Symphysenlockerung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von maxiking 26.09.08 - 14:10 Uhr

Hallo liebe Kugelbäuche,

ich hab mal eine Frage und zwar was ist eine Symphysenlockerung und was für Schmerzen hat man da bzw. wo hat man die genau ?

Hab seit ein paar Tagen so ein ziehen und stechen, war deswegen gestern beim FA der meinte aber das alles ok is. Hätte er so eine Symphysenlockerung mit US festgestellt ? Hab das Gefühl das das stechen vom beckenboden kommt.

Liebe Grüße
MaxiKing mit Amy und #ei 12.ssw

Beitrag von grashopper73 26.09.08 - 14:25 Uhr

Das Ziehen und Stechen dürfte die Mutterbänder sein, die sich dehnen. Ich hatte letzte Woche tierisches Seitenstechen, dass ich nicht mehr aufrecht gehen konnte. Aber das ist dann nach 2 Tagen weggegangen.. Eine Symphysenlockerung hatte ich in der ersten SS. Das ist kein Stechen im Bauch, mehr das Gefühl (vor allem der Schmerz), dass Dein Schambeinknochen nicht mehr richtig sitzt. Da tut Dir bei jedem Schritt das Scheinbein weh... Das diagnostiziert der Arzt wenn Du ihm die Schmerzen beschreibst. Und das ist definitif kein Ziehen und Stechen.

Liebe Grüsse

Sandra

Beitrag von tuliaa 26.09.08 - 14:30 Uhr

Hallo,

ich habe Symphysenlockerung seit ca 20.ssw, habe allerdings gedacht es gehört dazu, dass mal was weh tut. Ich bin erst zu meinem FA gegengen, als ich nach paar schlaflosen Nächten letzte Woche auch mit Auto ein- und aussteigen Probleme hatte. Mein FA hat meine Symphyse erst manuell untersucht und einen relativ großen Spatl festgestellt. Man kann es auch mit Hilfe des Ulltraschalls feststellen.
Und jetzt zu meinen Beschwerden. Es ging damit los, dass ich Nachts wach wurde, wenn ich mich im Bett drehen wollte. Es hat direckt am Schambein wehgetan und in den Leisten gezogen. Es ist so ein stechender Schmerz. Ich kann auch im Stehen meine Hose nicht anziehen, sobald ich ein Bein hochhebe tuts weh.


Grüße

Tuliaa mit #ei 29+5 SSW

Beitrag von mellecke 07.10.08 - 10:03 Uhr

Hallo!

Ich bin zwar schon lange nicht mehr schwanger, bin aber auf deinen Beitrag beim Googeln gestoßen. Mein Sohn kam 2005 zur Welt, ich hatte ab der 8SSW Syphysenschmerzen und habe prompt ein Berufsverbot bekommen. Jetzt wird mein Sohn 3 Jahre alt und die Schmerzen sind nicht ein Stück verschwunden - hab wirklich so gut wie alles versucht.
Der Schmerz kann direkt zwischen den Beinen sitzen, sowie auch am Ansatz der Schamhaare oder über dem Steissbein.
Es ist ein ziehender Schmerz.
Bis zu einem gewissen Grad ist das völlig normal, sollten die Schmerzen aber anhalten oder sogar schlimmer werden, dann solltest du dir Ärzte beim Facharzt holen. Mein Gyn und meine Hebamme kannten sich nicht damit aus und haben mich samt Korsett ruhig gestellt - völlig falsch.
Ich musste mit KS entbinden, weil das Risiko des Reißens der Symphyse der hoch war.
Durch die Fehlbehandlung und den anhaltenden Schmerzen wurde mir jetzt von einer weiteren Schwangerschaft abgeraten.
Solltest du Infos brauchen, kannst du mich gerne kontaktieren, habe im Laufe der Jahre viel zusammengetragen, in der Hoffnung, endlich Linderung zu finden!

LG
mellecke