An alle mit SS-Diabetis & die die sich damit auskennen!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tweety83 26.09.08 - 14:16 Uhr

Hallo ihr,

wie ihr ja wisst hat sich der Verdacht auf SS-Diabetis bestätigt...#heul:-[#schock Gott sei Dank nur ganz leicht!#schwitz Soll nur Diät halten und 6 mal am Tag Blutzucker messen... und alle 14 Tage zur Kontrolle kommen...

Meine Frage ist:

Wie haltet ihr das mit der Diät?#koch Strikt oder eßt ihr auch mal was süsses?#mampf Mein Doc. sagte ich soll lieber ganz drauf verzichten aber ich hab zur Zeit immer Heißhunger auf Süsses....#mampf#mampf

Vielen Dank!#danke

LG Melanie 17+1 SSW #schwanger

Beitrag von fee09 26.09.08 - 14:23 Uhr

Ich hatte das in meiner ersten SS auch und hab mich versucht so gut es geht daran zu halte,aber ab und an hab ich auch gesündigt :-) jetzt muss ich mittwoch hin,mal sehen was auf mich dieses mal zu kommt

Beitrag von kleines_lieschen 26.09.08 - 15:35 Uhr

Hallo,
mir sagte die Diätassistentin, dass man ab und zu auch mal ein kleines Stück Schokolade z.B. essen darf oder auch mal ein kleines Stückchen Kuchen. Man soll aber darauf achten, dass man sich anschließend ein bisschen bewegt und bei Schokolade sollte es am besten eine mit hohem Kakaoanteil sein.

Lg
kleines Lieschen

Beitrag von muehlie 26.09.08 - 16:34 Uhr

Hallo Melanie,

warst du bei einer richtigen Ernährungsberatung? Normalerweise versteht man unter Diät ja immer eine kalorienreduzierte Ernährung. Bei SS-Diabetes geht es aber weniger um die Kalorien, sondern vor allem um die Kohlenhydrate. Die sind aber nicht nur in süßen Sachen enthalten, sondern in hohem Maße auch in allen Getreideprodukten. Fett dagegen lässt die BZ-Werte sinken. Uns wurde damals gesagt, dass Süßes durchaus drin ist, solange man darauf achtet, WANN man sowas isst (z.B. nach dem Essen). Auch ist Schokolade besser als z.B. Gummibärchen, da Schokolade Fett enthält.

Vielleicht machst du ja auch die Beobachtung, dass du zu bestimmten Tageszeiten anfälliger für hohe BZ-Werte bist. Bei vielen Schwangeren ist das z.B. morgens der Fall, weil da der Stoffwechsel noch gar nicht aufgewacht ist. Abends habe ich - auch mit Süßigkeiten - weniger Probleme.

Versuche einfach, vorsichtig herauszufinden, wann und auf was du besonders stark reagierst.


LG
Claudia

Beitrag von fruttwoman 26.09.08 - 17:30 Uhr

Was heisst es nur leicht? Warst Du bei einem Diabätologen? Dort bekomt man ein Messgerät. Damit muss man vor und nach jeder Mahlzeit BZ messen. Ist dieser vor der Mahlzeit über 90 und nach der Mahlzeit über 120 dann hast Du eine Diabetes und musst evtl. Insulin spritzen. Insulin macht dem Baby gar nichts, was gefährlich aber ist, ist Zucker. Diese ist in allen Kohlenhydraten enthalten.
Mach lieber eine genauen Test dann weisst Du bescheid ob Du eine Diabetes hast oder nicht.
Liebe Grüße

Beitrag von muehlie 26.09.08 - 21:48 Uhr

Ähm, kann es sein, dass du dich in der Zeile vertan hast? ;-)

Ich schätze mal, die TE meinte damit, dass ihre BZ-Werte beim Test die Grenzwerte "nur leicht" überschritten haben und dass vielleicht nicht alle 3 Werte über das Ziel hinaus geschossen sind. :-)