Walken, Diäten, was kann man wann essen? Fragen über Fragen...

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von zoora2812 26.09.08 - 13:09 Uhr

Hallo,

ich habe jetzt knapp 7 Kilo runter, was ja schonmal nicht zu verachten ist. Bei meinem Gewicht sieht man es zwar nicht aber naja, bei mir zählt das was die Waage mir sagt #schein.
Jetzt habe ich angefangen zu walken, war am Mittwoch morgen 1 Stunde richtig richtig stramm unterwegs, was man auch am darauffolgendem Schwindel gemerkt hat, deshalb hab ich erstmal Pause gemacht, morgen früh gehts weiter. Ich habe dann am Mittwoch abend auch nix mehr nach ca. 19 Uhr gegessen, abends nur eine Scheibe Toast mit nem Spiegelei. Hab dann auch prompt 600 Gramm abgenommen:-D muss sich ja auch lohnen...

Jetzt aber zu meiner Frage: Ich bin 170 cm, wiege 101,0 kilo, wie viel Walken ist gesund und tut mir gut? Ich bin kein Mensch, der anfängt zu jammern, ich quäl mich selber auch schonmal gerne etwas, so ist es nicht, aber zuviel kann ja auch nicht gut sein, oder?
Wie lange geht ihr denn so walken? Und was macht ihr noch für Übungen zu Hause? Fitness?
Und was esst ihr wann? Und vorallem ab wann sollte man nix mehr essen abends? das ist das Schwierigste für mich...

Vielleicht kann sich jemand melden, der erfahrung hat in dem Bereich?

LG Jennifer, die nächstes Jahr nicht mehr in Größe 44/46 rumlaufen will und es endlich angehen möchte#sonne

Beitrag von xoey 26.09.08 - 13:49 Uhr

Hey,

also ich habe ungefähr die gleiche Gewichtsklasse wie du und ich gehe jeden Tag walken. Es tut mir einfach gut, gibt mir ein kick und ich kann so meine abendliche Hungerattacken umgehen :-)

Ich wüsste nicht, dass es schädlich für die Knochen ist.

Außerdem mache ich noch diese Übungen

https://www.vitanet.de/fitness-gesundheit/fitness/bauch/


Viel Spaß.

Beitrag von sajule 26.09.08 - 14:19 Uhr

hallo,
habe seit oktober letzten jahres 22kg abgenommen. ich walke jetzt insgesamt viereinhalb jahre, erst immer 2-3 mal wöchentlich und seit einem dreivierteljahr auch 4-5mal die woche (stramm, mindestens eine stunde), weil ich einfach das einmal am tag brauche, den körper komplett auszupowern........
abgenommen durch ww-ernährungsumstellung (nur online), man kann bei ww essen, wann man möchte.
letzendlich ist es ganz egal, wann man ißt, es kommt auf die gesamtkalorienzahl an. in den heißen ländern gibts auch kein frühstück, kleines mittagessen und abends dann essen in mehreren gängen und sind deshalb auch nicht alle fett. es kommt immmer drauf an, WAS und wieviel man ißt. und seit ww esse ich abends immer (habe ich vorher kaum gemacht, es hat aber nix gebracht) und bin auch immer satt.
und man sollte sich nicht täglich wiegen, das ist völliger blödsinn, weil man immer gewichtsschwankungen ausgesetzt ist!!!!!!!
hoffe, ich konnte dir weiterhelfen. habe es geschafft, von größe 46 auf 40 zu kommen, bei manchen marken passen mir auch hosen in schmeichelgröße 38!!!!!
lg christine

Beitrag von xxaniaxx 27.09.08 - 05:16 Uhr

Hi Jennifer,
erstmal glückwunsch zur Abnahme

Hast du dir das WWSystem schonmalangeguckt?
Und walken alleine wird dir nichts bringen auf Dauer, denn dir fehlt das Krafttrainig für den Muskelaufbau.

lg

Beitrag von zoora2812 27.09.08 - 15:06 Uhr

Hallo,

danke für eure Antworten!
Also, Krafttraining mach ich ab nächste Woche, mit meinemMann zusammen, im Fitnessstudio. Er hat da Reha gemacht und nimmt mich jetzt mit. Da kreig ich dann auch etwas Ernährungsberatung und so. Auch Übungen für zu Hause gezeigt...
WW ist nichts für mich, hab ich schon ein paar mal ausprobiert, ich esse bewusst, zähle grob Kalorien,
esse zwischendurch Obst, trinke fast nur Wasser... bis jetzt gehts.
Dankeschön für die Tips, die Seiten! Werd ich mir jetzt mal ansehen!

LG Jennifer

Beitrag von peffi 28.09.08 - 00:35 Uhr

Hi,
Die Nicola Sautter von Besser Essen hat mal gesagt, es ist besser täglich ne halbe Stunde zu walken, als eine Stunde und es dann bald satt zu haben.

Ich meine, daß Du vielleicht etwas wenig gegessen hast, vor Deiner Stunde walken, deshalb der Schwindel.
Liebe langsam angehen, dafür regelmäßig und ich finde Sportpausen wichtig. Ich laufe nur 3 mal die Woche, wenn ich dazwischen noch was machen will, geh ich aufs Trampolin oder aufs Rad, aber nur ganz locker. Merke das sonst direkt an meinen Muskeln, die dann nämlich saumüde sind beim nächsten Sport.
Abends essen sollte man, nach vielen Meinungen, Eiweiß in Kombi mit Gemüse. Sprich Hühnerfleisch mit Rohkost oder auch Magerquark mit Rohkost oder Hüttenkäse mit Rohkost. Gekochtes kann man vieles essen, z.Bsp. einen Gemüseauflauf mit Ei und Käse oder nen Salat mit Hähnchenbrustfilet.
Ich denke aber, wenn mans mit den KH nicht übertreibt abends und auch mit den Mengen, kann man auch damit abnehmen.

Viel GLück weiterhin, Du bist echt motiviert.

LEG
Peffi