Schmerzen nach einrenkung

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von mayflower81 26.09.08 - 13:41 Uhr

Hallo. War gestern beim Orthopäden, weil ich seit Samstag Schulterschmerzen habe. Der sagte, daß das was mit der Halswirbelsäule und irgendwelchen Muskeln zu tun hat. Auf jeden Fall hat er versucht mich einzurenken, wogegen ich mich innerlich gewehrt habe, da ich da echt Angst vor habe.
Dann hat er noch ein bisschen hier und da gedreht und als ich fragte, ob er es denn hinbekommen hat, sagte er, daß würde sich zeigen. Seit gestern nachmittag fühle ich mich wie durch den Wolf gedreht und mein ganzer Rücken schmerzt.
Können das Nachwirkungen oder sowas wie Muskelkater sein???#kratz

Beitrag von barzoli 26.09.08 - 13:47 Uhr

Hallo,

ich kenn das gut, ich renn alle paar Monate zum Orthopäden weil ich mir mal wieder was ausgekugelt hab.
Wenn bei mir ne Blokade gelöst wird oder ich anderweitig wieder zurechtgebogen wurde habe ich danach regelmäßig Muskelkater und Schmerzen.
Ich denke das kommt davon, dass sich die vorher verkrampften Muskeln erstmal wieder regenerieren müssen......(Schonhaltung etc.)
Wenns allerdings zu arg ist, würde ich nochmal anrufen vor dem Wochenende.

LG
Barzo

Beitrag von mayflower81 26.09.08 - 13:50 Uhr

Ich dachte, daß ich erstmal bis nächste Woche warte und wenn es dann nicht besser ist, dann geh ich nochmal. Nehme momentan Ibuprofen und abends Muskelentspanner.

Beitrag von barzoli 26.09.08 - 13:51 Uhr

Ja, wenn Du " Notfallmedis" da hast übers WE dann würde ich auch noch abwarten, ich denke es dauert einfach ne Weile bis sich das wieder entspannt.

Grüße
Barzo

Beitrag von mayflower81 26.09.08 - 13:54 Uhr

Vielleicht hat es auch was damit zu tun, daß ich mich irgendwie dagegen gewhrt habe. Ich würde mir lieber 100 Spritzen in den Rücken jagen lassen als sone Einrenkung. Habe damals schlechte Erfahrung damit gemacht und seitdem eine riesen Angst davor.

Beitrag von nana2203 27.09.08 - 14:48 Uhr

Geh doch mal beim nächstenmal zu jemanden der Shiatsu macht..
Meine Mum macht das und massiert" die Wirbel SANFT wieder rein..
Total schön und effektiv..
Ihr Bandscheibenvorfall wurde so behandelt !!!