Stilleinlagen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von gretchen1981 26.09.08 - 12:29 Uhr

hallo!

wollt mal wissen, was ihr von waschbaren stilleinlagen haltet?

wie oft sollte man die stilleinlagen überhaupt wechseln?

freu mich auf viele infos :-)

lg

Beitrag von martinee2 26.09.08 - 12:36 Uhr

Hallo,

ich fand die einwegstilleinlagen besser, waren angenehmer auf der HAut. Oder du nimmst Seide, sind aber teuer.
Wann wechseln? Du merkst es wenn du nass wirst :-)

LG

Beitrag von cini84 26.09.08 - 12:59 Uhr

Hallo,

also mir haben die im Krankenhaus gar nicht gefallen. Habe dann die von Rossmann probiert, aber die sind mir persönlich zu dick. Ich bin jetzt bei den NUK ultra dry. Die finde ich super und sie halten bei mir alles trocken.
Derzeit wechsel ich sie 2 mal am Tag und nachts gar nicht.

Probier einfach verschiedene aus, denn jede Brust ist anders.

LG

Beitrag von nika74 26.09.08 - 12:39 Uhr

Hallo,

meine große Tochter kam im Mai auf die Welt. Ich habe mir verschiedenste Stilleinlagen gekauft. Aus Stoff, Wolle, Mikrofaser. Aber: die schienen alle durch die Still-BH´s und die Tshirts durch. Ich sah aus wie ein Auto! Denn ich hatte vorn 2 Scheinwerfer #schock.

Lediglich Nachts habe ich diese getragen, aber erst ab dem 4 Stillmonat. Denn am Anfang konnten diese die Milchmengen einfach nicht auffangen und ich siffte Nachts durch.

Dann habe ich die neuen ultradünnen Stilleinlagen von NUK gefunden, die sich in eine Art Gel verwandeln, wenn sie in Kontakt mir der Milch kommen.

In dieser Stillzeit werde ich die LilyPaz benutzen. Das sind Silikonstilleinlagen, die überhaupt nicht auftragen und sich an die Brustwarzen ansaugen. Fühlt sich gut an und man kann sogar ohne BH schlafen.

LG
NIKA 41+0

Beitrag von warste 26.09.08 - 12:43 Uhr

Hallo
also ich hatte VIEL Milch, da mußte ich wirklich oft wechseln (die Wegwerfdinger), teilweise hab ich waschbare genommen, wenn meine Brustwarzen wund waren, die fand ich angenehmer und wirklich viel weicher!
Die waschbaren von Avent kann ich persönlich nicht empfehlen, die sehen vielleicht hübscher aus, haben bei mir aber rein gar nichts gehalten!
Die von dm, die man sich mit diesem Baby-Bonus Heftchen holen kann, waren/sind auch gut, die habe ich aufbewahrt, fürs Nächste!!! Schafwolle riecht halt etwas, aber man gewöhnt sich dran!
Für die Nächte hab ich mir anfangs eine Stoffwindel über die Brüste gelegt und einen weichen Bustier drüber gezogen.Das ging prima!
Mein Eindruck ist auch, dass die ganz "billigen" Wegwerf-Einlagen nicht ganz so gut halten, dann wurden die halt noch öfter gewechselt....
Tip: Nimm Dir aus dem Krankenhaus unbedingt das Paket mit, dass Du dort bekommst! Sind meistens "gute" und Du kannst schon mal ausprobieren.
Wirst aber schnell merken, was Dir am besten "Paßt".
Liebe Grüße!
Steffi mit Johann und #ei 19.W.