder so...!

Ach egal jetzt,...meiner jedenfalls entscheidet das ganz nach gefühl !

Beitrag von yvivonni 26.09.08 - 13:11 Uhr

Toll wenn du ein Mann hast der nicht weint,
denn wenn du stirbst oder einer aus eurer Familie, hat man wenigstens einen Starken Mann an der Seite der nicht Trauert.#pro

Beitrag von yvivonni 26.09.08 - 12:39 Uhr

Lass sie reden, sie ist es nicht wert sich aufzuregen. Hat immer nur dumme sprüche auf lager. Von mir gibt es nur noch den Blauen Stift, was anderes ist sie wirklich nicht wert.

LG Yvi

Beitrag von sheltie 26.09.08 - 12:42 Uhr

ja, umd die dummen gehen drauf ein

Beitrag von benutzerienchen 26.09.08 - 12:52 Uhr

Ach dann bin ich jetzt lieber dumm ...

Als mir sowas hier jeden Tag durchlesen zu müssen von Weibern die den Sinn nciht kapieren von nem Forum und die zu dumm sind normal und sachlich zu antworten...!

Beitrag von 96kati 26.09.08 - 12:43 Uhr

Hallo!

Ich sehe es ähnlich wie Sheltie, bloß dass ich die Männer nicht unbedingt als Schlappschwänze bezeichnen würde!

Also die Ausrede: "Mein Mann kann mich nicht leiden sehen" finde ich immer lustig!
Ich finde sehr wohl, dass jeder "arme" Mann, bei der Geburt dabei sein sollte. Schließlich ist es euer gemeinsames Kind und man sollte die Geburt gemeinsam durchstehen.
Meinst du dein Mann fühlt sich besser, wenn er draußen sitzt und dich wohlmöglich drinnen schreien hört?
Oder hast du vor dich zurückzuhalten, damit dein armer Mann nicht so leiden muss?

In meinen Augen ist jeder Mann, der eine Geburt nicht durchsteht, kein "echter" Mann und sowas könnte ich nicht gebrauchen!

LG
Kati

Beitrag von sheltie 26.09.08 - 12:46 Uhr

#pro#pro#pro#pro

Beitrag von benutzerienchen 26.09.08 - 12:58 Uhr

So und für Dich nun auch nochmal zum mit schreiben...

Es geht um einen KS und ich denke nicht das man es Männern die sich dem nicht gewachsen fühlen zuzmuten muss mit in einem OP zu stehen...!
Ich redete nicht von der normalen Entbindung...
Sondern er steht an meinem Kopf und N Stück weiter unten wird mein BAUCH aufgeschnitten...!

Das muss jeder selbst wissen und es gibt mehrere Menschen in meinem Leben die ich liebe und andersrum...da kann auch jemand mit komm der das aushällt...! Ist doch super wenn Männer dem Standhalten und mit kommen, aber sicher trifft das nicht auf jeden zu!
Ich finde das übrigens schön wenn es meinem Mann schlecht geht weil ich leide, denn das ist eben Zuneigung...Und da muss er nicht auch noch leiden sondern kann wenigstens dann Fit unser Baby begrüssen wärend ich noch im Op bin...!

LG

Beitrag von 96kati 26.09.08 - 13:05 Uhr

"So und für Dich nun auch nochmal zum mit schreiben..."

Wer wird denn hier gleich zickig? ;-)

Was an einem Kaiserschnitt nun so schlimm ist, kann ich gar nicht verstehen, denn erstens leidest du in dem Moment nicht und zweitens bekommt dein Mann nix mit!

Mein Mann leidet auch mit, wenn es mir schlecht geht, aber er kann Prioritäten setzen, weil er weiß, dass ich ihn in diesem Moment brauche!
Also stellt er seine Gefühle zurück und unterstützt mich!
DAS ist für mich Zuneigung!

LG
Kati

Beitrag von benutzerienchen 26.09.08 - 13:10 Uhr

Ach naja,...

Das sieht eben jeder anders...! Er wird es an dem Tag sehen bzw wenn man KS Termin bekommt wird er das entscheiden...

Wobei ich ja weiss das er mit kommen wird, er erwähnte das schonmal...
Doch weiss ich das er eben manchmal nicht unbedingt den Stabilsten Kreislauf hat...!

Und da will ich auch nix riskieren weil i da liege und mich dann noch um meinen Mann sorgen muss..:-p

Sieht eben jeder anders,wa?

Lassen wer das...schönen Tag noch!

Beitrag von 96kati 26.09.08 - 13:14 Uhr

Danke, dir auch!

Beitrag von ana-maria 26.09.08 - 12:35 Uhr

Ooch du mit Schlappschwanz hat das gar nichts zu tun.
Hab selber mal kurz im Kreißsaal gearbeitet in der Ausbildung und der erste werdende Vater der fast umgekippt ist war ein Arzt. Der hat seine Frau da so gesehen und den hats fast umgehauen, obwohl er selbst Kinderarzt ist.
Manche könnens halt einfach nicht, die kippen dir richtig weg sobald es um Familie geht. Da können sie noch so viel erlebt haben ;-)

Beitrag von samia_83 26.09.08 - 12:43 Uhr

Sehe ich auch so, viele Männer können ihre Frauen nicht leiden sehen, genauso wenig kann ich meinen Mann leiden sehen. Das hat echt nichts mit sogenannten Schlappschwänzen zu tun.

Beitrag von ls1311 26.09.08 - 12:23 Uhr

Hallo,

mein Mann kommt definitiv wieder mit!

Ich hatte letztesmal auch Bedenken, ob er das aushält. Aber er war mir eine grosse Hilfe (durch pure Anwesenheit) und ich freue mich darauf, ihn auch diesmal wieder dabeizuhaben!

Lg,
Lydia mit Lea (8), Lucy (noch 4) und #ei 9. SSW

Beitrag von ilona_01 26.09.08 - 12:24 Uhr

Mein Mann will unbedingt mit. Den könnten keine 10 Pferde davon abhalten :-) Und ich find das gut so.

Wenn er allerdings auf keinen Fall mitgehen wollte, wär ich ihm auch nicht böse.

LG Ilona

  • 1
  • 2