noch mal wegen Eltergeld, sorry

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ready_manu 26.09.08 - 13:42 Uhr

Ich weiß dass die Fragen zum Elterngeld langsam nerven. Aber eine Sache habe ich bisher noch nicht gelesen:
Ich bekomme im März mein erstes Baby und ganz klar ist, dass ich das Elterngeld gerechnet auf die letzten 12 Monate erhalte.
Wie ist das aber wenn ich jetzt z.b: 2 Jahre zu Hause bleibe, also keinen Erwerb habe und dann wieder schwanger werde. Bekommt man denn dann überhaupt kein Geld mehr?
Das wäre ja der Hammer, oder?

Ich wäre euch dankbar für eure Antworten.

LG Manu

Beitrag von fibi84 26.09.08 - 13:44 Uhr

Als nicht erwerbstätige bekommt man den Grundsatz von 300 € monatlich ebenfalls für 12 monate..

Beitrag von saskia33 26.09.08 - 13:45 Uhr

Du kannst das Geld glaube ich auch auf 2 Jahre verteilen #kratz
Habs hier irgendwo mal gelesen #gruebel

Würde mich einfach mal bei bei der Behörde erkundigen!!!

lg

Beitrag von kati543 26.09.08 - 13:47 Uhr

Sei froh, dass du überhaupt Geld bekommst. Das ist in verdammt vielen Ländern nicht so und vor ein paar Jahren war es auch in Deutschland noch nicht so.
Du kannst dein Elterngeld auf 2 Jahre splitten lassen. Des weiteren kann der Vater auch 2 Monate Elterngeld bekommen. Das wären dann also 14 Monate.
Wenn du innerhalb der Elternzeit noch ein Kind bekommst, dann wird wieder vom Gehalt VOR dem Elterngeldbezug gerechnet. Wenn du zwischendurch arbeiten gehst, dann zählen wieder die letzten 12 Monate. Im übrigen hat natürlich jede Frau/Mann Anspruch auf den Mindestsatz von 300 € und - in dem Fall, dass deine Kinder keine 2 jahre auseinanderliegen - bekommst du auch 75€ Geschwisterbonus.

Beitrag von miau2 26.09.08 - 13:50 Uhr

Hi,
wieso der Hammer? Elterngeld ist eine Lohnersatzleistung, und da es für Mütter, die zu hause bleiben keinen Lohn gibt (andere Diskussion...) gibt es da eigentlich auch nichts zu ersetzen...

ABER du bekommst auch wenn du vor der Geburt vom 2. Kind in der Elternzeit warst auf jeden Fall den Mindestsatz von 300 Euro (im Normalfall für 12 Monate, angerechnet auf eventuelles MuSchuGeld bleiben i.d.R. 10 Monate), plus ggfs. den Geschwisterbonus bis zum 3. Geburtstag des ersten Kindes.

So ist es bei uns, und das, obwohl wir nicht mal in den Genuss des Elterngeldes (oder Erziehungsgeldes) für Max kamen (Jahrgang 2006, und Erziehungsgeld war ja einkommensabhängig). Trotzdem werde ich für unser zweites Kind Elterngeld (halt die 300 Euro plus ein paar Monate Geschwisterbonus) bekommen.

Ansonsten bleibt dir nur, vor der Geburt des zweiten Kindes halt wieder arbeiten zu gehen - jeder Monat würde das Elterngeld erhöhen. Oder das zweite Kind innerhalb des Anspruchs auf Elterngeld fürs erste zu bekommen - medizinisch nicht zu empfehlen. Dafür würde es dann noch mal das Elterngeld wie fürs erste geben.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von kati543 26.09.08 - 13:52 Uhr

Das war auch bei mir der Fall. Der Große kam noch vor Einführung des Elterngeldes (2006) und für den Kleinen bekam ich daher "nur" die 375€. Aber immerhin wesentlich mehr als für den Großen.

Beitrag von nicp 26.09.08 - 14:12 Uhr

...wenn Du das Elterngeld allerdings auf 2 Jahre splittest, bekommst Du das Elterngeld fürs zweite Kind nicht aufgrund des Einkommens VOR Geburt des ersten Kindes berechnet.
Das gilt nur, wenn Du 1 Jahr Elterngeld bezogen hast und in diesem Zeitraum wieder schwanger wirst...

So ist es bei mir. Hatte 1 Jahr Elterngeld und bin nun wieder schwanger - 3 Monate muss ich zwischen Ende Elternzeit und neuem Muschu arbeiten. Diese 3 Monate und weitere 9 Monate von VOR der Geburt meines 1. Kindes werden zur neuen Berechnung herangezogen.

LG Nic mit Alina *03.08.07 und babyboy 28.SSW