Schneeanzug ? Overall ? Thermo-Sack ??

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von theres1979 26.09.08 - 12:27 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich bin im Moment etwas ratlos. Unser Baby wird im Dezember kommen. Ich habe einen Thermo Sack für den Maxi Cosi und denke daß ich den ja dann auch für den Kinderwagen nutzen kann. Nun steht in den Erstausstattungs Listen immer Schneenanzug oder dicker Overall. Brauche ich sowas ? Also Overall lasse ich mir noch angehen, reicht da ein normaler Fleece-Overall ? Oder brauche ich einen Neugeborenen Schneeanzug ?? Das kann ich mir irgendwie nicht vorstellen !

Danke für Eure Hilfe !!


Beitrag von kathrincat 26.09.08 - 12:29 Uhr

wir hatten ein schneeanzug und den 1 mal an, da war im kiwa aber nix weiter, und sie hat da auch so geschwitzt in dem teil und das bei -5°c. sonst hatten wir ne normale winterjacken mütze und handschuhe und warme babyschuhe hat voll gereicht.

Beitrag von mamiki2 26.09.08 - 12:34 Uhr

Wir haben diesmal einen Schneeanzug für den KiWa,sollte sich herausstellen,dass das zu warm ist hab ich immer noch die dicke Babydecke im petto von meinen zwei ersten Kindern.

Überlege aber noch einen Maxi Cosi"Sack" zu besorgen,dann hätte der Zwerg sicher mehr Bewegungsfreiheit als im Anzug und ne Decke würde ja auch alle Nase lang verrutschen...war zumindest bei den beiden ersten immer so.

Liebe Grüße
Nicole,die trotz drittem Kind immer wiedre am überlegen ist,welches die beste Lösung wäre:-D

Beitrag von theres1979 26.09.08 - 12:43 Uhr

Hm, ja, ich denke mal es ist total schwierig sich richtig zu entscheiden. Ich hab nur keine Lust unnötig noch Geld auszugeben für etwas was ich 1 x benutze und sich dann rausstellt, daß es überflüssig war.

Denke mal ich komme mit meinem Thermo-Sack ganz gut zurecht. Habe auch eine Daunen-Babydecke geschenkt bekommen, fällt mir gerade ein. Die könnte ich ja zur Not auch drüberlegen....

Danke für Eure Antworten...#blume

Beitrag von schmusetuch78 26.09.08 - 13:15 Uhr

Hallo,
also unsere Tochter war ein Novemberbaby und wir sind mit dem Fleeceoverall sehr zufrieden gewesen, werden den auch dieses mal wieder verwenden.
Wir haben im Kinderwagen (Hartschale+Fußsackoberteil) ein Lammfell gehabt und die Kleine dann nur mit einer dünnen Wolldecke zugedeckt. DAs war warm genug, manchmal sogar ezwas zu warm, so dass wir die Decke rausgelassen haben. Im Maxi Cosi hat Fleeceoverall+dicke Socken und dünne Decke ebenfalls mehr als gereicht.
Einen richtigen Schneeanzug finde ich für Babys mehr als nur ungemütlich, weil die ja doch sehr steiff sind.
Dann lieber etwas wärmer zudecken.
LG Silke

Beitrag von gussymaus 26.09.08 - 19:15 Uhr

"DAs war warm genug, manchmal sogar ezwas zu warm"
kein wunder... ein fell ist meist zu warm...
die matraze im kinderwagen und eine decke oben drüber reicht - es sei denn ihr wohnt irgendwo in den bergen wo es monatelang schnee gibt...

aber decke marke zwiebel (mehrschichtig) ist nie verkehrt und super flexibel... nur rutshct es eben wenn die kinder zappeliger werden...

Beitrag von siebzehn 26.09.08 - 13:13 Uhr

Hallo, unser Kurzer war letztes Jahr im Dezember zwar schon 8 Monate alt, aber einen Schneeanzug haben wir nie gebraucht. Er wurde einfach dick angezogen und dann kam im Kinderwagen eine dicke Decke drüber bzw. im Sportwagen dann der Thermosack (gut, wir hatten aber auch keine - 15 °....)

Meiner Meinung nach benötigt ein Kind einen Schneeanzug erst dann, wenn es selber laufen kann und eben nicht mehr im Kinderwagen mit dicker Decke geschützt werden kann. Ich habe schon viele Kinder gesehen, die mit Schneeanzug und Decke im Kinderwagen lagen und sich halbtod geschwitzt haben...

Beitrag von gussymaus 26.09.08 - 19:17 Uhr

stimmt... schneeanzug UND decke ist nur in sibirien angesagt..

zum laufen ist der schneeanzug praktischer weil man nicht immer die schmutzigen füße in einen sauberen fußsack fummeln muss... aber bis dahin tuts auch jacke und fußsack oder anfangs eben jacke und decke... ich hab sogar oft auf die jacke verzichtet so lange die decke oben blieb - auf so kurzen wegen mit viel rein und raus...

Beitrag von sanbie 26.09.08 - 16:04 Uhr

Bei meinem Sohn habe ich auch keinen Schneeanzug gebraucht aber jetzt bin ich am überlegen ob ich nun dieses Mal einen besorge.
Der Kindergarten von Leon ist nur 3 Minuten entfernt und ich will dat Zwergi gerne im Baby Björn für die kurze Strecke mitnehmen. Und wenn es sehr kalt wird ist es vielleicht sinnvoll es da reinzupacken.
Aber ich werd mal auf dem Kindersachenflohmarkt schauen. Dann ist es net so schlimm wenn es sich nicht gelohnt hat.

Beitrag von gussymaus 26.09.08 - 19:23 Uhr

auch wenn ich absolut kein fan vom babybjörn bin (ich hab ein didymos): wenn du dein kind trägst tu dir den gefallen und zieh es nicht dick an... das ist super unpraktisch...

vor allem passt die trage dann in den seltensten fällen und es ist super fummelig. außerdem ist das baby dann leicht nicht fest genug gebunden und der babyrücken leidet...

einfacher (und meist babygesünder) ist es dem kind eine warme mütze und warme sochen anzuziehen und deine eigene jacke (oder eine weitere als sonst wenn du eher eng trägst) drüber zu ziehen... der kopf mit mütze gukct raus und der rest ist schön warm bei dir... zehnmal praktischer als schneeanzug anziehen...

wir haben es auch nur 700m=10min zum KiGa und werden mit kinderwagen oder tuch hingehen bis ich wieder aufs rad kann...

nur in den kinderwagen packen find ich noch praktischer... decke drüber mütze drauf und los... wir wohnen ebenerdig da wird das baby gleich nach der früh-mahlzeit im wagen weiterschlafen denke ich... dann brauch ichs nicht umbetten wenns los geht...

Beitrag von sanbie 26.09.08 - 19:36 Uhr

Bei mir ist der Kiga wie gesagt sehr Nahe, nur über die Straße und vielleicht 20 m. Das wäre mit dem Kinderwagen wirklich umständlich.
Den Baby Björn hab ich halt noch und wegen den kurzen Momenten wo ich ihn brauche wird er wohl keinen Schaden anrichten, denke ich.
Hab meinen ersten auch immer mal kurz dringehabt wenn ich irgendwo reinwollte und Kinderwagen zu umständlich gewesen wäre.

Beitrag von gussymaus 30.09.08 - 15:21 Uhr

bei so einem kurzen stück ist es denke ich auch fast egal wie du das kind transportierst... nur ist es eben jeden tag...

nur was ich echt nicht nachvollziehen kann: in den wagen legen und decke drauf ist doch zig mal einfacher als schneeanzug anfummeln und in eine trage stecken?! aber ist letztlich sein ding... mach so wie dirs am bequemsten ist...

ich fände es auch doof die kinder mit baby vorm bauch an und auszuziehen - helfen muss man ja doch immer mal... da nervt schon die jacke oftmals und mir ist immer superwarm dabei... da denke ich ist es mir lieber das kind im kinderwagen liegen zu haben... unser kIGa ist rolli-gerecht von daher ist da auch platz genug... und wir wohnen ebenerdig, ich kann so mit dem wagen in die küche wenn ich will...

Beitrag von gussymaus 26.09.08 - 19:13 Uhr

für die ersten monate ist schneeanzug oder overall dämlich - furchtbares gefummel beim anziehen.. und ein dünner overall alleine reicht eh nicht also warum das kind da rein fummeln?!

also ich bevorzuge da einen fußsack im autositz und im kinderwagen decke und strickjacke...

für den kindersitz habe ich eine fußsack-jacke die die ganze babysafe-zeit passen wird, in der ersten zeit fummelt man die arme einfach nicht in die ärmel oder nur wenn man lust hat...

im kinderwagen wird das baby gut zugedeckt (anfangs wühlen die kleinen ja nicht so, da brauchts kaum ne jacke, wenn nur ne dünne... zumindest für kurze strecken...) und bekommt eine warme mütze auf. für zu oma (gegenüber) und zum kindergarten (700m fußmarsch) reicht das... wirklich frost und schnee haben wir so gut wie nie... und an den paar tagen wo es wirklich schneit bleib ich zu hause oder es kommt eben mehrschichtig an - die nummer größer passt über die passenden sachen und schon hat man für 2tage was ganz warmes...

Beitrag von tweety12_de 27.09.08 - 07:28 Uhr

hallo,

habe für den maxi cosi den maxi cosi fußsack.
im kiwa habe ich einen fußsack.

für das baby habe ich einen fleeceoverall unnd einen aus schurwalkwolle.

jacken fand ich bei den kleinen nicht sooo toll,
rutschen hoch etc.

und eine mütze.

handschuhe hatte ich auch keine, da die overalls an den händen umklappbare bündchen haben.

gruß alex

Beitrag von anne85 27.09.08 - 14:48 Uhr

Hallo,

habe damals meiner großen (Nov 05) eine dicke Winterjacke (Teddyfleece) angezogen. War völlig ausreichend. Diese trug sie im Fellsack (Maxi Cosi) und im Kinderwagen.

War immer warm, und falls du meinst, dein Kind friert, dann legst halt noch ne Wärmflasche in den KiWa.

LG