Gebärmutterhalsverkürzung und...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von an_go 26.09.08 - 12:49 Uhr

...äußerer Muttermund etwas offen!

Hallo alle zusammen,

ich bin jetzt in der 33. SSW. und mein FA hat mir heute eröffnet, dass mein Gebärmutterhals nur noch 1,2 cm lang ist und mein äußerer Muttermund offen ist, der innere ist noch komplett geschlossen. Sprich: Die Trichterbildung setzt wohl ein oder?! #kratz

Ich war vor drei Wochen, also in der 30. SSW., schon mal im KH, weil er bei der Untersuchung rumdruckste, ob der Gebärmutterhals nun um 1,2 cm verkürzt sei bzw. nur noch 1,2 cm lang sei. Mein FA sagte es mir einfach nicht, also hatte ich mich am 4.9. dann selber eingewiesen. Wahrscheinlich findet ihr es voreilig, aber ich hatte genau das Gleiche bei meinem Sohn ab der 30. SSW. durch eine Chlamydieninfektion. Diesmal habe ich keine Chlamydieninfektion, aber ich wollte sicherheitshalber die Lungenreife für mein Kind!

So, und nun kommt mein kleines Problem: Wie soll ich den Alltag mit einem fast 2-jährigen Jungen, der überdies momentan noch einen Magen-Darm-Infekt hat, regeln, wenn ich diesen nicht heben bzw. tragen darf. #kratz

Mein FA meint ja, ich solle das ruhig in Maßen machen, denn mein Baby im Bauch sei vollkommen gesund und proper und toll entwickelt. #schock Aber ich habe doch noch sieben Wochen!!!!! #schwitz

Meine Eltern waren zwar als Unterstützung jetzt eine Woche hier, aber sie mussten leider wieder fahren, da sie auch noch einige Termine in der nächsten Woche haben...

Ich bin momentan echt gefrustet! :-(

Aber #danke an alle, die sich soweit durchgekämpft haben und mich vielleicht etwas aufbauen können! ;-)

LG, Anja mit Felix (*5.12.06) und #baby im Bauch (33. SSW.)

Beitrag von lepama 26.09.08 - 12:56 Uhr

Hi,
frag mal bei deiner Krankenkasse nach vielleicht bekommst du ja ne Haushaltshilfe die kann sich std.-weise um den kleinen kümmern(nen Grund hast du ja also wieso nich)

Beitrag von an_go 26.09.08 - 13:00 Uhr

hm...dazu brauche ich aber nen attest von meinem fa #kratz, der mir das nicht geben wird, weil er ja der meinung ist, dass das baby schon kommen könnte! *augenroll* #schock

trotzdem #danke!

Beitrag von pinselein 26.09.08 - 13:05 Uhr

Hallo,

dan red doch einfach mit deiner Krankenkasse evtl. kann auch der Hausarzt oder das KH was schreiben. Denn der Befund steht ja wahrscheinlich auch im Mupa, oder ?

LG Julia

Beitrag von pinselein 26.09.08 - 13:04 Uhr

Hallo Anja,

ich verstehe deine Situation. Bin seit der 17 SSw daheim wg. vorzeitigen Wehen und GMH verkürzung, durch viel schonen und Magnesium war er fast wieder bei 5cm in den letzten 2 Wochen hat er sich auch wieder um 2cm verkürzt auf knapp 3 cm und alles ist schon sehr weich.

Ich bin seit heute in der 34. SSW und hoffe es noch 3 Wochen zu schaffen. Habe auch eine kleine mit 2 und ich muss sagen ich trage sie trotzdem ab und zu.

Denn sie hatte jetzt auch eine Erkältung und war sehr anhänglich, ich kann einfach nicht nein sagen denn sie versteht ja noch nicht wirklich warum die Mama sich schonen muss.

Ich habe zum Glück meine Mama im Haus und einmal in der woche ist meine kleine nun bei den Schwiegereltern.

Red mal mit deiner KH wg. einer Haushaltshilfe.

Aber ich drück dir die Daumen, schau wir haben es schon 17 Wochen geschafft ;-)

LG Julia

Beitrag von an_go 26.09.08 - 13:09 Uhr

#danke für deine aufmunternden Worte!

Wehen habe ich GSD noch gar keine! Aber ich frage mich echt mal, wie sich mein FA das so vorstellt! *grummel* #klatsch Ich hatte ihn ja auch nur aus Zufall gewählt und als ich wechseln wollte, war es zu spät bzw. die andere FÄ hatte Aufnahme-Stopp! *seufz*