Arrrrgh

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von maxi81 26.09.08 - 13:28 Uhr

Hallo zusammen!

Muss mich bei euch mal ein bißchen ausheulen.
So langsam aber sicher bekomme ich echt die Krise.
Komme jetzt in den 5. Clomi Zyklus und bekomme so langsam ein bißchen Panik,dass es nicht klappt.
Ich habe auch das Gefühl,dass mein Körper so langsam auch etwas durcheinander ist. Normalerweise bekomme ich (mit Clomi) nach ca 4 Wochen meine Tage, jetzt sind aber noch nicht mal 3 Wochen (genau sind es jetzt 19 Tage)vergangen und ich habe schon meine Tage bekommen. Hat jemand diese Erfahrung auch schon gemacht?
Kann mir jemand sagen, wie es weitergeht wenn die Clomi Therapie nicht anschlägt?
Danke im voraus!

Lg

Maxi

Beitrag von sapiens 26.09.08 - 13:46 Uhr

Wachsen denn deine Follikel unter Clomi gut? Ansonsten wäre der nächste Schritt sicher Puregon.
Aber nun bleib mal erstmal ganz ruhig, wir sind keine Maschinen, und so was kann schon mal sein. Wenn dein Zyklus sonst regelmäßig ist, dann würde ich das nicht weiter beachten, ansonsten müsste man gucken, ob du eventuell eine Gelbkörperschwäche hast (dann kommt die Regel meist deutlich früher).
Ich drück dir ganz fest die Daumen, dass es nächstes Mal klappt...

Andrea

Beitrag von maxi81 26.09.08 - 13:51 Uhr

Erstmal danke für deine Antwort.
Meine Follikel wachsen unter Clomi gut. Beim letzten Ultraschall meinte der Gyn, dass ich eine Gelbkörperzyste habe und meine Gebährmutterschleimhaut zu gering aufgebaut ist.
Ich hatte nur 4 mm, der Gyn meinte normalerweise bräuchte man 8 mm um Schwanger zu werden, aber er meint es könnte auch so klappen.
Jetzt probiere ich es mit Himbeerblättertee und hoffe, dass das was bringt.

Lg

Beitrag von sapiens 26.09.08 - 13:54 Uhr

Oder wie wäre es mit Predalon oder anderen Medikamenten, um den Gelbkörper zu stärken. Meine Schleimhaut wächst übrigens prächtig (die Ärztin ist immer ganz begeistert) obwohl ich eine Gelbkörperschwäche habe.

Andrea

Beitrag von maxi81 26.09.08 - 13:58 Uhr

Andere Medis hat der Gyn bisher nicht für sinnvoll gehalten. Vielleicht sollte ich ihn mal darauf ansprechen.

Beitrag von sapiens 26.09.08 - 14:38 Uhr

Er sollte mal Blut abnehmen und deine Hormone gezielt überprüfen. Vielleicht solltest du dich besser an eine Kinderwunschpraxis wenden, die kennen sich damit viel besser aus.

Andrea